Wegpolizei setzt auf Bewusstmachung

Wegpolizei setzt auf Bewusstmachung – Die Stadt Luque hat in den letzten Wochen fatale Motorradunfälle erlebt. Auf Grund dieser negativen Sachlage hat das lokale Bürgermeisteramt sich dazu entschlossen, die Kampagne unter dem Motto: „In Luque führen wir uns gut auf“, wieder aufzunehmen. Während dieser Kampagne werden besonders die Motorradfahrer streng kontrolliert. Beamte der Verkehrspolizei bauten dazu Sperren in bestimmten Zonen auf. Neben der Kontrolle von Führerscheinen wird auch darauf geachtet, ob die Fahrer den Helm benutzen und ihre Fahrzeuge über Lichter und Nummernschild verfügen, hiess es. Die Kampagne war im November vergangenen Jahres notwendig geworden, als sich herausstellte, dass die Bewohnerschaft von Luque wenig Interesse zeigte für die kostenlos angebotenen Befähigungskurse von seiten der Weg-Polizei. Es sei dann auch zu wiederholten Verkehrsunfällen gekommen, die gerade von Motorrädern verursacht wurden, hiess es. Bisher hat die Verkehrspolizei von Luque eigenen Angaben zufolge durchschnittlich drei Verkehrsunfälle bei Motorrädern pro Tag zu beklagen. (abc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.