Brand in der Nacht

Vorgestern Abend saßen wir hinter dem Haus auf der Terrasse und genossen den Abend. Der Himmel gegenüber färbte sich immer heller in orange, was definitiv kein Sonnenuntergang war. Manuela entdeckte dann zwischen Büschen jenseits der Lagune auch die ersten Flammen.
Neugierig wie wir waren machten wir uns zu Fuß auf dem Weg in Richtung Feuer. Auf dem Camino trafen wir auch schon einige benachbarte Paraguayer an, die genauso neugierig waren.
Brandursache war folgendes:
Eine große Brachfläche wurde abgebrannt damit neues frisches Gras nachkommt. Nicht ganz ohne war der doch recht starke Wind und die Tatsache das alles recht trocken war.
Nach ein paar Fotos und ein wenig Smalltalk mit den Nachbarn ging es wieder zurück.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC DSCN4856

Nachdem wir nichts mehr gehört haben, scheint alles glatt gelaufen zu sein und keine fremden Weiden oder Anpflanzungen in Flammen aufgegangen zu sein.

Ein Kommentar zu “Brand in der Nacht

  1. Sönke

    Wie schön das alles gut gegangen ist.
    Bei deinen Bildern sieht das Feuer schon recht imposant aus.
    Das kontrollierte Abfackeln von Gras und Unterholz beugt ja auch gößeren Bränden vor.
    Hoffentlich konnten sich viele Tierchen retten.

    Liebe Grüße aus Hamburg
    von Sönke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.