ine Delegation von Holzhändlern nehmen ab heute an einer Messe in Deutschland teil.

Asunción/Hannover: Eine Delegation von Holzhändlern, Eigentümer von Holzverarbeitungsfabriken und Vertretern der Rediex nehmen ab heute an einer Messe in Deutschland teil. Die Gruppe reiste am Samstag nach Hannover, wo von heute bis zum 3. Juni die LIGNA HANNOVER 2011 stattfindet. Es handelt sich dabei um Weltmesse für die Forst- und Holzwirtschaft. Ausstellungs-Schwerpunkte sind Forstwirtschaft und Forsttechnik, Holzwerkstoff- und Furnierherstellung, Massivholzverarbeitung, Möbelindustrie, Sägewerktechnik, Tischler- und Schreinerhandwerk, Werkstoffe, Zubehör, Dienstleistung und Zimmererhandwerk. Die Teilnahme der paraguayischen Delegation ist teil des Projekts RX11, das von der Interamerikanischen Entwicklungsbank unterstützt und von der Abteilung für Forstprodukte der Rediex vorangetrieben wird. Das Ziel dieses Projekts ist vor allem der Gebrauch von heimischen Chacohölzern. Während ihres Aufenthalts in Hannover will die Delegation auf dem Messegelände verschiedene Holzverarbeitungsprozesse kennenlernen und Maschinen für die Industrialisierung der verschiedenen Holzarten besichtigen. Auch sollen Maschinen für die Produktion von Bioenergie durch Holz begutachtet werden.
Die Messe Ligna endet am kommenden Freitag mit der Feier des Internationalen Jahres der Wälder der Vereinten Nationen. Die Organisatoren der Messe rechnet mit dem Besuch von mehr als 1 tausend 500 Unternehmen aus 52 Ländern. Wie von Seiten der Organisatoren verlautete, kommen in diesem Jahr 50 Prozent der Aussteller aus dem Ausland. Neben Deutschland sind unter anderen Italien, Österreich, gefolgt von Spanien, China inklusive Taiwan, der Schweiz, Dänemark, der Türkei, Schweden und den Niederlanden vertreten. (abc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.