„Altweibersommer“

Die letzten 7 Tage hatten wir hier einen herrlichen Altweibersommer bei 25-30 Grad und Nachttemperaturen über 20 Grad. Das schöne Wetter soll noch die nächste Woche anhalten bis die nächste „Kaltfront“ kommt.
Hier auf dem Grundstück stehen nun eher die Winterarbeiten an. D.h. die übliche Arbeit wie Rasen mähen, buschen und Unkraut schlagen haben sich auf ein Minimum reduziert.
So ist Francisco im Moment damit beschäftig im Busch Baumstümpfe und Wurzeln von gefällten und alten Bäumen auszugraben. Diese Stümpfe waren uns schon länger ein Dorn im Auge, da man laufend darüber stolpert oder mit dem Rasenmäher oder Motorsense daran hängenbleibt. Ebenso werden manche Unebenheiten nivelliert.
Ausserdem können in der Winterzeit gut unsere Metall Tore und diverse anderen Teile aus Metall neu gestrichen werden. Arbeit geht also nie aus. Sie ist wie in Deutschland auch saisonal etwas anders verteilt.

Mit Früchten ist es nun langsam vorbei im Garten. Allerdings blüht immer wieder was Neues und man hat dadurch immer wieder schöne Farbkleckse in der immergrünen Landschaft.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Ein Kommentar zu “„Altweibersommer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.