Dengue-Epidemie hat wirtschaftliche Folgen

Dengue-Epidemie hat wirtschaftliche Folgen. – Die Dengue-Epidemie wirkt sich
negativ auf den Tourismus in Paraguay aus. Vertreter der Hotel- und
Touristik-Branche trafen gestern mit führenden Persönlichkeiten des
Industrieverbandes UIP und des Gesundheits, Umwelt- und Tourismusministeriums
zusammen. Während der Gespräche forderten sie Auskunftt über die tatsächliche
Situation im Land. Der Leiter der Abteilung für Seuchenbekämpfung, Gualberto
Piñanez, informierte über den aktuellen Stand der Massnahmen zur Bekämpfung der
Krankheit. Laut Piñanez sei bereits ein leichter Rückgang der
Dengue-Erkrankungen zu beobachten. Dies sei auf die rege Beteiligung der
Bevölkerung bei der Zerstörung von Brutstätten der Überträgermücke
zurückzuführen. Er zeigte sich zuversichtlich, dass trotz der klimatischen
Bedingungen die Krankheit bald unter Kontrolle gebracht werden könne.
Tourismus-Ministerin Liz Kramer teilte dagegen die Besorgnis der Hoteliers und
Reise-Unternehmen mit. Laut Kramer hätten viele Touristen aufgrund der
Dengue-Epidemie ihre Reise nach Paraguay abgesagt. Das zeige das mangelnde
Vertrauen in die paraguayischen Gesundheitsbehörden. (lanacion)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.