Expo 2010

Mariano Roque Alonso: Für ein Eintrittsgeld von 15 tausend Guaranies kann das Publikum in diesem Jahr die 29. internationale Ausstellung in Mariano Roque Alonso besuchen. Die Expo 2010 findet vom 10. bis zum 25.Juli statt. Der Preis von 15 tausend Guaranies gilt für alle Tage der Woche. Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt. Im vergangenen Jahr waren an den Arbeitstagen niedrigere Preise kassiert worden wie am Wochenende. (UH)

Asunción: (abc) Auf dem Expositionsgelände in Mariano Roque Alonso sind bereits alle Stände und Pavillons für die diesjährige Ausstellung im Juli verkauft oder vermietet. Etwas mehr als eine Woche vor Beginn der Messe laufen die Vorbereitungsarbeiten auf dem Gelände auf Hochtouren, wie der Direktor für Finanzen der Expo 2010, César Rodriguez, informierte. Die Organisatoren erwarten in diesem Jahr, dass sich die Erholung der Wirtschaft auch auf die Messe positiv auswirkt und widerspiegelt. Bereits jetzt seien durch die Vermietung der Räumlichkeiten und Stände 10 bis 12 Prozent mehr Einnahmen verzeichnet worden, als im letzten Jahr. Die diesjährige Messe für Land und Viehwirtschaft, sowie Industrie, Handel und Dienstleistung in Mariano Roque Alonso öffnet am 10 Juli ihre Türen und endet am 25. Juli. Es ist bereits das 29. Jahr infolge, das diese Ausstellung stattfindet. Die Eintrittsgebühren wurden auf 15 tausend Guaranies festgelegt, ohne Ausnahme des Wochenendes. Mit den Eintrittskarten haben die Besucher gleichzeitig Zutritt zu den verschiedenen Shows, die an den Abenden geboten werden. Wie in jedem Jahr treten an den Abenden verschiedene Musikgruppen auf. Neu ist in diesem Jahr der “X Burn Moto Attack”, der vor allem für Jugendliche gedacht ist.

Asunción/Washington: (lanación) Die USA werden erstmals auf der Expo in Mariano Roque Alonso offiziell präsent sein. Dafür wurde ein exklusiver Pavillon vorbereitet. Das Ziel der USA zur Teilnahme an der Expo ist es, Daten über die Investitionen, dem Handelsaustausch, sowie der verschiedenen Kooperationsprojekte zu veröffentlichen. Die Daten dazu werden von der US Botschaft geliefert. Die offizielle Vorstellung des Projekts soll bereits heute im Beisein der US Botschafterin, Liliane Ayalde, stattfinden. Das Motto des US Pavillons ist, Wachsen für die Zukunft. In dem Pavillon haben die im Land vertretenen US Unternehmen nun die Gelegenheit, ihre Angebote zu präsentieren und über ihren wirtschaftlichen Beitrag an Paraguay zu informieren. Geschätzt wird, das allein die US Unternehmen in Paraguay 800 Millionen Dollar im Jahr zur wirtschaftlichen Entwicklung beitragen. 135 Millionen Dollar gehen allein durch direkte Steuern an das Finanzministerium. Acht Prozent der Finanzen gehen für Versicherungen an das Nationale Fürsorgeinstitut, IPS. Weiter sind die US Firmen, die in Paraguay vertreten sind, für 16 tausend Arbeitsplätze verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.