Erster Umzug

Erster Umzug

Am vergangen Wochenende durften ein Großteil unserer Pflanzen bereits auf das Grundstück nach Paraguarí umziehen.

IMG_1602

Nachdem wir am Samstag mit Hilfe unseres Señor Silvestre so einiges ausgegraben und das Auto beladen hatten, mussten wir feststellen, dass die Ladefläche des Dodge noch immer zu klein scheint.

IMG_1601

Der hiesige Garten in Nueva Colombia wirkt nun wieder sehr trostlos, überall kahle Stellen und Erdlöcher welche die Tage noch mit Gras bepflanzt werden müssen.

IMG_1603

Wir hatten uns arg verschätzt, denn nicht alles passte auf das Auto, so dass wir die gleiche Aktion in dieser Woche wiederholen werden.
In Paraguarí angekommen, (glücklicherweise noch bei Sonnenschein, denn gemeldet hatten die Wetterfrösche Regen), suchten wir nach optimalen Plätzen für das erste eigene  Grün im Garten. Ein sehr schönes Gefühl 😉

IMG_1613 IMG_1607 IMG_1608 IMG_1609 IMG_1610

Auch hier bekamen wir durch Wifriedo unseren Aufpasser samt seinem Sohn Hernan Unterstützung.

IMG_1611
Aussicht vom Deposito

Aussicht vom Deposito

Wir wollten ja auch eine erhöhte Sitzfläche oder Terrasse haben. Diese haben wir ja auf unser Deposito machen lassen. Einfach anstatt eines herkömmlichen Daches ein Flachdach mit Brüstung. Das Deposito hat eine Bodenfläche von ca. 12 qm somit ist die „Dachterrasse“ auch ausreichend groß.
Letztes Wochenende waren wir zum ersten Mal oben und konnten feststellen das wir einen schönen Ausblick von dort haben.

IMG_1595 IMG_1596 IMG_1597 IMG_1598 IMG_1599

Am kommenden Freitag soll die diesjährige Konstruktionsmesse eröffnet werden

Asuncion: (lanacion) Am kommenden Freitag soll die diesjährige Konstruktionsmesse eröffnet werden. Es handelt sich dabei um die Constructécnia 2010. Die Messe findet in der Sporthalle León Condou am Freitag, Samstag und Sonntag, dem 28. 29. und 30. Mai statt. Es ist bereits das 10 Jahr infolge, das die Konstruktionsmesse in Asuncion organisiert wird. Wie auch in vorangegangenen Jahren nehmen bekannte paraguayische als auch ausländische Unternehmen der Konstruktionsbranche an der Messe teil. Wie von seiten der Organisatoren verlautete, beteiligen sich Unternehmen aus Argentinien und Brasilien an der Messe, mit dem Ziel, in Kürze ihre Produkte auf den paraguayischen Markt zu bringen. Mit der Messe wollen die Organisatoren neue Tendenzen und Dienstleistungen des Industriesektors für den Konstruktionsbereich vorführen. Zudem soll ein ideales Klima geschaffen werden, um Handelsabwicklungen zu ermöglichen. Den Daten zufolge ist die Messe in den vorangegangenen Jahren gut besucht worden, so das auch in diesem Jahr mit einer hohen Besucherzahl gerechnet wird. Die Messe ist vor allem gedacht für Architekte, Ingenieure, Bauunternehmer, Dekorateure und Beraterfirmen der Baubranche gedacht. Finanziert wird die Veranstaltung von Paraguay Eventos & Emprendimientos.

Verputzen und Estrich

Letzte Woche wurden die restlichen Wände verputzt. Nun sieht das Ganze schon wie ein Haus aus 🙂

IMG_1587 IMG_1580 IMG_1584 IMG_1615

Ausserdem wurden im Esszimmer und aussen begonnen die Fugen des Sichtmauerwerks zu verfugen. Danach muss der Zementschleier noch entfernt werden.

IMG_1579 IMG_1583

Ebenso sind nun alle Bodenflächen bis auf das Bad und die Terasse mit einem Estrich versehen.

IMG_1587 IMG_1591

Im Bad wurden die Mauern für die Dusche und die Position der Badewanne festgelegt.

IMG_1590 IMG_1617

Gestern hat die Historische Transchaco-rally begonnen

Gestern hat die Historische Transchaco-rally begonnen. Es handelt sich dabei um eine Rally der besonderen Art, die sich Gran Premio del Paraguay-Transchaco Histórico nennt. An dem Rennen nehmen ausschliesslich Oldtimer Autos teil, die im Chaco die Wege zu historischen Orten entlangfahren. Die Strecke beträgt 1 tausend 200 Kilometer und führt hauptsächlich entlang der Transchacostrasse, so das es sich bei dem grössten Teil der Strecken um eine Asphaltstrasse handelt. Organisiert wird das Rennen in Zusammenarbeit des Klubs von Oldtimerwagen in Paraguay und dem paraguayischen Touring und Automobilclub. Überwacht wird das Rennen von der Codasur. Die Bewertung ist auch für die südamerikanische Meisterschaft in historischem und klassischem Sport gültig. Das Ziel des Rennens ist nicht wie bei gewöhnlichen Rennen, die vorgeschriebene Strecke in der kürzesten Zeit zu absolvieren. Hier wird eine bestimmte Zeit festgelegt, die die Wagen mit langsamer Geschwindigkeit einhalten müssen. Sieger ist hier derjenige, der diese Zeit und die vorgeschriebene Geschwindigkeit am genauesten einhält. Das Zentrum des Rennens ist das Hotel des Touring und Automobilclub bei Cruce Filadelfia. Gestern abend fand der symbolische Start der Wagen bei der Rampe des Shopping del Sol statt. Heute früh starteten die Wagen dann beim Militärsitz in Cerritos. Die Rally wird den Angaben zufolge in drei Etappen gefahren und endet am Sonntag. Wie die Organisatoren des Rennens informierten, wird die Rally zum Andenken an die Pioniere der Transchaco-rally durchgeführt..

Die agromechanische Schule in Caacupe strebt die Produktion von Biodiesel aus Rizinus an

Die agromechanische Schule in Caacupe strebt die Produktion von Biodiesel aus Rizinus an. Stundenten der agromechanischen Schule in Caacupé haben eine Maschine zur Gewinnung von Öl aus Rizinus gebaut. Nun soll als nächstes mit der Produktion von Biodiesel begonnen werden, erklärte der Verantwortliche der Abteilung zum Bau von Prototypen, Eladio Cousiño. Der Plan zur Produktion von Biodiesel wird bereits seit Jahren angestrebt und soll nun Wirklichkeit werden. Vorgesehen ist zunächst, dass die Maschinen sowie Fahrzeuge der Institution mit dem lokal produzierten Biodiesel betrieben werden. Nachdem bekannt wurde, das in Japan Maschinen zur Herstellung von Biodiesel aus Rizinus hergestellt werden, wurde mit den Formalitäten zum Erhalt der notwendigen Werkzeuge begonnen, die zur Herstellung der Maschinen gebraucht werden, um Biodiesel produzieren zu können. Wie es hiess, sei der Biodiesel aus Rizinus der am meisten empfohlene Biokraftstoff.

In diesem Jahr sind in Paraguay etwa 850 tausend Motorräder gekauft worden

In diesem Jahr sind in Paraguay etwa 850 tausend Motorräder gekauft worden. Das geht aus Statistiken des Zentrums für Planungen und Kontrollen des Innenministeriums hervor. Von diesen 850 tausend Motorrädern wurden bisher nur 129 tausend gesetzesmässig in das nationale Fahrzeug-Register eingeschrieben. Das bedeutet, das etwa 721 tausend Motorräder illegal auf den Strassen des Landes zirkulieren. Mit dem Ziel, diese Anzahl zu reduzieren, hat das Zentrum gestern einen neuen Aktionsplan für die Kontrolle von Fahrzeugen auf den nationalen Strassen vorgestellt. Nach Erkenntnissen von der Vorsitzenden der zuständigen Abteilung im Innenministerium, Ángeles Arriola, werden die Fahrzeuge ohne Dokumente in vielen Fällen für illegale Tätigkeiten genutzt. Der neue Aktionsplan sieht einheitliche Arbeiten zwischen Polizei, Staatsanwaltschaft und Fahrzeug-Register vor. Dabei sollen künftig sowohl die Personalausweise der Fahrer kontrolliert werden als auch die Dokumente des Fahrzeugs und der Ausweis von der Zolldirektoin. (UH)

Der Umzug naht…

Der Umzug naht…

In  wenigen Wochen werden wir nun unser neues Haus in Paraguarí beziehen.
Die Umzugsplanung ist daher bereits in vollem Gange.

So wurde das Mietshaus hier in Nueva Colombia bereits gekündigt.

Wir konnten in den vergangenen Wochen Dank vieler netter Bekannter reichlich Kisten und Kartons sammlen, welche nun auf Ihre Füllung warten.

CIMG9033

Ein Umzugsauto samt Helfer sind organisiert, was hier im Lande wohl nicht ganz so einfach scheint, sucht man einen LKW in bestimmter Größe um nicht mehrmals fahren zu müssen, dazu noch einen Geschlossenen für den Fall eines Regentages. Doch auch hierbei hatten wir Glück und wir wurden fündig.
Nachdem wir am letzten Freitag überraschenderweise einen bereits zum Großteil gereinigten wie auch ausgeästeten Garten in Paraguarí vorfanden, die Wasserversorgung nun auch steht, werden wir in der kommenden Woche  bereits unsere eigens gesetzten hiesigen Bäume, Sträucher und andere Pflanzen auf das eigene Grundstück bringen und setzen. Wilfriedo unser derzeitiger Haus und Hofhüter wird sich gerne für die letzten Tage als Gärtner opfern und bei Bedarf alles nötige wässern.

IMG_1559 IMG_1566
Obstgarten

Obstgarten

Der bereits vorhandene Bestand an Obstbäumen auf dem eigenen Grundstück ist recht vielfältig und teilweise in Unmengen zumindest für uns Zwei vorhanden. So gibt es zahlreiche Mandarinenbäume, welche gerade üppig leckere Früchte tragen,

IMG_1519 IMG_1517

wie auch 2 Orangenbäume, Pomelos,

IMG_1490 CIMG9008 CIMG9001

Zitronen, Maracuja

IMG_1577

mehrere Mangobäume, sei es die veredelten Brasilianischen

IMG_0773 IMG_0772

oder die Kommunen,  1 Papaya, welche gerade in Blüte steht,

IMG_1546

einige Guavebäume und nicht zu vergessen die Weinreben.

IMG_0511

Fehlen also vorerst nur noch ein paar Bananen, wie ein  Kiwibaum sofern es diesen hier in Paraguay gibt…

Verputzten

Verputzten

Das Dach ist nun komplett eingedeckt.

IMG_1568

Parallel dazu haben die Arbeiter damit begonnen die Räume zu verputzten. Die geht natürlich auch, wie alles Andere, per Handarbeit und ohne maschinelle Hilfe.

IMG_1506 IMG_1509 IMG_1538

Es wurde Raum für Raum durchgearbeitet und ist fast abgeschlossen.

IMG_1553 IMG_1561 IMG_1562 IMG_1574

Zwischen Wohn- und Esszimmer wurden die Runden Durchbrüche noch geschlagen.

IMG_1537 IMG_1560

Der Estrich wurde auch schon im Deposito und in der Küche gegossen. Somit wird bald mit dem Fließen legen begonnen.

IMG_1541 IMG_1545

Die Arbeiten liegen jeden Falls gut im Zeitplan und der Umzug rückt immer näher:)

In den Hotelsektor sind im letzten Jahr bedeutende Investitionen verzeichnet worden

In den Hotelsektor sind im letzten Jahr bedeutende Investitionen verzeichnet worden. Dieses wirkt sich langfristig auch positiv auf die heimische Wirtschaft aus. Das erklärte die Tourismusministerin, Liz Cramer während eines Treffens mit dem Finanzminister, Dionisio Borda. Ihren Angaben zufolge, seien die Investitionen in die Hotelbranche, sowie der Ausbau des Uferstreifens in der Bucht von Asuncion bedeutende Faktoren, die zu einer Verbesserung des Tourismus beitragen würden. Ein Anstieg des Tourismus wird vor allem in den kommenden Monaten erwartet, da mehrere wichtige Veranstaltungen und internationale Tagungen in der Landeshauptstadt Asuncion stattfinden sollen. Eines der wichtigsten Veranstaltungen ist eine internationale Konferenz über soziale Verantwortung, die von der BID organisiert wird und wozu tausende Personen aus dem Ausland erwartet werden. Die Investitionen, die in den letzten Jahren im Bereich des Hotelwesens gemacht worden sind, belaufen sich auf 200 Millionen Dollar. Zur Zeit würden auch bedeutende Investitionen im Bau neuer Shoppingcenter gemacht, was sich ebenfalls positiv auf den Tourismus und folglich der heimischen Wirtschaft auswirken werden.

Harley Davidson Treffen

Seit Donnerstag versammeln sich die Eigentümer von Motorrädern der Marke Harley Davidson zum zweiten internationalen Treffen in der Landeshauptstadt. Bis Sonntag soll die Gemeinschaft unter den Motorradfahrern gepflegt werden. Die Veranstaltung wurde von dem Harley Club Paraguay organisiert und von Interesse für den paraguayischen Tourismus erklärt. Die Teilnehmer führten ihre Motorräder bereits in San Bernardino vor und am Wochenende sind die Maschinen auch mi Shopping del Sol in Asunción zu besichtigen. Es nehmen etwa 160 Fahrer teil.

Etwa 350 Liebhaber der Motorradmarke Harley Davidson haben am vergangen Wochenende am 2 Internationalen Treffen von Eigentümern und Liebhabern dieser Motorräder in Asuncion teilgenommen. Zahlreiche Motorradfahrer und Eigentümer einer Harley Davidson aus verschiedenen Ländern waren zu dem Treffen angereist. Es beteiligten sich Fahrer aus Chile, Bolivien, Uruguay, Argentinien, Brasilien und den USA. Wie Benjamin Zorrilla von Chacomer, informierte, sei es ein freundschaftliches Treffen von Personen mit einem gemeinsamen Hobby. Das Treffen begann am Donnerstag und zog sich während drei Tagen, wo verschiedene Aktivitäten wie Ausstellungen, Treffen und eine Tour durch die Landeshauptstadt stattfanden. Das internationale Harley Davidson Bikers treffen wurde vom Ministerium für Oeffentliche Bauten und Kommunikation von nationalem Interesse erklärt. William S. Harley und die Brüder Arthur und Walter Davidson bauten 1903 in einem kleinen Schuppen in Milwaukee ihre ersten drei Motorräder und gründeten 1907 – nachdem sich William, der dritte Davidson-Bruder, den drei Pionieren angeschlossen hatte – das gemeinsame Unternehmen. Damit ist Harley-Davidson die fünftälteste Motorradmarke der Welt, unter der noch Motorräder produziert werden.

Dach Teil 4

Dach Teil 4

Die Folie ist nun komplett verlegt. Der nächste Schritt waren die Dachziegel.

IMG_1510 IMG_1475

Hier werden „Mönch“ und „Nonne“ verlegt. Die Ziegel werden vorher noch an der Unterseite mit Teer bestrichen.

IMG_1498 IMG_1513 IMG_1514 IMG_1536

Danach alles per Hand auf das Dach. Die Dachziegel werden an 4 Punkten mit Zement fixiert und ineinander gelegt.

IMG_1544 IMG_1511

Fast fertig. Der Rest kommt nächste Woche da es gestern geregnet hat und die Folie zu rutschig war.

IMG_1534 IMG_1535