Winterbeginn

Mit dem 21. Juni beginnt heute in der südlichen Hemisphäre der Winter. Zugleich ist dieser Tag in den Ländern dieser Region auch der kürzeste Tag des Jahres. Astronomisch beginnt der Winteranfang mit der Wintersonnenwende – der Zeitpunkt, zu dem die Sonne senkrecht über dem südlichen Wendekreis steht und die Tage am kürzesten sind. Danach werden die Tage wieder länger und die Nächte kürzer. Die paraguayische Direktion für Meteorologie kündigte für den Winteranfang im Land lediglich kühle, nicht jedoch kalte Temperaturen an. In einigen Departamenten in Ostparaguay waren für heute Niederschläge angekündigt. Wie Ultimahora informierte, könnte es auch im Großraum Asuncions in den kommenden Tagen zu leichten Regenfällen kommen. Im Chaco werden dagegen lediglich angenehmere Temperaturen erwartet. Im paraguayischen Winter können die Temperaturen sehr unterschiedlich sein. Während es Tage geben kann, an denen die Temperaturen nur zwischen minus 2 und plus vier Grad liegen, steigt das Thermometer an anderen Tagen auch über 20 Grad Celsius. Im allgemeinen sind die Temperaturen jedoch kühl und angenehm. Allerdings werden in dieser Jahreszeit meistens auch nur wenig Niederschläge verzeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.