Ciao 2012….Hola 2013

Ciao 2012….Hola 2013

Nun steht unser 6. Sylvester hier vor der Tür. Was wir heute machen steht noch nicht ganz fest.
So haben ich Zeit etwas zurück zu blicken. Das Jahr verlief für uns relativ normal. Auch hier hat das Leben seine Höhen und Tiefen, wie überall auf der Welt.
Das Wichtigste, so haben wir dieses Jahr wieder gemerkt, ist die Gesundheit. Dies haben wir dieses Jahr wieder bewusst gemerkt durch unsere beider Mütter.

Wir haben inzwischen hier unseren Alltag eingerichtet und genießen unser Leben hier. Ich gehe hier meiner Arbeit nach und Manuela schmeißt den Laden hier (Garten, Haushalt, usw.).
Ohne meiner lieben Frau wäre das Leben so hier nicht möglich.
Ich bin froh das ich Dich habe und liebe Dich! Ich hoffe das es noch viele Sylvester hier für uns gibt.

Wir wünschen all unseren Lesern ein gesundes Neues Jahr 2013

Gutenn Rutsch
Frühling = Brutzeit

Frühling = Brutzeit

Wie jedes Jahr im Frühling werden im ganzen Garten Nester gebaut. Fast jeder Vogel ist am Brüten. Teilweise müssen Sie mehrere Anläufe nehmen, da die Nester zerstört werden, durch andere Tiere oder Wind und Wetter, oder es werden die Eier von anderen Tieren geklaut und gefressen, oder die Nester sind so wacklig gebaut das die Eier aus dem Nest fallen.

IMG_4432 IMG_0714 CIMG3160

Wir hatten diese Jahr auch wieder das Glück ein Kolibri Nest zu finden. Da diese so klein sind und recht versteckt gebaut werden findet man die kaum. Dieses paar hat sich den Platz auf einer Mango gesucht.

IMG_0050 IMG_0051 IMG_1040

Nachdem die Jungvögel flügge sind findet man Sie überall sitzen und warten darauf noch gefüttert zu werden. Dabei sind Sie natürlich auch leichte Beute für allerlei andere Tiere (Raubvögel, Schlangen, usw).

IMG_1006 IMG_1038 IMG_0729
Nachttrag: wieder in Deutschland

Nachttrag: wieder in Deutschland

Nein, nicht wir.
Meine Eltern haben letzte Woche nach 8 Wochen wieder die Heimreise angetreten. Vor der großen Hitze aber dafür in die Kälte. Wir 4 haben die Zeit genossen und doch wieder einiges unternommen.

CIMG3073 SONY DSC

Mal sehen wann Sie das nächste Mal kommen. Nun kehrt erst mal wieder der Alltag ein.

Park in Paraguari

Park in Paraguari

Am letzten Tag des Besuchs meiner Eltern fuhren wir noch mal zu uns in den Ort Paraguari. Dabei sahen wir uns den Park um die Kirche und die Gouvernation an. Der Park ist schön angelegt mit vielen Bäumen, Denkmal und Brunnen. Alles macht einen sauberen und gepflegten Eindruck.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Im Zentrum steht die alte Franziskanerkirche und dahinter das Gouvernationsgebäude.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Ein Bock weiter ist der Stadtpark am Marktplatz. Dort finden sich viele Sitzplätze und reichlich Schattenplätze unter alten Bäumen um das Treiben in der Stadt zu beobachten.

IMG_4294 IMG_4298 IMG_4292

Da ja an dem Sonntag der erste Advent war gab es zum Abschied noch einen kleinen Adventskranz zum Kaffee.

CIMG3220

Wohnaccessoires in Paraguay

Wenn Sie wohnen möchten, wie in Paraguay, dann sollten Sie sich vorab auf jeden Fall über die Kultur und die Wohnaccessoires in Paraguay informieren. Vielleicht waren Sie auch schon einmal dort in Urlaub, und haben sich viele schöne Sachen bereits nach Hause mitgebracht. Diese Sachen sollten Sie natürlich so hinstellen, dass das Ambiente Ihrer Wohnung an Paraguay erinnert.

Sitzsäcke sind gemütlich und einladend
In Paraguay ist es üblich, das die Möbel aus massivem Holz hergestellt werden. So entsteht eine sehr angenehme und warme Wohnkultur. Meist werden hier die Möbel nach dem Geschmack des Auftraggebers von Hand gefertigt. Möbelhäuser, wie Sie sie aus Europa kennen, findet man in Paraguay kaum. So ist jedes Möbelstück ein Unikat aus schönem massiven, meist auch dunklem Holz. In diese Bauernhofatmosphäre passen hierzu natürlich die die bunten Decken und Stoffe, die in Paraguay überall verkauft werden. Hieraus können Tischdecken, Kissenbezüge, Sitzsäcke und Gardinen gefertigt werden. Gerade Sitzsäcke in einer Ecke neben dem Sofa vor dem Fernseher laden ein, es sich am Abend gemütlich zu machen.

Wohnaccessoires für die Küche
Aber auch die Küche können Sie mit den vielen bunten Farben, die Sie aus Paraguay kennen, gemütlich und einladend gestalten. Bunte Vorhänge und eine passende Gardine, sowie Stuhlkissen aus dem gleichen Stoff laden zu einem Spieleabend in der Küche oder einem leckeren Essen mit Freunden ein. Töpfe, Pfannen und Kochlöffel verschwinden in Paraguay nicht in den Schränken, sondern werden dekorativ in der Küche aufstellt und aufgehängt. So erlangen auch Sie in diesem Raum die Gemütlichkeit aus der Zeit, in der sich das ganze Leben in der Küche abspielte und das Wohnzimmer nur die sogenannte gute Stube war.

Paraguay – beliebtes Reiseziel für Gäste aus aller Welt

Zu einer der schönsten Regionen in Südamerika zählt Paraguay. Das zwischen Brasilien und Argentinien gelegene Land ist traditionell ein Land, das viele Touristen begrüßen kann. Vor allem deutsche Auswanderer prägen den gut sechs Millionen Einwohner zählenden Staat – wer also auf Deutsch sprechende Einheimische trifft, sollte sich nicht wundern.

Ferienwohnung schafft Unabhängigkeit

Natürlich ist Paraguay mit seiner Hauptstadt Asuncion ein touristisches Highlight, bei einer Reise in das Land sollte man sich unbedingt Zeit nehmen, um sich die Metropole zu erschließen. Vor allem Individualreise, die sich eine Ferienwohnung buchen, können davon profitieren. Die schachbrettartige Struktur der City und der Botanische Garten sind ideale Ausflugsziele. Aber auch außerhalb der Hauptstadt lassen sich entspannte Tage verleben.

Rundreise durch das Land sehr populär

Geprägt durch den subtropischen Regenwald ist Paraguay immer eine Rundreise wert. Die in Asuncion startende sogenannte „Goldene Runde“ ist eine populäre Reiseroute durch das Land, die am Ende auch wieder in der Hauptstadt endet. Wer eine Ferienwohnung mietet, der kann über das gut ausgebaute Netz an Nationalstraßen das Land mit seinen Schönheiten problemlos erkunden. Die Eisenbahn spielt aufgrund stillgelegter Teilstrecken nur noch eine untergeordnete Rolle, so dass es sich anbietet, die zweispurig bzw. vierspurig ausgebauten Nationalstraßen zu nutzen.

Reisen außerhalb des heißen Sommers bevorzugt

Wer seine Tour durch das Land mit einem Wanderausflug kombinieren möchte, hat mit dem 842 Meter hohen Cerro Pero gute Möglichkeiten. Auch wenn es keine so hohe Bergen wie in den Anden gibt – die reizvolle Landschaft und der Charme der Menschen machen das Land attraktiv für jeden, der sich Ursprünglichkeit wünscht und den direkten Kontakt sucht. In der Regel bietet sich eine Reise außerhalb der Sommermonate an – dann nämlich können die Temperaturen schnell bis auf mehr als 40 Grad Celsius steigen. Wer also angenehme und milde Temperaturen sucht, der wird um den Jahreswechsel oder zu Jahresbeginn bei einer Reise hervorragende Bedingungen finden.

Reise in den Süden Paraguay´s Teil 3

Reise in den Süden Paraguay´s Teil 3

Am dritten Tag war Rückreise. Nach dem Frühstück packten wir unsere Koffer und fuhren nochmal nach Encarnacion. (Bilder Encarnacion) Dort wurde noch das Eine oder Andere angeschaut und es ging kurz in einen Supermarkt.
Danach ging es wieder die 300 km zurück Richtung Heimat.
Unterwegs machten wir in San Miguel Rast. Der Ort ist für seine Arbeiten an Hängematten, Teppichen und Kleidung bekannt. Wir wollten für die Terrasse noch 2 Hängesitze kaufen und wurden auch schnell fündig.

IMG_0992 IMG_0988 IMG_0993

Nach knapp 5 Stunden kamen wir wieder zuhause an. Die Freude bei den Hunden (und auch bei uns) war groß. Francisco passte auf Haus und Hof auf und es hatte alles Bestens geklappt.