Erarbeitung von Recycling-Produkt

Erarbeitung von Recycling-Produkt. – Mit dem Rückstand des Zuckerrohrs haben zwei Studenten ein Material erarbeitet, dass den Gebrauch des Holzes teilweise ersetzen könnte. Für die Initiative sind die beiden Jugendlichen als beste Forscher des Mercosur ausgezeichnet worden. Brian Ginés und Walter Martínez sind Studenten des ersten Jahres der Mittelstufe in wissenschaftlicher Ausrichtung des Colegio Iberoamericano. Die Trester sind vorwiegend faserhaltige, feste Rückstände, die nach dem Auspressen des Saftes vom Zuckerrohr übrig bleiben. Etwa 30 Prozent des Zuckerrohres besteht aus Trester, erklärte Brian Ginés. Da in Paraguay jährlich etwa 5 Millionen Tonnen Zuckerrohr produziert werden, könne der Rückstand positiv genutzt werden. Nach der Mischung des Tresters mit einem selbstentwickelten Klebstoff erlangten die Jugendlichen ein Produkt, das dem Holz ähnlich ist. Bei einer anschliessenden Untersuchung stellte das nationale Institut für Technologie und Normen, INTN, fest, dass dieses Recycling-Produkt für die Herstellung von Möbeln, Deckenbekleidung und Fertighäusern gebraucht werden kann. Die Jugendlichen nannten ihre Projekt „Madebag“. (UH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.