Erster Zahnarztbesuch

Nachdem ich mich Anfang Februar mühselig dazu entschlossen habe, endlich einmal einen Zahnarzt hier im Lande zu besuchen, habe ich nun heute nach 3 Terminen alles überstanden und auch bestens überlebt.

Von einigen Bekannten wurde mir die Privatpraxis des Herrn Dr. Kiep in Asunción empfohlen.

CIMG7854.JPG

„Empfangsbreich“

CIMG7855.JPG

„Wartezimmer“

CIMG7853.JPG

„Sprechzimmer“

Sicher ist es noch immer von Vorteil das dieser deutsch spricht, fachlich sehr gut arbeitet, außerdem was mir bei Zahnärzten äußerst wichtig scheint, das er sehr einfühlsam sowie beruhigend auf seine Patienten wirkt.
Was anders als in Deutschland gewohnt war, dass man keinerlei großartige Aufnahme Formalitäten durchführen musste. Mein vollstelliger Name, sowie die Rufnummer genügten aus und  ehe ich mich versah, saß ich bereits auf dem Behandlungsstuhl.
Zum ersten Besuch also vor ca. 4 Wochen wurde zunächst eine Gesamtanalyse durchgeführt.
Da ich hin und wieder eine Fistelbildung mit großen Beschwerden habe wurde anhand einer Röntgenaufnahme (direkt in der Praxis) ein pathologischer Befund ausgeschlossen.
Mit einem Kostenvoranschlag für die  Erneuerung der Zahnfüllung sowie einer Zahnreinigung hatte ich meinen ersten Termin überstanden.
Eine einmalige Gebühr (als Neupatient)von 50.000Gs waren zu zahlen, sowie 50.000Gs für die Röntgenaufnahme.
Die darauffolgende Wochen wurde dann einer der Backenzähne neu verplombt, natürlich nicht ohne Anästhesie!
Anfallende Kosten hierfür 220.000Gs.
Was besonders bemerkenswert scheint, das man mir in Deutschland mehrmals durch verschiedene Zahnärzte mitgeteilt hat, dieser Zahn könne nur noch verkront werden, eine andere Behandlung sei nicht mehr möglich auf Grund seines schlechten Zustandes!!
Für einen Patienten ist es jedoch ein erheblicher Unterschied 35€ für eine Verplombung (hier in Paraguay) oder 500€ (vielleicht auch mehr je nach Zahnlabor in Deutschland) für eine Krone zu entrichten!!
Heute dann bekam ich die  noch ausstehende Zahnreinigung. Auch hier wurde sehr vorsichtig und äußerst genau gearbeitet. Bisher habe ich dies noch nie so erleben dürfen.
Nach einer 3/4h war auch dies schmerzfrei überstanden.
Kosten auch hierfür waren 220.000Gs.
Mein Fazit hierzu:
Keine Monsterbohrer, Kanülen mit Widerhaken, schlechtwirkende Anästhesie  oder ähnliches hat mich erwartet, wie ich um ehrlich zu sein ein klein wenig die Befürchtung hatte.
Wie mir Dr. Kiep und dessen Frau (sie ist ebenso ZÄ) allerdings berichteten werden sämtliche Materialien, alle Gerätschaften eben die komplette Ausstattung  der Praxis aus Europa oder teilweise auch aus den USA importiert.
Wegen der großen Korruption in Paraguay bekomme man einfach nichts Derartiges zustande. Dies sei traurig, aber leider wahr.

2 Kommentare zu “Erster Zahnarztbesuch

  1. Guido Martin

    Vielen Dank für diesen super Hinweis. Da ich doch leider zu den Leuten gehöre, welche doch des öfteren eine solch Praxis aufsuchen müssen. Würde mich freuen Euch beide kennenzulernen. Bin im April mit meiner Frau vor Ort. Gruss Guido ………. weiter sooooo……..

  2. Thorsten Dickel

    Vielen Dank für den interessanten Hintergrundbericht. Aus deutscher Sicht ist vielleicht noch ein Hinweis zu den allgemein üblichen Stundensätzen z.B. für handwerkliche Dienstleistungen interessant.
    Fachlich macht mich die Erwähnung der Fistel kribbelig. Der betreffende Zahn wurde doch wohl nicht ernsthaft mit einer Füllung ohne vorherige Wurzelkanalbehandlung oder Wurzelspitzenresektion behandelt? Ich nehme an, die Füllung wurde an einem anderen Zahn gelegt und der fistelnde wartet noch auf eine Behandlung.

    Gute Besserung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.