Deutsche Firmen zeigen Interesse am Import von paraguayischer Bananen

Deutsche Firmen haben auf einer Messe für frisches Obst und seine Nebenprodukte im deutschen Berlin Interesse am Import paraguayischer Bananen gezeigt. Auf vor einigen Tagen stattgefundenen Messe in Berlin nahmen Vertreter der Getränke-Herstellung Pulp, Repräsentanten von Industrias Trociuk und des Verbands Paraguayischer Kooperativen teil. Diese Initiative kam vom Verband für Investitionen und Exporte, Rediex, einem Organismus, der dem Industrie- und Handelsministerium untersteht. Sie wurde von der interamerikanischen Entwicklungsbank BID finanziert. Wie aus einem Bericht der Rediex verlautete, wurden zwar keine konkreten Abkommen auf der Messe unterzeichnet, doch bestehe ein Interesse von Seiten deutscher Firmen, in Zukunft möglicherweise Bananen aus Paraguay zu importieren. Bevor es zu einem konkreten Handelsabschluss kommen könne, müsste Paraguay die Normen erfüllen, die zum Export dieser Frucht in das europäische Land notwendig sind. Die nationalen Unternehmer, die an der Berliner Messe teilnahmen, zeigten sich ihrerseits interessiert an den Maschinen, die zur reibungslosen und effektiven Verarbeitung der Früchte eingesetzt werden sowie an den Mechanismen und Techniken, die dazu notwendig sind. (rediex/mic)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.