Jahrhundertregen in Paraguay

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Am vergangenen Freitag war es dann wieder einmal soweit. Laut der Wetterfrösche wurden bei uns für den Vormittag leichte Regenschauer gemeldet, welche sich allerdings in ein heftiges Gewitter mit starken Niederschlag, über 3h anhaltend ausbauten.
Laut unserem Vermieter fielen 140l/ m2 in ein paar Stunden!! So etwas hatte selbst er seit 15 Jahren nicht erlebt.

CIMG3749.JPG

CIMG3747.JPG Das unser „Villa Kunterbunt“ an jedem Fenster, und beihnahe jeder Balkontür noch immer alles andere als dicht ist, dürfte ja keine Neuigkeit sein, demnach begannen wir erneut unsere gesamten Eimer, Schüsseln und Töpfe unterzustellen, und das ins Wohnsimmer laufende Wasser aufzuwischen, was allerdings bei diesen Mengen zwecklos war. Allerdings hielten sich die Wassermassen diesmal in Grenzen, und das Ganze war auch nach ein paar Stunden wieder abgetrocknet.

CIMG3745.JPG CIMG3742.JPG

CIMG3783.JPG CIMG3730.JPG CIMG3732.JPG CIMG3733.JPG CIMG3726.JPG

Wir gehörten auch zu den Glücklichen welche keinen Stromausfall hatten, dafür jedoch war wieder einmal durch Nässe bedingt unser Modem im Turm defekt, so das wir bis heute (Montag) kein Internet hatten.
Als der Regen am frühen Nachmittag nachließ, hörten wir von den Ausmaßen des Unwetters in Asuncion, wo Autos schwammen, Straßen aufgerissen wurden und zum Teil nicht mehr befahrbar waren.
Wir machten uns auf dem Weg nach Luque., um dort noch Einiges zu erledigen… hier ein paar Eindrücke davon…

CIMG3755.JPG CIMG3757.JPG CIMG3760.JPG CIMG3763.JPG CIMG3764.JPG

CIMG3765.JPG
Am folgenden Samstag Morgen hatten sich die Temperaturen auf ca 26Grad abgekühlt, es war sehr angenehm, dennoch brauchten wir seit langer Zeit bereits langärmlige Kleidung 😉
Man konnte vom Unwetter des Vortages (zumindest bei uns am und im Haus) kaum noch etwas sehen, alles war bereits wieder getrocknet, mit Ausnahme einiger noch leicht feuchter Wände, und unserem Leitungswasser, welches 3 Tage lang garnicht und mittlerweile bedingt wieder nutzbar ist.
Da wir keinen eigenen Brunnen besitzen, somit unser Wasser über die Stadtleitung beziehen, haben wir wohl auch kaum Einfluss darauf… Zum abendlichen Säubern sind wir in den Pool gesprungen, das Wäsche waschen wurde vorerst eingestellt und zum Zähne putzen nahmen wir klares Wasser aus unserem Selz-Wasserautomaten 😉

CIMG3797.JPG CIMG3795.JPG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.