Schwere Dengue-Form taucht auf

Schwere Dengue-Form taucht auf. – Im Zentralkrankenhaus des nationalen Fürsorgeinstituts IPS ist gestern ein junger Mann mit Dengue-Verdacht verstorben. Laut bislang unbestätigten Berichten soll das Opfer an der Dengueform „mit Bluterguss“ gelitten haben. Der 22 jährige wurde bereits am Sonntag ohne Lebenszeichen in Luque eingeliefert und danach ins Zentralkrankenhaus überwiesen. Von dort bestätigte Frau Doktor Notario gegenüber der Presse, dass alle erkennbaren Anzeichen auf das hämoragische Dengue-Fieber hinweisen, die gemeinhin auch als „Dengue mit Bluterguss“ bezeichnet wird. Die laboratorischen Untersuchungen laufen noch. Hämorrhagische Fieber sind infektiöse Fiebererkrankungen, die mit Blutungen einhergehen. Sie werden meist verursacht durch Virusinfektionen. Die hämorrhagische Dengue-Form beginnt wie das normale Denguefieber, verschlechtert sich aber nach zwei bis fünf Tagen dramatisch. Der Blutkreislauf bricht zusammen und es kommt zu Rötung, inneren Blutungen und komatösem Exitus. Die allgemeinen Zeichen eines Schocks sind typisch. (IPParaguay)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.