Deposito – Mauern

Nachdem die Bodenplatte abgetrocknet war, ging es mit dem Mauern der Wände weiter. Dafür hatten wir uns wieder die gepressten und doppelt gebrannten Steine aus Tobati besorgt mir welchen wir auch unser Haus gemauert haben. Die Steine waren geringfügig teurer wie vor 3 Jahren, im Gegensatz zum Zement.
Es wird hier noch mit einfachen Mitteln gearbeitet. Lot und Faden, Seil und Nagel und fertig ist alles ausgerichtet. Das eigentliche Mauern ging zügig voran. Bis auf diverse Unterbrechungen durch Regen.
Der Anbau wird recht hoch angesetzt falls wir doch noch einmal erweitern wollen. Somit hätten wir dort auch genügend Höhe unterm Dach.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Über der Tür wurde einige Meter Eisen (8 mm) verarbeitet um die Tragfestigkeit zu gewährleisten und ein „durchhängen“ zu verhindern.

SONY DSC SONY DSC

Ein Kommentar zu “Deposito – Mauern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.