Bekämpfung der Aedes Aegipti-Mücke

Bekämpfung der Aedes Aegipti-Mücke. – Der Director des nationalen Dienstes zur Ausrottung des Sumpffiebers, SENEPA, Dr. Julio César Manzur, hat die Bevölkerung aufgerufen, ihre Türen und Fenster zu öffnen, wenn die Funktionäre zum Aussprühen in die Häuser kommen. Wie er erklärend sagte, zeige das von der Senepa benutzte Gift kaum Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen, da es sich leicht ausbreite und nur die Insekten treffe. Ausserdem sei das für die Aedes Aegipti benutzte Sprüh-Gift anderer Natur als andere Gifte. Die Aedes Aegipti Mücke ist bekannt als Überträgerin des Fiebers und soll in gross angelegten Kampagnen ausgerottet werden. Dazu jedoch bedürfe es der Mitarbeit der gesamten Bevölkerung, heisst es in Berichten, die das Gesundheitsministerium schon seit einiger Zeit veröffentlicht hat. In den letzten Tagen war wiederholt in den Medien berichtet worden, dass mehrheitlich die Bewohner der Landeshauptstadt sich wenig interessiert zeigten an einer Zusammenarbeit im Kampf zur Ausrottung der Dengue-überträgermücke Aedes Aegipti. (abc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.