Ausflug auf die „Estancia Aventura“ nach Caacupé

Bereits seit einigen Wochen schon geplant, war es nun soweit. Wir besuchten nach 4 Jahren wieder einmal  Kiki & Walter auf Ihrer Ranch am Rande von Caacupé.

IMG_0727
Vordergründig hatte Oliver die Aufgabe die Beiden in Ihre Homepage und deren Bearbeitung einzuweisen. Dafür bekamen wir den Aufenthalt für ein Wochenende  geschenkt, was wir natürlich gerne annahmen.

Es war während unseres  erster Urlaub im März 2005 als wir die Beiden kennenlernten, einen Nachmittag auf der Estancia verbringen durften  und ganz begeistert von ihrem Anwesen waren, auch wenn wir keine Pferdenarren waren und sind.
Wir genossen die für uns sehr erholsamen Stunden,  zusammen mit Wilma.
Die Gute war in den letzten Tagen etwas kränklich  gewesen, so dass wir Freitag spätnachmittags Dr. Otto in Luque aufgesucht hatten, welcher ihr 4 Injektionen verpasste, sowie einen  strengen Diätplan erstellte. Sie sollte unter Beobachtung bleiben, so beschlossen wir mit Einverständnis von Kiki, Wilma mitzunehmen.
Inzwischen ist sie zum Glück wieder fit und ganz die „alte“!


Nach dem Mittagessen wurde bei einer Tasse Kaffee ein wenig geratscht, anschließend konnten wir nach dem Olis Arbeit erledigt gewesen ist, am Pool mit einem Buch in der Hand relaxen.


Am späten Nachmittag entschlossen wir uns gegen einen Ausritt zu Pferd, sondern spazierten hinunter zum Gästehaus am See. So bekam auch Wilma etwas auslauf und konnte herumtoben.


2 Gäste von Kiki & Walter arrangierten für den darauffolgenden Tag ein kleines Reitturnier, wofür  sich einige in der Umgebung lebenden Pferdeliebhaber  bereits angemeldet hatten.
Vor Sonnenuntergang wurde bereits fleißig dafür fleißig trainiert.


Nach einem sehr leckeren Abendmahl ging der Tag zu Ende.
Da zu Hause noch einiges an Arbeit auf uns wartete, wir außerdem  Señor Silvestre versprachen bis 14Uhr wieder zurück zu sein, brachen wir nach dem Frühstück am Vormittag auf, während das Reitturnier  gerade begann.
Lieben Dank nochmals für die erholsamen, schönen Stunden bei Euch!
Wir hoffen Euch bald einmal wie vereinbart, nach einem Besuch auf der Mbuni Straußenfarm in Nueva Colombia wiederzusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.