Dienstag, 29.03.2005

Gegen 1.30Uhr, ich war so froh bei der noch starken Hitze und dem heute Nacht nicht enden wollendem Hundegebell, gerade eingeschlafen zu sein, erhielt ich die ersten Geburtstagsglückwünsche aus der Heimat ;)Da hatte wohl jemand nicht an die Zeitumstellung gedacht…
Gegen 4.45Uhr machte sich erneut das Handy bemerkbar, doch diesmal hieß es „heraus aus den Federn“
Nach dem Frühstück fuhren wir dann gleich in die Stadt, setzten Sebastian an seiner Schule ab und weiter führte uns der Weg quer durch Asuncion zur Deutschen Botschaft.
Carmen zeigte uns unterwegs einige wichtige Gebäude, Parks, den Tiergarten und Anderes, ehe wir den Pettirossi-Markt ansteuerten.
Das ist schon unglaublich, noch vor wenigen Tagen hätte ich schwören können, nie wieder hier her zu kommen.
Wie schnell sich doch alles ändert, hier stehe ich nun und sehe vieles, wenn auch nicht alles, mit anderen Augen.

asuncion_20060524_1525965023.jpg asuncion_20060524_1953044643.jpg

 Dazu sollte man allerdings sagen, das es um einiges angenehmer ist schon früh morgens seine Einkäufe hier zu erledigen, als mittags wenn die Sonne am höchsten steht und man vom Geruch hier erdrückt wird, wie wir es vor einigen Tagen erlebt haben.
Anders als Oli & ich, die nur staunend durch all die Stände laufen, ist Carmen dank Ihrer perfekten Spanischkenntnisse fleißig am kaufen und handeln. Ein wenig Obst und Gemüse, 2 T-Shirts für je einen Euro für Ihre Hausangestellten und endlich kommen wir zu dem Stand an welchem wir den Papagei kaufen wollen.

asuncion_20060524_1341192533.jpg asuncion_20060524_1635245486.jpg

 Es ist unglaublich, von Kücken über riesige Schildkröten hin bis zu kleinen Äffchen (ich durfte selbst einen in meiner Hand halten, sehr viel größer war es noch net)und 2 Kisten voller Papageien
der wir uns den am gesündesten aussehenden aussuchten, und das für nur umgerechnet 7€.!

asuncion_20060524_1419635205.jpg asuncion_20060524_1851022042.jpg

Auf dem nach Hause weg schafft das kleine Prachtstück es tatsächlich sich aus seinem Karton durchzubeißen, doch wir schaffen es noch rechtzeitig Ihn bei Christiane abzugeben.

Nach einer kleinen Verschnaufpause und einer Erfrischung im Pool fahren wir weiter hinunter zum Fluss wo mehrere Fischersfrauen täglich Ihre frisch gefangene Ware verkaufen.
Ich suche mir erneut für das heutige Abendmahl einen Surubi aus, und bin glücklich.

asuncion_20060524_1883217367.jpg asuncion_20060524_1908234872.jpg

 Jetzt ist nur noch ein bisschen relaxen angesagt und am Abend feiern wir dann noch etwas Geburtstag bei köstlichem Schmaus.

unterkunft_20060524_2015368932.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.