Encarnación: Wichtiger Brückenbau im Endstadium

Die längste Brücke des Landes, mit ihren vier Fahrbahnen, wird in Encarnación gebaut. Sie verläuft über den Bach Quiteria und hat eine Länge von 682 Metern. Die Zeitungen berichteten unter Berufung auf den technischen Verantwortlichen des paraguayischen Küstenkonsoriums, Victor Chamorro, die Brücke sei beinah fertig gestellt. Sie ist Teil der Ausbauarbeiten des Yacyretá-Werkes. Für das Werk seien 80 Milliarden Guaranies investiert worden, hieß es weiter. Mit dieser neuen vierfachen Fahrbahn-Einrichtung erhält die Stadt einen wichtigen Verkehrs-Zulauf. Ein weiterer Vorteil ist es, dass kleinere Barkassen unter der Brücke passieren können, wenn das Itaipúbecken erst auf den Stand von 83 Metern über dem Meeresspiegel angehoben worden ist. (abc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.