Temperatursturz

Heute Mittag um 13 Uhr hatten wir hier in Nueva Colombia den heisersten Tag seit einem Jahr. Der bisherige Rekord von 40,2 Grad im Januar 2009 wurde gebrochen.
Das Thermometer erreichte heute 40,7 Grad. Wobei ja schon seit über eine Woche Tempersturen von über 35 Grad und nachts um die 30 Grad herrschten. Der Pool hat inzwischen auch 34 Grad erreicht und bietet nicht mehr viel Abkühlung.

Nachmittags um 15:30 Uhr zog wie von allen Wetterfröschen angekündigt ein Gewitter auf.

IMG_1206 IMG_1216

Der Himmel bot spektakuläre Farbbilder, es begann stark zu stürmen, Äste wie auch reichlich Laub fielen, Sand und sämtliche Gartengeräte wehten uns um die Ohren, ehe dann endlich ein kühles Nass vom Himmel fiel.

CIMG8927 CIMG8929 CIMG8930

Eine halbe Stunde später hatten wir dann auch für 2h Stromausfall.
Um 18 Uhr das Gewitter war nur noch entfernt zu hören, es regnete noch immer leicht, hatten wir „nur“ noch 22 Grad. Brrrrbrrr
Die Wollsocken wie auch langärmlige Kleidung waren am Abend angesagt, denn bei einem Temperatursturz von knapp 20 Grad beginnt man doch ein wenig zu frösteln 😉

Seit knapp 2 Wochen konnten wir in der Nacht endlich wieder einmal durchschlafen, ganz ohne Eispacks, kaltes Duschen oder um 2 Uhr nachts noch einmal in den Pool zu hüpfen.
Laut Wetterbericht werden die ganze Woche über weitere Gewitter gemeldet. Für unseren Bau ein nicht ganz so gutes Timing, für die Natur allerdings schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.