Baumverschnitt

Nach der Ernte unserer Citrusfrüchte im Garten, die trotz der Trockenheit des letzten Sommers sehr üppig ausgefallen war, mussten nun all die Bäume verschnitten werden.

Die Dürre hatte doch so einige Spuren hinterlassen.
Señor Silvestre unser Aufpasser, gelegentlich auch Gärtner erschien zur vereinbarten Zeit, pünktlich um 13 Uhr um an die Arbeit zu gehen.

Eine Säge welche wir Ihm gaben ignorierte er, hier ist das Arbeiten meist nur mit der Machete angesagt.
Zweimal in die Hände spucken, das frisch geschliffene Messer schwingen und ab geht die Post…

Wir waren erstaunt darüber, wie ein doch schon 61 jähriger Mann auf den Bäumen herum kletterte, mit welcher Leichtigkeit  (so schien es uns) er in nur 3h mit all dem Ausschneiden fertig war.

Und dies ist das Resultat des Ganzen…

Von dem Gehölz, welches nun vor unserem Gartentor auf ein Feuerchen wartete, war bereits am Abend schon nichts mehr zu sehen. So manch ein Nachbar kam gelaufen und nahm sich sein Brennholz mit nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.