Dengue-Fieber auf dem Vormarsch.

Dengue-Fieber auf dem Vormarsch. – Die Krankenhäuser von Asuncion sind nicht in der Lage, die große Anzahl der Dengue-Patienten medizinisch zu betreuen. Das teilte der Leiter des Gesundheitsdienstes, Carlos Romero, mit. Die Aufnahme-Kapazität ist zu gering für die stationäre Behandlung so vieler Patienten. Daher wird die Bevölkerung aufgerufen, einer Erkrankung vorzubeugen. Laut Romero würden viele Menschen immer noch keine effektiven Vorkehrungen gegen eine Erkrankung treffen. Die Krankenhäuser mi Grossraum Asuncion hätten lediglich eine Aufnahme-Kapazität von zwei-tausend Betten. Eine weitere Sorge des Gesundheitsdienstes ist die Ausbreitung des Dengue-Fiebers im Landes-Inneren. Bisher sind die meisten Erkrankungen in der Landeshauptstadt und mi Departament Central aufgetreten. Die Situation wird sich bei den momentanen Wetterprognosen mit weiteren Niederschlägen bis Ende Januar kaum entspannen. Romero appelliert an die Bevölkerung, ihre Höfe und Ortschaften aufzuräumen, um der Überträgermücke die Brutstätten zu entziehen. Inzwischen seien die Neu-Erkrankungen auf 50 Fälle pro Woche angestiegen. Momentan gebe es ein-tausend 625 Dengue-Patienten. (lanacion)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.