Paraguayische Bahn soll in Schuss gebracht werden

Paraguayische Bahn soll in Schuss gebracht werden. – In einigen Wochen soll der Plan zur Renovierung der Eisenbahn vorgestellt werden. Das erklärte der Wirtschaftsberater für Transportwesen Ian Thompson gestern während einer Pressekonferenz. Die Studie zur Durchführbarkeit der Renovierungsarbeiten wurde bereits abgeschlossen. Sie wird von einem britischen Fachmann durchgeführt, der momentan an seinem Abschlußbericht arbeitet. Aufgrund dieses Berichts soll eine Entscheidung für die Zukunft der Eisenbahn getroffen werden. Laut dem Leiter der Eisenbahn, Carlos Antonio López, sehe der Plan als erstes die Instandsetzung der Schienen-Strecke zwischen Encarnacion und Ciudad del Este vor. Die Kosten zur Wiederherstellung dieser Strecke würden sich auf 300 Millionen US-Dollar belaufen. Nach der Fertigstellung der Eisenbahnstrecke könnte diese mit der von Foz do Yguazú nach Cascavel in Brasilien verbunden werden. Laut Ramírez sind mehrere ausländische Firmen daran interessiert, in die paraguayische Bahn zu investieren. Darunter befinden sich Firmen aus Österreich, Deutschland, Ungarn und Taiwan. (lanacion)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.