„Raus aus den Federn…“

Nachdem ich an jedem Morgen als erste aus dem Bett springe und für uns alle Vier das Frühstück bereitet habe, heißt es dann schließlich noch das Männlein wecken. Meist klappt das ja inzwischen ganz gut, doch hin und wieder brauche ich dabei ein klein wenig Unterstützung.

Elly ist mir dabei eine große Hilfe, wie Ihr gleich sehen könnt 😉

2 Kommentare zu “„Raus aus den Federn…“

  1. Anke + Ralph

    Selbst auf die Gefahr hin das ich mich jetzt unbeliebt mache:…wie wäre es mal mit einem schöööönen Eimer mit kaltem Wasser?!
    Allerdings gilt auch zu bedenken: wer schläft der sündigt nicht!
    In dem Sinne alles Gute weiterhin u. viel Spaß bei eurem „Bauabenteuer“

    Liebe Grüße
    Anke + Ralph

  2. Manuela Autor des Beitrags

    Oje, ich befürchte das bringe ich dann doch nicht übers Herz und entscheide mich wohl eher für die liebevollere Variante…
    Doch ich werd es mir merken, wäre ja möglich das man nach 10, 15 oder 20 Ehejahren etwas skrupelloser wird 😉 Wer weiß…
    Ganz liebe Grüße nach Hamburg

    éla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.