Asuncion: Impfkampange erreicht 20 Prozent der Bevölkerung

Das Ministerium für Öffentliche Gesundheit und Soziales Wohlergehen hat Daten zur derzeitigen nationalen Impfkampange bekanntgegeben. Demnach konnte bisher eine Impf-Deckung etwa 20 Prozent erreicht werden. Zu den Zonen, die bisher mit dem Programm zur Immunisierung am besten erreicht werden konnten, zählen Amambay, Alto Paraguay, Paraguarí, Asunción, Itapúa und Caaguazú. In Concepción, San Pedro, Presidente Hayes, Alto Paraná, Misiones und Caazapá herrsche dagegen noch Verbesserungsbedarf. Geimpft wurde bisher gegen die verschiedensten Erkrankungen, unter anderem gegen Tuberkulose, Tetanus und Hepatitis B. Unter den geimpften Personen waren sowohl Säuglinge als auch bereits ältere Menschen. Allgemein sei die Impfung für folgende Empfänger-Gruppen von besonderer Wichtigkeit: Kinder in einem Alter von 6 und 23 Monaten, Personen über 60 Jahre, Arbeiter im Gesundheitswesen und chronisch Kranke. Nach den Worten von IP-Paraguay sei die Impfung ein Recht und eine Pflicht für die gesamte Bevölkerung. Zudem sei sie völlig kostenfrei. (IP-Paraguay)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.