Entfuehrungen nehmen bedenkliches Ausmass an

Entführungen nehmen bedenkliches Ausmass an. – In Paraguay werden annähernd soviele Entführungen verübt wie in Mexiko oder Kolumbien. Das teilte der Leiter der Anti-Entführungs-Einheit, Kommissar Hermes Henriquez Argaña, gegenüber der Presse mit. Oftmals würden Entführungen gar nicht erst zur Anzeige gebracht und durch eine Lösegeldzahlung durch die betroffenen Familien schnell beendet. In vielen Fällen könne nicht ausgeschlossen werden, dass Polizeibeamte an den Entführungen beteiligt seien, erklärte Argaña. (abc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.