Asunción: Mercosur-Parlamentarier kritisiert Haltung Brasiliens und Argentiniens

Während der Eröffnungsfeier des Ratgebenden Forums, das anlässlich der Vorbereitungen für das Mercosur-Gipfeltreffen laufen, hat sich der Politiker Alfonso Gonzáles Nuñes in scharfer Form an die Nachbarländer Brasilien und Argentinien gewandt. Der Parlamentarier war vom Zentrum der Paraguayischen Importeure, CIP, zur Eröffnung des Forums eingeladen worden. In seiner Rede kritisierte er in harten Worten die von den Brasilien und Argentinien angewandten Hemmnisse beim Import paraguayischer Produkte. Gonzáles forderte gegenüber Brasilien und Argentinien mehr Solidarität gegenüber den kleineren Nachbarländern Paraguay und Uruguay, damit diese sich weiter entwickeln könnten. Wichtig sei dabei, dass das Abkommen von Asunción eingehalten werde. Der erste Artikel des so genannten Asuncioner Abkommens spricht sich für die freie Bewegung von Gütern, Dienstleistungen und Produkten zwischen den Ländern aus. Gonzales sagte, bisher werde dieses Abkommen in systematischer Form umgangen, was eine echte Integration in dieser Region unmöglich mache. (abc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.