In Alto Paraná ist Titan-Gestein gefunden worden

In Alto Paraná ist Titan-Gestein gefunden worden. Bei den Funden des Unternehmers David Lowell könnte es sich um das größte Titan-Vorkommen weltweit handeln. Diese überraschende Neuigkeit wurde gestern im bekannten Wirtschafts-Nachrichten-Portal „Bloomberg“ veröffentlicht. Lowell sagte in einem Interview, dass die Funde groß genug seien, um die Preise auf dem Welt-Titan-Markt kontrollieren zu können. Der Preis könnte reduziert werden. Es wird davon ausgegangen, dass jährlich fünf bis zehn Millionen Tonnen Titan über einen Zeitraum von hundert Jahren gefördert werden könnten. Die Finanzierung würde von der australischen Kompanie „TZ Minerals International“ übernommen werden, die sich auf die Ausbeutung dieses Metalls spezialisiert hat. Lowell verhandelt bereits mit chinesichen Firmen in Hong Kong, die am Kauf des paraguayschen Titan interessiert sind. Das Metall wird für die Fabrikation von Flugzeugen und Autos verwendet. Obwohl genug von dem Rohstoff vorhanden ist, ist es dauernd knapp auf dem Welt-Markt. Das liegt vor allem daran, dass es sehr verteilt zu finden ist und daher die Ausbeutung schwierig ist. Gary McMillan, Berater von „DuPont Titanum Technologies“, hofft, dass die Kosten soweit gesenkt werden können, dass Flugzeuge billiger fabriziert werden können und somit die Preise für Langstrecken-Flüge sinken könnten. Andere Länder, in denen Titan gefördert wird, sind Mozambique, Madagaskar und Südafrika. Experten rechnen damit, dass die Mine in Paraguay in drei bis fünf Jahren in Betrieb genommen werden könnte. (Abc Color)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.