Wetter: Paraguay – Deutschland

Nachdem wir vorgestern noch 31 Grad hatten und schwitzten hat uns nun der Winter wieder 🙁
Heute haben wir 14 Grad und Regen. Aber wenigstens soll es Ende der Woche wieder über 25 Grad werden.

Als Manuela heute mit Ihrer Mutter geskyped hat hörte Sie von Ihr das gleiche Wetter (14 Grad und Regen).
Aber wir haben hier zumindest Winter. In Deutschland sollte es ja eigentlich Sommer sein, aber wie so die letzten Jahre spielt sich der deutsche Sommer an ein paar warmen Tagen ab.
Aber wie überall auf der Welt spielt auch hier in Paraguay das Wetter verrückt. Eigentlich ist es viel zu nass für den Winter.

Wetter heute in Paraguay:

Wetter heute in Deutschland:

Ein Tag in Asuncion

Heute war mal wieder Stadttag angesagt, leider.
Wir fuhren um 8 Uhr hier in Paraguari los über die Aces u Sur nach Asuncion. Ab Nemby beginnt so langsam das typische „Gewusel“ auf den Strassen.
Wir mussten zu unserer Krankenversicherung MEP um unsere Vertragsunterlagen zu holen für die Zusatzversicherung.
Ausserdem hatten wir noch ein paar Fragen die wir klären wollten.
Vorher ging es noch in das alte Zentrum von Asuncion am Plaza Uruguay. Dort hat unsere Autoversicherung Ihren Sitz.
Dort sollte nun endlich unser Hagelschaden vom letzten Oktober aufgenommen werden:) (wir hatten es nicht früher geschafft, bzw. keine Lust).
Nach den 2 Terminen war es schon fast 13 Uhr.
Wir hatten Hunger und es war mit 32 Grad richtig heiss.
Also fuhren wir mal in den Pizzahut. Da waren wir hier im Land noch gar nicht.
Wir hatten Glück und bekamen noch einen Tisch. Als wir gingen standen die Leute schon Schlange für einen Tisch.
Die Pizzas waren lecker!
Auf dem Rückweg ging es noch in den Stock in Nemby.
Tja und so gegen 15 Uhr waren wir wieder froh unser Grundstück zu sehen und aus dem „ganz normalen Wahnsinn“ von Asuncion entkommen zu sein 🙂

Bitten dringend um Hilfe für Rotti „Samy“ & Fila „Benny“

Aus Rückwanderungsgründen einer guten Bekannten wird für Samy & Benny dringend ein neues, vor allem jedoch liebevolles zu Hause gesucht!

Hier kurz zur Beschreibung der Zwei:

Ein sanfter 1 ½ jähriger Fila Brasileiro, gut sozialisiert, sehr anhänglich und verschmust, jedoch sehr wachsam, kastriert.

Ein zweijähriger Rottweiler-Schäferhund-Mix, ebenso sehr gut sozialisiert, wie anhänglich (ein ganz sanfter Schmuser), auch sehr wachsam und ebenfalls bereits kastriert.

Beide Hunde sind keineswegs als Kettenhunde geeignet, sie brauchen Familienanschluss!

Bei Interesse Mail an uns, danke!

Diverse Arbeiten im Garten

Diverse Arbeiten im Garten

Die Arbeit geht ja nie aus auf dem Grundstück 🙂
Die letzten Wochen ist wieder einiges passiert.
Wir haben für den Steingarten die restlichen Steine besorgt. In Ypacarai gab es weisse Steine die aus Brasilien stammen und hier im Ort haben wir uns noch diverse Sack Trituata (dunkel grauen Kies) gekauft.
Damit konnte endlich die ganze Fläche befüllt werde.

IMG_3860 IMG_3861

Ausserdem wurden noch ein paar Kakteen gesetzt.

IMG_3889 IMG_3890 IMG_3891 IMG_3892

Die Arbeiter haben noch einen kleineren Baum beim Gästehaus gefällt und ein paar andere ausgeschnitten.
Darunter wird nun gerade Gras gesetzt, so das die letzten Stellen im kommenden Frühjahr zuwachsen können.

IMG_3893

Manuela hat weitere Orchideen Kästen gebaut und die Drähte zum Befestigen an den Bäumen mit Ketten getauscht.

IMG_3855 IMG_3863
eine weitere Jarará

eine weitere Jarará

die Tage fand unser Arbeiter unter einen Laubhaufen den er einsammeln und verbrennen wollte wieder eine Jarará (Bothrops) oder auch gerne 5-Minuten Schlange genannt. Diese ist hochgiftig und recht aggressiv. Der Biss kann auch für den Menschen tödlich sein, wenn man nicht schnell das Gegengift bekommt. Durch Ihre Zeichnung ist Sie sehr gut getarnt und man sieht sie kaum. Deswegen sollte man hier immer sorgfältig darauf achten wo man hintritt vor allem auf unkultivierten Gelände, und nicht unbedingt unter Äste und Steine einfach greifen.

CIMG0167 CIMG0168 CIMG0170

Das Tier war bisher auch die längste was wir gesehen hatten mit ca. 1 Meter Länge.

Bekannte verkauft Ihr Haus

Von einer guten Bekannten ist ein Haus mit Grundstück aus familiären Gründen zu verkaufen. Das Grundstück liegt in einer ruhigen Gegend außerhalb Piribebuys, in der Nähe der Wasserfälle von Chololo.

Haus zum fertig Renovieren

5000m2 Land, total umzäunt mit Schiebetor
Haus 80m2 plus 28m2 Terrasse
2 Schlafzimmer
Bad mit Badewanne und Dusche, Doppelwaschbecken
Wohnzimmer
grosse Küche

Strom und Wasser neu europäischer Standart
Estrich isoliert und neu
90% neu gefliest (Restfliesen vorhanden)
neue Alufenster mit Moscitoschutz

Rest Badezimmer muss noch fertig gefliest werden.
Zimmertüren fehlen
Anstrich innen und aussen fehlen

Weitere Infos, Preis und Bilder sind hier zu finden.

Riesenstabschrecke

Riesenstabschrecke

Man findet hier ja so allerlei an Tieren. Stabschrecken findet man hier relativ oft im Garten meist sind diese relativ klein, wie normale Heuschrecken, so ca. 5 cm lang. Diese Woche fand Manuela einen riessige Stabschrecke (ca. 15-20 cm lang). Das Tier sieht wie ein Ast aus, und wäre Sie nicht auf einem großen Baum gesessen sondern im Geäst hätte man Sie auch nicht gefunden, so gut tarnen sich die Tiere durch Ihre Form und Farbgebung.

CIMG0165 CIMG0166
Wasserversorgung im Garten

Wasserversorgung im Garten

Wir haben ja einen Oberflächenbrunnen von ca. 12 Meter Tiefe. Diesen nutzen wir zum Gießen und Bewässern des Gartens.
Bisher hatten wir nur einen Wasseranschluss und mussten uns mit einem 100 Meter Gardena Gartenschlauch behelfen.
Da dies aber auf Dauer recht umständlich und anstregend ist haben wir ca. 300 Meter Wasserrohre innerhalb unseres Gartens entlang des Zauns verlegen lassen. Daran wurden in regelmässigen Abständen Wasserhähne angebracht.

CIMG0153 CIMG0154

So kann man jetzt von überall aus mit einem normal langen Gartenschlauch die Pflanzen giessen oder den Rasen sprengen.

CIMG0152

Ausserdem haben wir in die Ringleitung noch die Zisterne mit angeschlossen, falss der Brunnen einmal leer ist, können wir notfalls das Stadtwasser aus unserer Zisterne auch nutzen.

Bananen Blüte

Bananen Blüte

Als Deutsche sind wir doch immer wieder beeindruckt wenn man hier im eigenen Garten Früchte wachsen sieht und ernten kann, die in Deutschland bekanntermaßen nun mal nicht wachsen.

Vor etwa einem halben Jahr holten wir bei Bekannten in Akahay Bananenpflanzen ab, da Sie auf Ihrem Grundstück Massen davon haben.

Nun war es schon erstaunlich zu sehen wie schnell diese Pflanzen hier wachsen. Innerhalb weniger Wochen sind diese über einen Meter gewachsen und bekommen auch unten schon weitere Ableger.

Letzte Woche entdeckten wir an der größten Bananenpflanze die erste Blüte.

IMG_3841 IMG_3842

Nun hoffen wir das das kalte Wetter der vergangenen Woche den Pflanzen nicht zu sehr zugesetzt hat, denn die Bananen sind recht empfindlich gegen Kälte.

Blüten im Winter

Blüten im Winter

Im Gegensatz zu Deutschland blühen hier im Winter auch viele Pflanzen. Dies hat den einfachen Grund weil die Temperaturen dann niedriger sind und nicht alles so schnell verbrennt.
Ausserdem haben hier fast alle Pflanzen keine Wachstumspause wie in Europa.
Das hat den Vorteil das hier im Winter nicht alles grau in grau ist sondern alles weitgehend Grün bleibt. Es verlieren nur sehr wenige Bäume hier Ihr Laub im Winter.
So geniessen wir trotz den für uns niedrigen Temperaturen hier das schöne Grün und die Blüten im Garten.

IMG_3786 IMG_3787 IMG_3812 IMG_3813 IMG_3814 IMG_3816 IMG_3817 IMG_3819 IMG_3820 IMG_3820 IMG_3824 IMG_3833 IMG_3837 IMG_3839

Neues Shoppingcenter in San Lorenzo

In der Stadt San Lorenzo wird zur Zeit ein großes Shoppingcenter gebaut. Das Einkaufszentrum wird von der Firma Capitalis Desarrollos Inmobiliarios gebaut. Die Fertigstellung und Eröffnung des neuen Einkaufszentrums ist für Dezember geplant. Wie von Seiten der Firma Capitales verlautete, sei bereits jetzt schon 30 Prozent des Shoppingcenters an Privatunternehmen verkauft worden und für den Verkauf weiterer 20 Prozent würden Verhandlungen geführt. Die übrigen 50 Prozent des Einkaufszentrums seien an Einzelhandelsgeschäfte bereits vermietet worden. Zu den Firmen, die bereits ein Lokal gekauft oder gemietet haben gehören die Supermarktkette Salemma, sowie McDonald’s, Pancholo’s, Don Vito, Amandau, ArtePan, Clock’s, Shoes4Less, Nasa Jeans, Dress4Less, Gianina Joyas, Cei Calzados, Fabian & Esther Peluquería, Óptica Regal und Sport House. Die Zielgruppe dieses Shoppings ist die Mittelklasse und das Angebot sei dem entsprechend, hieß es von Seiten der Firma Capitalis. Es wird erwartet, das Bewohner von Itauguá, Ypacaraí, Pirayú und Caacupé dort ihre Einkäufe tätigen, da das Einkaufszentrum an einem für diese Städte strategisch günstigen Ort an der Fernstraße 2 errichtet wird. (uh)

Anstieg der Aufforstung um 50 Prozent

Auf nationaler Ebene hat das Nationale Forstinstitut, Infona, einen Anstieg der Aufforstung um 50 Prozent registriert. Von den bisher im offiziellen Register registrierten aufgeforsteten Fläche von 40 tausend Hektar, stieg diese in etwas mehr als einem Jahr auf 60 tausend Hektar. Dieser Anstieg im Bereich der Aufforstung sei nicht zuletzt auf die Dynamik der Verwaltung der Infona zurückzuführen, hieß es. Obwohl 60 tausend Hektar aufgeforsteter Wald nur eine kleine Fläche darstellt, sei dieses im Vergleich zu vergangenen Jahren bereits als positiver Fortschritt zu werten, erklärte die Planungsdirektorin des Nationalen Forstinstituts, María José López Ortiz. Weiter informierte die Infona, dass der Anstieg der aufgeforsteten Flächen im Land nichts mit dem Unterfangen zur massiven Anpflanzung von Bäumen zu tun habe, das sich Paraguay atmet aus voller Lunge, nennt. Bei dem Projekt handele es sich nicht um Aufforstung, sondern um die Schaffung von Grünflächen oder um die Pflanzung von Straßenbäumen. Laut López Ortiz wurde gestern im Carmelitas Center auch ein Internetportal des Nationalen Systems für Forstinformationen, SNIF vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein inter-institutionelles Unterfangen mit Beteiligung mehrerer Sektoren. Das Nationale System für Forstinformationen soll in etwa drei Monaten zur Verfügung stehen und werde ein aktualisiertes System darstellen, durch das interessierte Personen sich über die neuesten Statistiken im Bereich der Aufforstung informieren können. Zur Zeit verfügt Paraguay noch über eine Fläche von 15 Millionen Hektar heimischer Wälder. Etwa 230 tausend Hektar werden pro Jahr abgeholzt. Dabei würden die gefällten Bäume kaum genutzt. (abc)