Alltag im Herbst

Die letzten Wochen waren von den Temperaturen sehr angenehm. Tagsüber um die 25 Grad nachts 15-20 Grad. Man kann es dabei gut aushalten, allerdings kleiden wir uns schon ganz anders wie in DE bei den gleichen Temperaturen. Man hat sich an das heiße Klima gewöhnt. So haben wir bei 25 Grad meist schon langärmlige Hemden an und unter 20 Grad sogar schon Pullis. Auf den Betten liegen nun wieder die Federbetten und nicht nur Laken. Der Pool, der „nur“ noch 20 Grad Wassertemperatur hat wird auch nicht mehr genutzt. Unter 25 Grad ist uns das Wasser zu kalt geworden.
Durch die kühleren Temperaturen wächst das Gras auch kaum noch und man muss nicht jede Woche Rasen mähen. Auch verlieren hier die wenigsten Bäume im Herbst/Winter Ihr Laub. Somit ist man nicht mit dem lästigen Rechen beschäftigt, außerdem ist es dadurch das ganze Jahr schön grün.

Letzte Woche mussten wir mit unseren Matratzen auf dem Boden schlafen, da Manuela unter dem Bett immer kleine Häufchen aus Sägemehl gefunden hat. Als wir die Lattenroste raus nahmen sahen wir schon die kleinen Löcher der Holzwürmer. Also wurde ein Gift gekauft das wie Lack auf zu tragen ist. Damit mussten die Lattenroste 2 mal gestrichen werden. Allerdings stinkt das Gift dermaßen das wir die Lattenroste erst mal 10 Tage draußen stehen ließen zum Entlüften.
Ansonsten hat uns hier der Alltag gut im Griff. Ich sitze tagsüber vor dem Rechner und erstelle Webseiten, Manuela ist mit dem Haus und vor allem den Garten beschäftigt.
Abends sitzen wir oft auf der hinteren Terrasse bei einem Kaffee und genießen den Sonnenuntergang.

SONY DSC SONY DSC

Langeweile kommt zumindest keine hier auf.

Ein Kommentar zu “Alltag im Herbst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.