Mit großem Erfolg ist die diesjährige Expo Tobatí an diesem Wochenende eröffnet worden

Mit großem Erfolg ist die diesjährige Expo Tobatí an diesem Wochenende eröffnet worden. Mehr als 1 tausend Besucher wurden bereits am ersten Wochenende registriert. Die Ausstellung findet bereits das 25. Jahr infolge in der Villa Artesanal der Stadt Tobatí statt und wird von der Stiftung Tobatí organisiert und zahlreichen Öffentlichen und privaten Institutionen unterstützt, darunter von dem Paraguayischen Institut für Handarbeiten, IPA, dem Industrie und Handelsministerium, dem Tourismussekretariat und der doppelstaatlichen Körperschaft, Itaipú. Wie die Zeitung abc Color informierte, nehmen etwa 150 Handwerker an der Ausstellung teil, die aus der Stadt Tobatí und den umliegenden Städten kommen. Tobatí ist eine Stadt in Paraguay im gleichnamigen Distrikt im Departement Cordillera mit etwa 20 tausend Einwohnern. Sie liegt 10 km von Caacupé, der nächstgrößeren Stadt. Die Stadt Tobati wurde im Juni 1539 von Domingo Martínez de Irala gegründet. In Tobatí existieren mehrere Produktionsstätten von Baustoffen, die in der Mehrzahl Dachziegel und Ziegelsteine liefern, die bis ins benachbarte Argentinien und Brasilien exportiert werden. Neben modernisierten Betrieben mit elektrischen Maschinen und Öfen gibt es auch noch die traditionellen Methoden der Ziegelherstellung. Tobatí ist bekannt für die Töpfer- und Holzschnitzkunst. Die Villa Artesenal, die das ganze Jahr hindurch geöffnet ist, zeigt unter anderem Werke des bekannten Holzbildhauers Zenon Páez. Hier sind auch verschiedene Holzfiguren, rustikale Möbel aus Hand geschnitzt und gearbeitet, sowie die verschiedensten Tonartikel ausgestellt, die auch zum Kauf angeboten werden. (abc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.