San Lorenzo: Gründung eines Kinderkrankenhauses für Herzkranke

Italienische Spezialisten wollen ein Krankenhaus für Kinder mit Herzkrankheiten gründen. Wie die Tageszeitung La Nación berichtet, denken die Europäer an die Investition von 4 Millionen Euro. Das Projekt soll auf dem Gelände des Kinderkrankenhauses Acosta Ñu in San Lorenzo umgesetzt werden. Die beteiligten italienischen Ärzte gehören einer internationalen Stiftung an, die Programme entwickelt für Kinder mit Herzbeschwerden. Diese spezialisierte Betreuung wird jedes Jahr von 600 paraguayischen Kindern benötigt. Es würden aber nicht einmal 100 Operationen pro Jahr durchgeführt. Das Gesundheitsministerium bemüht sich seinerseits darum, dass die paraguayischen Ärzte Schulung erhalten, damit sie in dem Krankenhaus dienen können. (Diario La Nación – 22 de junio de 2009)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.