Gestern Abend haben offiziell die Aktivitäten zur 200 Jahresfeier der Unabhängigkeit Paraguays begonnen

Gestern Abend haben offiziell die Aktivitäten zur 200 Jahresfeier der Unabhängigkeit Paraguays begonnen. Trotz eines leichten Regens fand vor dem Regierungspalast ein Musikfestival statt. Aufgrund des ungünstigen Wetters waren jedoch nur wenig Menschen zu der Veranstaltung erschienen. Teresa Parodi und Ricardo Flecha gehörten zu den Sängern, die eigens für das Festival eingeladen worden waren. Staatspräsident Fernando Lugo, sowie der Kongresspräsident Oscar Gonzáles Daher und Victor Nuñez als Vertreter der Justiz waren bei dem Festival zugegen, und richteten jeweils Worte an die Anwesenden. Dabei wies Lugo auf die Wichtigkeit der Feierlichkeiten hin, wobei die gesamte Bevölkerung miteinbezogen werden solle. 2011 solle ein Jahr werden, an dass sich die Kinder und Jugendlichen noch lange erinnern und solle als Jahr der Dankbarkeit für diejenigen dienen, die sich für das Vaterland eingesetzt hätten. Danach fand ein Feuerwerk statt. (abc)

Dies und Das

Dies und Das

Die Zeit vergeht hier auch wie im Fluge.
Letzten Samstag haben wir unseren Dodge nach Luque in die Werkstatt gebracht. Dort wird das Differenzial getauscht (wurde in Amerika bestellt, Lieferzeit über 3 Wochen).

Am Deposito wurde auch Kies direkt um das Haus und unter dem Wäscheplatz angebracht. Ausserdem wurden die Steine noch mit verdünnter Säure von den Zementschlieren gesäubert.

IMG_2861

Unser Gärtner sticht um den Pool Rasen aus, der dann eh den Wegen und der Liegefläche weichen muss, und verlegt diesen an anderer Stelle im Garten wo noch Rasen fehlt.

IMG_2862

Am Gästehaus wurde wieder das Blechdach an der Seite angebracht, das es bei einem Sturm herunter geweht hat. Dabei wurde das Holz gleich neu gestrichen. Nun kommen an die Seite noch ein paar Platten.

IMG_2864

Darunter soll dann das Brennholz für den Winter gelagert werden, was wir ja noch massig auf dem Grundstück liegen haben.
Aussen werden wir Maracuja ranken lassen, welche wir selber gezogen haben.

Meine Eltern streifen immer wieder über das Grundstück oder erkunden die nähere Umgebung. Dabei gibt es auch immer Allerlei zu sehen und zu entdecken.

IMG_0145 IMG_0148 IMG_0272 IMG_0402 IMG_0460 IMG_0378 IMG_0389 IMG_0246

Paraguay erhöht seine Investitionen um 280 Prozent

Paraguay erhöht seine Investitionen um 280 Prozent im Vergleich zum vergangenen Jahr. Das erklärte der Minister für Industrie und Handel, Francisco Rivas, in einer Presse-Runde nach der dreistündigen Sitzung des Minister-Rates am heutigen Morgen. Der Anstieg der Investitionen beliefe sich auf 220 Millionen Dollar, eine Summe die sich laut Rivas im kommenden Jahr verdreifachen soll. Zur Zeit versuchten mehrere große und mittelgroße Firmen, im Land Fuß zu fassen. Das fördert den Anstieg der Investition, sagte er. Die Entwicklungen seien sehr ermutigend, doch würden diese Investitionen allein nicht zureichen, um die Armut zu bekämpfen. Dafür sei vor allem Arbeit und die Förderung eines Bürgertums notwendig, erklärte Rivas. Es seien bereits viele Fortschritte gemacht worden, doch müssten noch Verbesserungen im sozial-wirtschaftlichen Teil eintreten, fügte er hinzu. (IP)

Plan zur Förderung der Aufforstung gestartet

Die nationale Regierung hat erstmals einen seriösen Plan zur Förderung der Aufforstung gestartet. Das Pilotprogramm zur Finanzierung der Entwicklung von Bäumen zu Aufforstungszwecken, wurde gestern offiziell vorgestellt. Wie Luis Torales Kennedy während der Präsentation erklärte, sei es die erste Initiativer in diesem Bereich zur Stärkung der Aufforstung im Land. Der Plan wurde vom Industrie und Handelsministerium in Zusammenarbeit mit der Finanzagentur für Entwicklung, AFD, vorgestellt. Er sieht die Vergabe von Krediten für die Aufforstung vor. In einer ersten Phase werden 2 Millionen US-Dollar zur Verfügung stehen. Die Finanzen könnten jedoch je nach Bedarf erhöht werden, hiess es. Überprüft werden soll der Plan von dem Nationalen Forstinstitut, Infona. Die Seam ihrerseits soll die Einhaltung der Umweltgesetze kontrollieren. Die Kredite zur Aufforstung mi Land könnten den Angaben zufolge eine Zahlungsfrist von 12 Jahren haben. (ipp)

Paraguay „Freuden“

Paraguay „Freuden“

Paraguay bietet ja bekannterweise touristisch und kulturell nicht sehr viel. Aber wer Natur erleben will ist hier richtig. (auch wenn dieser hier sehr zugesetzt wird).

Hier in Paraguari können wir endlich wieder schöne Sonnenauf- und Untergänge geniessen.
In Nueva Colombia waren wir ja unten in einem Tal und bekamen davon nichts mit.
Hier sieht man fast jeden Abend andere Färbungen m Himmel.

IMG_2846 IMG_2850

Ebenso erstrahlt hier alles in den verschiedensten Grüntönen und viele Pflanzen blühen.

IMG_0079 IMG_2759 IMG_2826 IMG_2827 CIMG9318 CIMG9312
Heuschrecken

Heuschrecken

Auch hier im Lande gibt es regelrechte Heuschreckenplagen die ganze Ernten vernichten können.
Vor 2 Jahren im Chaco haben wir selbst mal einen Schwarm Wanderheuschrecken im Einsatz gesehen.

IMG_2823

Nun sieht man gerade überall diese schön gezeichneten Heuschrecken mit Ihrem feuerroten Kopf.
Diese sitzen Tagsüber versteckt zwischen den Blättern an Palmen oder im Gras und gegen Abends kommen Sie herausgekrochen zum „sonnen“.

IMG_2821 IMG_2824

Schaden haben Sie zum Glück noch keinen angerichtet.

Heute beginnt in Asunción die Cadam Motor Show

Heute beginnt in Asunción die Cadam Motor Show. Es ist die größte Automobilausstellung des Landes. Die Messe finden im Veranstaltungszentrum der Asuncióner Altstadt zwischen den Straßen Estrella und Garibaldi statt. Auf einem 6 tausend 700 Quadratmeter großen Gelände werden Autos verschiedener Marken ausgestellt und zum Kauf angeboten. Am Rande der Messe finden auch Konferenzen, verschiedene Shows und andere Veranstaltungen statt. Das Ausstellungsgebäude verfügt über eine Fläche von 6 tausend 700 Quadratmetern. Die Eröffnungsfeier, die um 20 Uhr beginnt, wird von mehreren Darbietungen umrahmt. Darunter auch von dem Synphonie-orchester, Sonidos de la Tierra unter der Leitung von Luis Szarán. Zu der Feier wurden auch zahlreiche Politiker und Parlamentarier eingeladen. Während der Messe werden mehr als 100 Autos 30 verschiedener Marken ausgestellt. Die Ausstellung ist bis zum 21. November jeweils von 17 bis 22 Uhr an Wochentagen und Samstag und Sonntag von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Unterstützt wird die Ausstellung von zahlreichen Firmen. Darunter von Petrobras Paraguay, Banco Itaú, Banco Familiar, Chacomer, Seguridad Seguros, Michelin, Canal 9, Red Guaraní, Radio Ñandutí und Radio 100. (abc)

Gästehaus Feinarbeiten

Gästehaus Feinarbeiten

Das Gästehaus ist nun fertig ringsherum gestrichen.
Um das Haus wurde ein 2 Ziegel hohes Mäuerchen gesetzt das mit Splitt verfüllt wird. Dies dient als Weg und als Spritzschutz für die Hauswand.

IMG_2778 IMG_2786 IMG_2787 IMG_2799

Der Klempner kam diese Woche auch wieder und brachte noch die Dachrinnen am Haus an.

IMG_2835 IMG_2834 IMG_2836 IMG_2839

Der Mangobaum hinter dem Gästehaus wird auch mit einer Natursteinmauer eingefasst. Das Ganze wird dann mit Erde befüllt und später dann mit Blumen bepflanzt.

IMG_2833 IMG_2837 IMG_2842
Bananen

Bananen

Auf unseren Grundstück wächst ja eigentlich fast alles an Obst was es hier so gibt, aber Bananen hatten wir noch nicht.
Am Samstag haben wir gute Bekannte in Akahay besucht die nun auch seit 2 Wochen hier im Land leben.
Sie haben auf Ihren Grundstück sehr viele Bananen die jetzt teilweise entfernt werden.
Da haben wir gleich zugeschlagen und und 5 Pflanzen in verschiedenen Größen ausgegraben.
Diese haben dann auch bei uns auf dem Grundstück einen schönen Platz gefunden.

IMG_2814 IMG_2813 IMG_2812

Ausserdem haben wir noch eine Staude frische Bananen mitgebracht die die nächsten Tage reif werden.

Grundstück säubern

Grundstück säubern

Unser Gärtner ist seid 2 Wochen an der untere Grundstücksgrenze im Busch und schlägt alles bis zu 1,5 Meter Höhe ab und legt die Bäume frei. Dies wollen wir jetzt einmal rings herum machen. Danach wird sich zeigen welchen Teil wir wieder verwildern lassen.
Aber so sehen wir erst einmal was wir da alles so an Bäumen noch auf dem Grundstück haben.

IMG_2783 IMG_2789 IMG_2790

Die dicken Äste werden für den Winter als Brennholz gesammelt, der Rest wird verbrannt.

IMG_2830

In Alto Paraná ist Titan-Gestein gefunden worden

In Alto Paraná ist Titan-Gestein gefunden worden. Bei den Funden des Unternehmers David Lowell könnte es sich um das größte Titan-Vorkommen weltweit handeln. Diese überraschende Neuigkeit wurde gestern im bekannten Wirtschafts-Nachrichten-Portal „Bloomberg“ veröffentlicht. Lowell sagte in einem Interview, dass die Funde groß genug seien, um die Preise auf dem Welt-Titan-Markt kontrollieren zu können. Der Preis könnte reduziert werden. Es wird davon ausgegangen, dass jährlich fünf bis zehn Millionen Tonnen Titan über einen Zeitraum von hundert Jahren gefördert werden könnten. Die Finanzierung würde von der australischen Kompanie „TZ Minerals International“ übernommen werden, die sich auf die Ausbeutung dieses Metalls spezialisiert hat. Lowell verhandelt bereits mit chinesichen Firmen in Hong Kong, die am Kauf des paraguayschen Titan interessiert sind. Das Metall wird für die Fabrikation von Flugzeugen und Autos verwendet. Obwohl genug von dem Rohstoff vorhanden ist, ist es dauernd knapp auf dem Welt-Markt. Das liegt vor allem daran, dass es sehr verteilt zu finden ist und daher die Ausbeutung schwierig ist. Gary McMillan, Berater von „DuPont Titanum Technologies“, hofft, dass die Kosten soweit gesenkt werden können, dass Flugzeuge billiger fabriziert werden können und somit die Preise für Langstrecken-Flüge sinken könnten. Andere Länder, in denen Titan gefördert wird, sind Mozambique, Madagaskar und Südafrika. Experten rechnen damit, dass die Mine in Paraguay in drei bis fünf Jahren in Betrieb genommen werden könnte. (Abc Color)

Die Kaufkraft der paraguayischen Bevölkerung ist in diesem Jahr bedeutend angestiegen

Die Kaufkraft der paraguayischen Bevölkerung ist in diesem Jahr bedeutend angestiegen. Das zeigt sich vor allem in den Verkäufen der zahlreichen Geschäften der Landeshauptstadt. Die Wirtschaftsdaten ergeben, das immer mehr Familien sich Luxusgüter leisten, die sie noch vor einigen Jahren aufgrund ihrer finanziellen Lage nicht kaufen konnten. Dieses Phänomen spiegele die Erholung der Wirtschaft im Land wieder, die in diesem Jahr verzeichnet werde. So würden nun Ausgaben und Investitionen gemacht, die im vergangenen Jahr aufgrund der Wirtschaftskrise und der finanziellen Unsicherheit nicht möglich waren. Wie aus Daten der Zentralbank hervorgeht, wurde bis August allgemein ein Anstieg in den Verkäufen der verschiedenen Geschäfte des Landes, sowie des Konsums von 14,5 Prozent verzeichnet. Immer mehr Familien riskieren heute auch eine Verschuldung, um sich Konsumgüter und Luxusartikel zu kaufen, da sie davon überzeugt sind, dass die Wirtschaftskrise der Vergangenheit angehört. Artikel und Apparate, die am meisten gekauft werden sind Plasma-fernseher, Elektronische Apparate, Notebooks, Haushaltsgeräte, Autos, verschiedenen Haushaltsartikel, Bekleidung, Schuhe, Kosmetik, und verschiedene Landwirtschafts- und Industriemaschinen. (lanación)

Am kommenden Wochenende finden im ganzen Land die Munizipalitätswahlen statt

Am kommenden Wochenende, dem 7. November finden im ganzen Land die Munizipalitätswahlen statt. Insgesamt 3 Millionen 31 tausend Personen sind zu den Wahlen zugelassen. In 238 Distrikten des Landes werden die Wähler einen Kandidaten ihrer Wahl für das Amt des Bürgermeisters, sowie die Kandidaten für den Munizipalitätsrat wählen. Zu der Wahl zugelassen sind alle Personen über 18 Jahren, die im Wahlregister eingeschrieben sind. Die Wahltische sind von 7 Uhr bis um 17 Uhr geöffnet. Insgesamt werden 1 tausend 9 Wahllokale geöffnet sein, so dass mehr als 15 tausend 150 Wahltische zur Verfügung stehen. Von den insgesamt 3 Millionen 31 tausend Wählern sind 2, 9 Millionen gebürtige Paraguayer und etwas mehr als 33 tausend Ausländer, die jedoch seit Jahren in Paraguay leben. 1,5 Millionen wahlberechtigte sind Männer und 1,4 der eingeschriebenen Wähler sind Frauen. Von diesen Personen sind nur 108 tausend Personen im Alter von 18 bis 20 Jahren. In den vorherigen Jahren lag die Wahlbeteiligung bei den Munizipalitätswahlen bei 49,95 Prozent. Das heißt, dass von den 2,7 Millionen wahlberechtigten Personen, nur 1,3 Millionen von dem Wahlrecht Gebrauch machten. Wie von Seiten der Wahljustiz verlautet, sind am Wahltag Versammlungen und Menschenansammlungen im Umkreis von 200 Meter um das Wahllokal untersagt. Das Mit-sich-führen von Waffen ist an diesem Tag strengstens verboten. Auch dürfen an diesem Tag keine öffentlichen Massenveranstaltungen stattfinden. Der Verkauf von alkoholischen Getränken an diesem Tag ist untersagt. Die Errichtung von Beratungstischen der verschiedenen Parteien und politischen Bewegungen sind in einem Umfang von 200 Metern nicht erlaubt. Umfragen und erste Resultate dürfen erst eine Stunde nach Schluss der Wahltische bekanntgegeben werden. (abc)