Lugo anerkennt Vaterschaft vor dem Gesetz

Lugo anerkennt Vaterschaft vor dem Gesetz. – Nach der Anerkennung seiner Vaterschaft hat der Anwalt Marcos Fariña heute den Sohn des Staatspräsidenten ins Zivilregister eingetragen. Damit figuriert Fernando Lugo jetzt offiziell als Vater von Guillermo Armindo Carillo Cañete. Der Staatspräsident hat währenddessen darum gebeten, ihm jetzt doch einen Teil seines Gehaltes auszuzahlen, damit er die Vaterschaftspflichten nachkommen kann. Zu Beginn seiner Amtszeit hatte Lugo angeordnet, sein Gehalt dem Indianerinstitut INDI zu übertragen. Der Mutter des Kindes wird Polizei-Sicherheit gewährleistet, erklärte der Kommandant der Nationalpolizei, Viviano Machado. Die Frau hatte sich anfangs gegen das Sicherheitsaufgebot gesträubt. Bisher ist unbekannt, wo sie und der 2 jährige Sohn sich aufhalten. Laut Machado ist es nicht möglich, ihren Aufenthaltsort bekanntzugeben, da sie Todesdrohungen erhalten habe. (UH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.