bulgarische Kreditkartenbetrüger geschnappt

Die Polizei hat am Dienstag in Asunción vier bulgarische Staatsbürger verhaftet. Diese versuchten, in der Landeshauptstadt Einkäufe mit gefälschten Kreditkarten zu tätigen. Die Beamten waren den Verbrechern bereits seit Tagen auf der Spur. Bei den Verbrechern handelt es sich um Kolarov Aleksay, Ptrov Plamen, Penchev Marchel und Kavrakov Konstantin. Die vier Männer waren in Paraguay auf dem Landweg eingereist, wie der Kommissar für Wirtschaftsdelikte, Walter Cardozo informierte. Wie es hieß, verfügten die Bulgaren über die neuesten Technologie zur Fälschung von Kreditkarten, mit denen sie Geld von verschiedenen Bankkonten abheben wollten. Sie hatten vor, am 22. Juni weiter nach Buenos Aires zu reisen. Der Führer der Bande, Kolarov Aleksey Petrov, wird bereits seit längerem von dem Geheimdienst der USA gesucht, sowie von Brigaden zur Bekämpfung von Finanzverbrechen in Europa, nachdem dieser eine Kreditkarte des Multimillionärs, Bill Gates geklont hatte. Mit dieser Kreditkarte gelang dem Bulgaren gemeinsam mit Komplizen der Diebstahl von Millionen von Dollars. In Bulgarien wird Aleksey Petrov bereits als König der Hacker bezeichnet. Aleksey Petrov wurde am Dienstag gemeinsam mit drei Komplizen im Hotel Guaranie gefasst. Die Polizei konfiszierte während der Operation dutzende geklonter Kreditkarten und fast 90 tausend US Dollar, die bereits durch die Krediten aus Geldautomaten geholt worden waren. (lanación)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.