Waffenschein + Tigo = Asuncion

Wir mussten unsere Waffenscheine (Waffenbesitzkarten) für unsere Pistole und die Pumpgun erneuern.
Dies muss man alle 2 Jahre hier machen.
Also mussten wir nach Asuncion 🙁 Ein Tag vorher rief noch Tigo an?! Es wäre noch ein Betrag offen. Ich meinte: das kann nicht sein, es ist alles bezahlt und seit 3 Monaten gekündigt. Sie meinte wir sollen das in einer Tigoniederlassung klären.
Gut also gleich auch noch in die Tigozentrale.
Wir fuhren also gestern Morgen nach Asuncion. Zuerst in die Identificaciones. Man braucht zum Verlängern des Waffenscheines ein Führungszeugnis. Also Parkplatz suchen und dann in der Verwaltung eine Nummer ziehen. Seit dem Umbau geht das abarbeiten der Nummern zügig voran. Nach einer halben Stunde waren wir dran. Cedula abgeben…13.000 GS zahlen und schwups hat man den Ausdruck.

Danach weiter zu Tigo, wieder Parkplatz suchen (da hätten wir ach fast bei der Identificaciones das Auto stehen lassen können und hinlaufen 🙁 Und wieder eine Nummer ziehen und warten bei Tigo. Nach wieder einer halben Stunde waren wir an der Reihe. Wie es sich herausstellte war noch die Letzte Tigorechnung von unserem Mietahaus in Luque von 2008 offen. Warum sich da vorher niemand gemeldet hat wusste dort auch niemand. Sonst ist Tigo immer recht schnell darin die „Leitung“ zu kappen wenn man nicht zahlt. Also den Fehlbetrag eingezahlt und das Thema Tigo auch abgehakt.
Weiter in das Registro de Armas in der Hoffnung das es nicht gleich schließt da es kurz vor 12 Uhr war. Aber wir hatten Glück es hat durchgehend auf und wir mussten keine Nummer ziehen und kamen gleich dran. Dafür fehlte uns (hätten wir eigentlich wissen müssen) eine Kopie der Cedula. Also wieder ins Auto und eine Copyshop suchen, Kopie machen und wieder zurück.
Dort mussten wir einen Antrag ausfühlen und die Gebühr zahlen (50.000GS je Waffe) plus eine Strafe von 65.000GS weil ein Waffenschein schon 3 Monate abgelaufen war.
In 8 Tagen können wir die neuen Waffenscheine abholen.
Eigentlich wollten wir noch etwas Shoppen gehen, aber wir hatten beide genug von Asuncion und machten uns wieder auf den Heimweg.

7 Kommentare zu “Waffenschein + Tigo = Asuncion

    1. Oliver Autor des Beitrags

      viele Paraguayer haben auch keine Probleme ohne Zulassung und Führerschein Auto oder Moto zu fahren. Aber wir sind nun mal keine Paraguayer. Somit versuchen wir alles „rechtskonform“ zu machen.

      1. Cowboy Chris

        Da habe ich auch kein Problem mit…
        Mein Führerschein ist vor ca. 2 Jahren abgelaufen,
        Versicherung hat mein Auto auch nicht mehr.
        Die Habilitacion habe ich letztens für 3 Jahre nachbezahlt.
        Und die Cedula Verde läuft immer noch auf den Namen des Vorbesitzers…

          1. Cowboy Chris

            Weiß ich die zahlen meistens eh nicht LoOoOoL
            Und für den Wagen selbst würde es sich nicht mehr lohnen.
            So viele Beulen, Macken und Kratzer wie der hat.
            Scheinwerfer sind platt nur noch Nebelleuchten gehen.
            Hupe ist im Arsch, ein Rücklicht nur noch. Aber was solls,
            der Wagen ist 20 Jahre alt. Er ist zwar immer unterwegs nur
            sitze ich meistens nie hinterm Steuer. Weil ich den Wagen oft
            verleihe an Kumpels oder Nachbarn. Ich fahr sehr selten selber
            lieber lasse ich fahren. Von daher brauche ich den scheiß
            Führerschein eh nicht sooo dringen. Ich muss mal meinen Zorro
            anrufen, der hat den glaube ich schon seit 3 Monaten fertig.
            Der müsste auffer Municipalidad rumliegen, soweit ich weiss
            muss ich ihm nur noch 2 Passfotos bringen. Aber ich bin
            zu faul im moment. LoOoOoL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.