Philodryas olfersil

Die Brasilianische Strauchnatter misst eine Länge von  1,1 bis 1,4 Meter.
Diese Art scheint sich lieber in den Zonen von Savannen oder abgebautem  Wald heimisch zu fühlen.
Sie bewegen sich sehr schnell über Land, sind ebenso gute Kletterer und auch Schwimmer.
Sie wurden ebenso in der Nähe menschlicher Behausungen gesichtet, klettern gerne über Zäune.
Eine sehr aggressive  Art!
Ihre Fortpflanzung erfolgt im Dezember, sie legen zwischen 7 und 8 Eiern;  Schlangen werden im März geboren.
Dieser Baum-Arten essen vor allem Vögel, Eidechsen, Frösche und Schlangen, welche durch ihr starkes Gift getötet werden.
Vorkommen in Ost Paraguay

Scannen0014.jpg

Vorsicht! Hoch toxisch!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.