Gartentag in Nueva Colombia

Nachdem in der vergangenen Woche nun endgültig und für uns doch recht plötzlich der Herbst Einzug gehalten hat, die Temperaturen tagsüber weit unter 20 Grad lagen,  und morgens erschreckende 10 Grad uns erstmals stark frieren ließen, ist es allerdings auch Zeit um den Garten etwas neu zu gestalten.

Zu kaufen bekommt man jetzt allerhand an blühenden Pflanzen, die Auswahl ist enorm groß, so dass wir diesen Samstag gleich in die Gartenstraße fuhren,  um dort so Einiges einzukaufen.

CIMG8557.JPG
CIMG8561.JPG
CIMG8562.JPG

Am Nachmittag nutzten wir die letzten Sonnenstunden und  begannen  bereits fleißig um-,  aus-,  und neu einzupflanzen.
Dank der zahlreichen Regenfälle der letzten Tage wurde uns die Arbeit glücklicherweise um einiges erleichter, und so schaut es derzeit bei uns aus…
CIMG8563.JPG
CIMG8564.JPG
CIMG8565.JPG
CIMG8566.JPG
CIMG8567.JPG
CIMG8568.JPG

3 Kommentare zu “Gartentag in Nueva Colombia

  1. Thorsten

    Hola!

    Fein sieht das bei Euch aus 🙂

    Stimmt, 2 Nächte war es „bitterkalt“
    aber es geht ja wieder bergauf. Morgens
    um 7 kann man mit 20°C doch gut wach werden.

    Tatsache ist, der Regen war längst überfällig und sehr gut.

    Grüsse aus Vca.
    Thorsten

  2. Tobias

    Wow, ich habe gedacht, in Südamerika wäre es für gewöhnlich ganzjährig warm?
    Ich muss mir mal ein Klimadiagramm raussuchen…
    Ansonsten noch ein Lob: Finde euer Blog sehr interessant – Ich werde wiederkommen. 🙂

  3. Oliver

    ja, es kannhier schon kalt werden, wobei kalt relativ ist 🙂 Aber imWinter kann es schon mal unter die 10 Grad gehen.
    Man gewühnt sich an die Temperaturen hier, und unter 15-20 Grad frieren wir schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.