Mauern Teil 9

Mauern Teil 9

Vergangene Woche wurde fleißig am Dachgiebel gearbeitet. Dabei kamen auch wieder abenteuerliche „Konstruktionen“ zum Einsatz.

IMG_1239 IMG_1238

Hier Uwe, einer der Arbeiter mit einen neuen Stamm für das Gerüst, frisch geschlagen aus dem Busch.

IMG_1242

2 Drittel des Giebels sind ca. fertig gestellt. Die oberste Spitze hat eine Höhe von ca. 4.60 Meter, die Aussenmauern eine Innenhöhe von ca. 2.50 Meter.

IMG_1243 IMG_1235

Dann geht es mit dem Dach los. Wir haben nun ein Angebot einer Dachfirma, die den Dachstuhl in 3-4 Tagen bauen wird. So können wir die Bauzeit etwas verkürzen und die Arbeiter an dem Zaun oder dem Deposito weiter machen.

IMG_1246

angenehme Temperaturen

nach dem es die letzten Tage sehr schwül und drückend war, sanken vorgestern die Temperaturen um 10 Grad und Nachts regnete es ausgiebig.
Das tat den Pflanzen und uns sehr gut.
Heute Früh waren es knapp 20 Grad was wir inzwischen schon fast als kalt empfinden. Es ist schon erstaunlich wie sich der Körper an die hohen Temperaturen gewöhnt und sich das eigene Empfinden verschiebt.
Aber es scheint heute wieder die Sonne und es werden sicherlich wieder 30 Grad erreicht werden.

Zwei Banken in Paraguay haben eine Internationale Anerkennung erhalten

Zwei Banken in Paraguay haben eine Internationale Anerkennung erhalten. Es handelt sich dabei um die BBVA und die HSBC. Während die BBVA zur besten Bank Paraguays ernannt wurde, gilt die HSBC weiter als „wertvollste Bank auf internationaler Ebene“. Beide Bankgruppen gehören zu den grössten weltweit und sind seit Jahren auch in Paraguay präsent. Die Auszeichnung wurde von der englischen Zeitschrift The Banker vergeben, die sich auf dem Finanzbereich spezialisiert hat. The Banker wurde 1926 gegründet und gehört der weltweit bekannten Gruppe Financial Times Business an. Für die jährlich begehrten Preisen werden in jedem Jahr Banken weltweit ausgewählt, die sich in ihrer Funktion als Handelsbank, als beste Investitionsbank, sowie in der Anwendung neuer Technologien zur Verbesserung des Finanzhandels ausgezeichnet haben. Damit erhält die BBVA bereits das dritte Jahr infolge den Preis als Beste Bank Paraguays. Die Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) ist ein Kreditinstitut und ein Unternehmen für Finanzdienstleistungen in über dreißig Ländern. Es ist eine der größten Banken in Spanien, Lateinamerika und der Welt und hat ihren rechtlichen Sitz in Bilbao, und den operativen Sitz in Madrid. Die Bank hat ungefähr 90 tausend Angestellte und 35 Millionen Kunden in der ganzen Welt. Die HSBC (HSBC Holdings plc) ihrerseits ist, gemäß der Forbes Global 2000-Liste das größte Unternehmen der Welt. Die HSBC hat ihren Sitz in London und verfügt über 10 tausend Filialen in 86 Ländern. Der Großteil der Einnahmen wird zu etwa gleichen Teilen auf den drei Kontinenten Amerika, Asien und Europa erwirtschaftet.

Verkaufsanstieg von UPS- Systemen

Die ständigen Stromausfälle führen zu einem Verkaufsanstieg von UPS- Systemen. Wie die Zeitung Lanacion informierte, wurden in den letzten Monaten 80 Prozent mehr UPS-apparate verkauft, als bisher. Die Apparate haben die Funktion zur Stabilisierung der Stromstärke und zum Schutz von Komputern bei Stromausfällen. Diese werden vor allem in Büros und Privathaushalten eingesetzt, um Komputer bei Stromausfällen und Stromschwankungen zu schützen.

Mauern Teil 8

Mauern Teil 8

Letzte Woche ist die entgültige Mauerhöhe von ca 2,40 Meter erreicht worden.

IMG_1232 IMG_1225 IMG_1226

Es wurde oben die „Schalung“ des Ringankers gemauert, Stahl darin verankert und dieser dann ausgegossen.

IMG_1222 IMG_1223 IMG_1224

Darauf kommt dann das Dach zum liegen. Diese Woche wurden schon Angebote von einer Dachfirma und vom Installateur abgegeben.

Mit einem Ende der Energie-krise kann erst im November 2012 gerechnet werden

Mit einem Ende der Energie-krise kann erst im November 2012 gerechnet werden. Das erklärte der ANDE-Vorsitzende Germán Fatecha gegenüber dem Fernsehkanal 9. Zuvor hatte Fatecha eine Pressekonferenz abgehalten, bei der er über die Energiekrise und möglich Massnahmen zur Verbesserung der Situation informierte. Wie er sagte, würden zur Zeit Verhandlungen mit den Nachbarländer Brasilien und Argentinien bezüglich einer Unterstützung im Energiebereich geführt. Unterstützung in der Energielieferung benötige Paraguay vor allem in den Stosszeiten. Ein ende der Energiekrise sei jedoch nicht vor ende November 2012 absehbar, hiess es. Bis dann hoffe die ANDE, die zusätlichen Investitionen für eine Verbesserung der Stromlieferung abgeschlossen zu haben.

Asunción: Seit früher Morgenstunde versammelt sich das Energie-Team der Regierung mit Staatspräsident Fernando Lugo in Mburuvichá Róga. Das Energie-Team Lugos besteht aus dem Minister für Öffentliche Bauten, dem Minister für Industrie und Handel, der Untersekretärin für Minen und Energie sowie aus dem Präsidenten der Elektrizitätsverwaltung Ande, den Vorsitzenden der Kraftwerke Itaipu und Yacyreta und der staatlichen Erdölgesellschaft, Petropar. (ABC)

Die Regierung sieht sich nicht in der Lage, elektrischen Strom von Brasilien und Argentinien zu kaufen. Das erklärte der ANDE Vorsitzende, Germán Fatecha gestern nach einem Treffen des Energie-ausschusses der Regierung mit Staatspräsident, Fernando Lugo. Das Treffen fand am Morgen in der Präsidentenresidenz, Mburivícha Róga statt. Wie Fatecha mi Anschluss an die Sitzung gegenüber der Presse informierte, würden beim Kauf von Strom aus den Nachbarländern ebenfalls die heimischen Stromleitung benutzt werden müssen, die ohnehin schon überlastet seien. Zudem habe auch Argentinien Schwierigkeiten, die notwendige Menge an Strom für den eigenen Bedarf zu produzieren. Deshalb werde nun die zweite Alternative zum Kauf oder der Miete von Generatoren in Erwägung gezogen. Zudem wurde beschlossen, eine Kommission zu schaffen, die die Gründe der Energiekrise untersuchen sollten. Mit einer Ausschreibung zum Kauf von Generatoren solle nun unverzüglich begonnen werden, hiess es. Die Investitionen diesbezüglich könnten sich den Angaben zufolge auf etwa 45 Millionen Dollar belaufen, da auch Diesel für den Antrieb der Generatoren zur Verfügung gestellt werden müsse. Die Generatoren sollen laut Fatecha vor allem in den Städten, Salto del Guairá, Caaguazú, Coronel Oviedo, Caazapá, Encarnación undVilleta eingesetzt werden, da diese Städte am meisten von den Stromausfällen betroffen seien.

Angesichts der zahlreichen Stromausfälle ist der Verkauf von Stromgeneratoren stark angestiegen. Allein in Ciudad del Este verkaufte das Unternehmen, Record Electric innerhalb von 60 Tagen die doppelte Menge an Generatoren mi Vergleich zum selben Vorjahreszeitraum.Während mi gesamten Jahr 2008 100 mi Land Generatoren verkauft wurden, stieg der Verkauf der Maschinen allein mi November und Dezember 2009 auf 200. Das ist ein Verkaufsanstieg von 150 Prozent. Von den 200 verkauften Generatoren wurden allein mi Departament Alto Paraná 23 verkauft. Diese werden vor allem mi Produktions- und Handelssektor eingesetzt, informierte die Zeitung Lanacion. In Asuncion erwarb das Nationale Fürsorge-institut einen Stromgenerator von 1 tausend KVA, um bei Stromausfällen ausreichend mit Energie versorgt zu sein. Auch Privatkrankenhäuser und Supermärkten versorgten sich zusehends mit Generatoren, um Schwierigkeiten durch Stromausfälle zu vermeiden.

Mauern Teil 7

Letzte Woche kamen nun überall die Sturze über die Fenster und Türen. Innen der Betonsturz aussen die Ziegel für das Sichtmauerwerk.

IMG_1189 IMG_1190 IMG_1194 IMG_1195

Am Freitag kam noch der Schreiner mit auf die Baustelle um die genauen Maße für Fenster und Türen zu nehmen. (Wir lassen ja Drehkippfenster mit Treppenprofil, Dichtung und Doppelverglasung machen).

SOS-Dörfer in Paraguay

Asunción: SOS-Dörfer in Paraguay erleben gegenwärtig eine der wichtigsten Restrukturierungen seit ihrem 40 jährigen Bestehen. Darüber berichtete die Leitung des Rats für SOS-Dörfer, Carlos Ramirez in einem diesbezüglichen Tageszeitungsbericht. Wie er erklärend hinzufügte, sollen ab dem Jahr 2011 nicht mehr die Bereiche GEsundheit und Erziehung im Vordergrund der angestrebten Ziele stehen. Vielmehr wolle der SOS-Rat sich darum bemühen, den Akzent mehr aus das familäre Zusammenleben in den SOS-Dörfern legen und versuchen, diesen Bereich zu stärken. Das Ziel solle innerhalb der gemeinschaftlichen Einrichtungen eingesetzt werden, in denen es an finanziellen Ressourcen mangele. Ramirez sagte weiter, er erhoffe sich auch für die Zukunft den Fortbestand an gesundheitlicher Hilfestellung von Seiten des Gesundheitsministeriums und gleichzeitig weitere Unterstützung von Seiten des Erziehungsministeriums, auch wenn diese Bereiche ab dem nächsten Jahr nicht mehr Priorität Nummer eins in den SOS-Dörfern sein würden. (abc)

Abentlicher Besuch

Abentlicher Besuch

Gestern Abend hatten wir wieder Besuch von einem „Alienkäfer“. Ich nenne Ihn so weil er mir vorkommt wie ein Wesen aus einem Science Fiction.
Der Käfer oder das Insekt ist ca 5 cm lang, schimmert in schönen Grüntönen und hat ganz transparente Flügel.
Leider wissen wir noch nicht was das für ein Insekt ist. Inzwischen wissen wir das es Zikaden sind.

IMG_1205 CIMG8921

Temperatursturz

Heute Mittag um 13 Uhr hatten wir hier in Nueva Colombia den heisersten Tag seit einem Jahr. Der bisherige Rekord von 40,2 Grad im Januar 2009 wurde gebrochen.
Das Thermometer erreichte heute 40,7 Grad. Wobei ja schon seit über eine Woche Tempersturen von über 35 Grad und nachts um die 30 Grad herrschten. Der Pool hat inzwischen auch 34 Grad erreicht und bietet nicht mehr viel Abkühlung.

Nachmittags um 15:30 Uhr zog wie von allen Wetterfröschen angekündigt ein Gewitter auf.

IMG_1206 IMG_1216

Der Himmel bot spektakuläre Farbbilder, es begann stark zu stürmen, Äste wie auch reichlich Laub fielen, Sand und sämtliche Gartengeräte wehten uns um die Ohren, ehe dann endlich ein kühles Nass vom Himmel fiel.

CIMG8927 CIMG8929 CIMG8930

Eine halbe Stunde später hatten wir dann auch für 2h Stromausfall.
Um 18 Uhr das Gewitter war nur noch entfernt zu hören, es regnete noch immer leicht, hatten wir „nur“ noch 22 Grad. Brrrrbrrr
Die Wollsocken wie auch langärmlige Kleidung waren am Abend angesagt, denn bei einem Temperatursturz von knapp 20 Grad beginnt man doch ein wenig zu frösteln 😉

Seit knapp 2 Wochen konnten wir in der Nacht endlich wieder einmal durchschlafen, ganz ohne Eispacks, kaltes Duschen oder um 2 Uhr nachts noch einmal in den Pool zu hüpfen.
Laut Wetterbericht werden die ganze Woche über weitere Gewitter gemeldet. Für unseren Bau ein nicht ganz so gutes Timing, für die Natur allerdings schon.

Marie-Luise Marjan, besucht Paraguay

Die deutsche Schauspielerin, Marie-Luise Marjan, besucht Paraguay. Dabei geht es darum, die Projekte zugunsten der paraguayischen Kinder kennenzulernen, die von der Organisation Plan Paraguay durchgeführt werden. Die Vertreterin der Organisation in Deutschland, Mariane Raren, begleitet die Schauspielerin. Plan Paraguay entwickelt Projekte und Sonderkurse für Kinder und deren Familien, um ihnen Möglichkeiten zu bieten, aus der Armut herauszuwachsen. Marie Luise Marjan hat sich der Organisation im Jahr 1990 angeschlossen. 4 Jahre später begann Plan Paraguay. Inzwischen betreut die Vereinigung eine Gruppe von etwa 25 tausend Kindern in den Departamenten Paraguarí, Caaguazú, San Pedro und Guairá. Besondere Betonung wird gelegt auf die Verringerung von Abtreibung, frühzeitige Schwangerschaften und Gewalt gegen Frauen. Marie-Luise Marjan unterstützt selbst ein Patenkind in Paraguay, das sie bei ihrem Besuch in diesen Tagen kennenlernt.

ein neuer Rekord im Stromkonsum

Die nationale Elektrizitätsverwaltung hat am Dienstag erneut einen neuen Rekord im Stromkonsum registriert. Am Dienstag um 21 Uhr 15 sei ein Konsum von über 31 Megawatt Strom gebraucht worden, informierte Luis Villordo Recalde, Geschäftsführer in der Ande. Er kündigte gleichzeitig Stromkürzungen an. Diese Abschaltung sei notwendig, um die Überforderung der Transformatoren zu verhindern, sagte Recalde. Der gestern registrierte Konsum sei mehr als die normalen Einrichtungen der Elektrizitätsverwaltung vertragen könnten. Der Geschäftsführer bat die Bevölkerung darum, den Stromgebrauch zu rationalisieren. Als schwierigste Stunden gelten die Uhrzeiten nach 18 Uhr. Während dieser Zeit seien alle Staatsbürger aufgerufen, so wenig Strom wie eben möglich zu konsumieren. (UH)

Asunción: Stromausfällen sollen von der nationalen Elektrizitätsverwaltung ANDE bekannt gegeben werden. Aufgrund des grossen Stromverbrauchs, der auch immer wieder in den letzten Tagen auftrat, will ANDE Stromausfälle in einigen Regionen des Landes geplant durchführen. Wiederholt fordert die Elektrizitätsverwaltung zur Rationalisierung des Stromverbrauchs von 18:00 bis 22:00 Uhr auf. Die erzeugten Stromausfälle der letzten Tage im Departament Central ist auf ein Defekt der Transformatoren in der Umgebung von Limpio zurück zuführen. Weitere Orte wie Piribebuy, Lambaré und San Pedro wurden auch davon betroffen. In San Lorenzo und im Grossteil von Asunción wurde der Strom wieder hergestellt.(abc)

Neues Führerschein-Format herausgegeben

Die Asuncioner Munizipalität hat ein neues Führerschein-Format herausgegeben, um das Fälschen dieser Dokumente künftig zu verhindern. Das neue Format gelte bereits ab heute, informierte der Leitende der Verkehrsdirektion, Florentin Giménez, in einem Tageszeitungsbericht. Gimenez bezeichnete die neuen Führerscheine als sicherer gegenüber den vorherigen und sagte, das neue Format ermögliche das sofortige Erkennen einer Fälschung. Dazu trügen einige in den Hintergrund des Karnets eingefügte Merkmale bei sowie einige Erkennungs-Holograme, die, bei ultraviolettem Licht betrachtet, erkannt werden könnten. Gimenez fügte in seinem Bericht jedoch hinzu, dass die alten Führerscheine trotzdem noch bis zu ihrem Verfallsdatum gültig blieben. Erst dann müssten ihre Eigentümer sich um einen neuen Führerschein bemühen, der dann das neue Format trage. (lanacion)