caacupé

Wieder mal neue Pflanzen

Wieder mal neue Pflanzen

letztes Wochenende sind wir spontan mit Freunden nach Caacupe zum Pflanzenkaufen gefahren…wieder einmal 🙂 Naja, das Grundstück ist ja groß genug und somit finden sich genügend Plätze für neue Sträucher und Bäume. Es ist danach eh immer erstaunlich wie schnell so eine Wagenladung an Pflanzen dann „verschwindet“.

Also fuhren wir zuerst zum Koreaner am Ortseingang von Caacupe. Dort fanden wir allerdings nicht viel Neues. Deswegen ging es nach einem kurzen Einkauf dort weiter in die Cabanas, das ist eine Strasse in Caacupe wo sich mehrere Gärtnereien befinden.
Dort bekamen wir dann die Ladefläche des Dodge noch voll.

Zuhause angekommen wurden die Pflanzen erst mal im Schatten gestellt und gegossen.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Nun werden Sie nach und nach auf dem Grundstück verteilt.
In 2 Wochen wollen wir nochmals fahren 🙂

PS: Unterwegs sieht man gerade überall die schönen Lapacho Bäume blühen.

SONY DSC

Abschied

Die letzten Wochen vergingen leider wie im Fluge bei uns, so kam die Zeit viel zu rasch näher, wo man sich bereits auf die Rückreise vorbereiteten musste.
Doch den letzten Tag hier in Paraguay, dazu noch an Ihrem Geburtstag, ging es nach einem gemütlichen Geburtstagfrühstück erneut auf eine Ganztagstour in Richtung Caacupé.

CIMG0972
In der Früh stand gleich ein Friseurtermin bei Andrea an, welche wir glücklicherweise vor ein paar Wochen kennenlernen durften. Da der Friseursalon noch nicht fertiggestellt ist, diente die Terrasse als solches. Zum Glück spielt dies bei den hiesigen Temperaturen meist keine all zu große Rolle hier. Mit frisch geschnittenem und neuem frisiertem Haar fuhren wir weiter in die Cabanas, um dort noch einmal durch die ein oder andere Gärtnerei zu stöbern, natürlich mit einer kleinen Liste dabei und so einigen Wünschen welche es zu erfüllen gab.

IMG_4566 CIMG0985 CIMG0989

IMG_4562
So kauften wir u.a. an die 40 Sträucher, verschiedenfarbige Hibisken, Allamandas in allen Variationen, Tecoma Stans. Diese wurden dann gleich an unserem Zaun im Außenbereich zum Nachbargrundstück gesetzt um diesen Bereich als Sichtschutz zuwachsen zu lassen.

[Bild nicht gefunden] IMG_4578

IMG_4579
Nachdem wir mit unserem ersten Tulpenbaum keinen so großen Erfolg hatten, kam auch hier gleich ein Neuer her. Ebenso wurden 2 Planteras gefüllt, welche endlich die Säulen am Eingangstor schmücken.

IMG_4581

Auch der Poolrand bekam eine neue Bepflanzung, bestehend aus Hibisken, Lilien und Zitronengras.
IMG_4570

Nachdem wir unsere Rechnung bezahlt hatten und uns verabschieden wollten, erlebten wir noch eine sehr nette Überraschung. Die kleine Tochter der Inhaberin, ein ca. 7  jähriges Mädchen, kam mit einem kleinen Present, einem Geweihfarn zu uns, schenkte diesen meiner Mum  und sprach ganz stolz  ein paar Worte in deutsch:  „Alles Gute zum Geburtstag Bruni“.

CIMG0992

Am frühen Nachmittag besuchten wir dann Gerti und Walter, die gleich in der Nähe wohnen und ebenso gerade Familienbesuch aus Deutschland hatten. Wir verbrachten dort einen netten Nachmittag, bei Kaffee und leckerem Kuchen und fuhren schließlich mit einer großen Tüte frischgebackenem Laugengebäck und einem kleinen Trompetenbaum wieder in Richtung Heimat. Vielen herzlichen Dank nochmals Euch Beiden für alles.
Und somit ging auch der letzte Urlaubstag meiner Mum vorüber, welcher mit einem gemütlichen Abend und ein klein wenig einkehrender Abschiedsstimmung endete.
Freitagmorgen war dann Kofferpacken, wiegen, Verabschiedungen von Freunden und schließlich am Nachmittag die Fahrt zum Airport angesagt. Von dem vor einigen Tagen angekündigten Streiks blieben wir glücklicherweise verschont, wobei noch eine kleine Verlängerungswoche zumindest mir unheimlich sehr gefallen hätte 😉

CIMG0762
Neues Cafe in Caacupe

Neues Cafe in Caacupe

Seid ca. 10 Tagen hat in Caacupe ein neues Cafe eröffnet: Petra´s Patchwork Cafe.
Es ist ein klassisches Cafe mit Kuchen und kleineren Leckerreien. In den hinteren Räumen befindet sich eine Patchwork Nähstube.
Das Cafe ist in Richtung Basilka im früheren Cafe Sugu zu finden.

IMG_3941 IMG_3942 IMG_3943

Die Kuchen sind auf jeden Fall lecker.
Wir wünschen Petra viel Erfolg damit.

Manuelas Geburtstag = Pflanzentag

Manuelas Geburtstag = Pflanzentag

Nachdem man Manuela mit Pflanzen immer eine Freude machen kann ging es gestern zu Ihrem Geburtstag in die Cabanas nach Caacupe um ein paar Pflanzen zu kaufen.
In der Strasse findet man einige gut sortierte Gärtnereien wo man fast alles finden kann.
In der Ersten kauften wir 2 Paar Kiwi (da braucht man immer eine weibliche und männliche Pflanze), einen Birnbaum und eine Südamerikanische Pflaume.

CIMG9873

Ein paar Meter weiter in der nächsten Gärtnerei sahen wir einige Palmen, so gingen wird dort hin. Was von vorne recht unscheinbar aussah entpuppte sich als ein riessiges Pflanzenparadies wo wir einige Palmen (u.A. die Palme der Reisenden), diverse blühende Pflanzen und Sträucher kauften.

CIMG9850 CIMG9854 CIMG9856 CIMG9861

Der Dodge war dann voll 🙂

CIMG9869

Zu Hause wurde erstmal alles abgeladen und die nächsten Tage wird dann alles gepflanzt.

CIMG9870 CIMG9872

Vorher müssen noch einige Cocopalmen aus dem internen Garten raus damit dort die anderen Palmen gepflanzt werden können.

Expo Flora in Caacupe

Expo Flora in Caacupe

Vorletztes Wochenende besuchten wir Bekannte in Caacupe.

IMG_0718

Auf dem Weg dorthin hielten wir an dem „Gartencenter“ Expo Flora.
Bisher hatten wir es nie geschafft dort einmal Halt zu machen. Also wollten wir uns das diesmal unbedingt anschauen.

CIMG9436 CIMG9435

Hier wird auf einem parkähnlich angelegten Gelände mit diversen Pavillons alles Mögliche an Pflanzen und Gewächsen, mit Ausnahme von Obstbäumen, angeboten.
Was für das Land untypisch ist, es ist alles mit Preisen ausgezeichnet.

CIMG9444 CIMG9441 IMG_0917 IMG_0928 IMG_0942

Natürlich blieb es nicht nur beim Ansehen. Wer kann da schon wiederstehen… So haben wir uns einen Wagen und einen Verkäufer mit fundiertem Wissen geschnappt und haben uns diverse Pflanzen und Bäume für unseren Garten und das Grundstück gekauft. Schon recht schnell langte dieser Einkauswagen nicht aus, so wurde ein Zweiter gefüllt 😉

IMG_0955 IMG_0957

Nach dem Bezahlen an der Kasse wurde anschliessend alles auf den Dodge verladen.

IMG_0963

IMG_0965
Am Abend zu Hause in Paraguari suchten wir ersteinmal ein schattiges Plätzchen für all die Neulinge, doch am kommenden Morgen
ging es dann an das Einpflanzen.
Es ist immer wieder faszinierend wie so eine Menge Grün auf dem großen Grundstück „verschwindet“.
Aber so können wir wenigstens noch öfters Blumen und Bäume besorgen 🙂

IMG_1013 IMG_1171

Hier sind alle Bilder zu finden.

Ausflug auf die „Estancia Aventura“ nach Caacupé

Ausflug auf die „Estancia Aventura“ nach Caacupé

Bereits seit einigen Wochen schon geplant, war es nun soweit. Wir besuchten nach 4 Jahren wieder einmal  Kiki & Walter auf Ihrer Ranch am Rande von Caacupé.

IMG_0727
Vordergründig hatte Oliver die Aufgabe die Beiden in Ihre Homepage und deren Bearbeitung einzuweisen. Dafür bekamen wir den Aufenthalt für ein Wochenende  geschenkt, was wir natürlich gerne annahmen.

Es war während unseres  erster Urlaub im März 2005 als wir die Beiden kennenlernten, einen Nachmittag auf der Estancia verbringen durften  und ganz begeistert von ihrem Anwesen waren, auch wenn wir keine Pferdenarren waren und sind.
Wir genossen die für uns sehr erholsamen Stunden,  zusammen mit Wilma.
Die Gute war in den letzten Tagen etwas kränklich  gewesen, so dass wir Freitag spätnachmittags Dr. Otto in Luque aufgesucht hatten, welcher ihr 4 Injektionen verpasste, sowie einen  strengen Diätplan erstellte. Sie sollte unter Beobachtung bleiben, so beschlossen wir mit Einverständnis von Kiki, Wilma mitzunehmen.
Inzwischen ist sie zum Glück wieder fit und ganz die „alte“!


Nach dem Mittagessen wurde bei einer Tasse Kaffee ein wenig geratscht, anschließend konnten wir nach dem Olis Arbeit erledigt gewesen ist, am Pool mit einem Buch in der Hand relaxen.


Am späten Nachmittag entschlossen wir uns gegen einen Ausritt zu Pferd, sondern spazierten hinunter zum Gästehaus am See. So bekam auch Wilma etwas auslauf und konnte herumtoben.


2 Gäste von Kiki & Walter arrangierten für den darauffolgenden Tag ein kleines Reitturnier, wofür  sich einige in der Umgebung lebenden Pferdeliebhaber  bereits angemeldet hatten.
Vor Sonnenuntergang wurde bereits fleißig dafür fleißig trainiert.


Nach einem sehr leckeren Abendmahl ging der Tag zu Ende.
Da zu Hause noch einiges an Arbeit auf uns wartete, wir außerdem  Señor Silvestre versprachen bis 14Uhr wieder zurück zu sein, brachen wir nach dem Frühstück am Vormittag auf, während das Reitturnier  gerade begann.
Lieben Dank nochmals für die erholsamen, schönen Stunden bei Euch!
Wir hoffen Euch bald einmal wie vereinbart, nach einem Besuch auf der Mbuni Straußenfarm in Nueva Colombia wiederzusehen.

Unterwegs im Lande

Unterwegs im Lande

Heute Morgen fuhren wir nicht wie seit Wochen bereits geplant nach Villetta, wir entschieden uns spontan für einen Tag in und um Paraguarí zu verbringen.
Dank der wunderschönen Landschaftsbilder,  welche immer wieder einen Ausflug in die hügelige Bergkette wert  sind, genossen wir den Samstag  dort in vollen Zügen.
Hier ein paar Impressionen unserer Tour…

CIMG7862.JPG CIMG7869.JPG CIMG7871.JPG CIMG7882.JPG CIMG7877.JPG CIMG7885.JPG                                CIMG7887.JPG CIMG7886.JPG

Am Nachmittag trafen wir am Rande von Paraguarí auf eine ganz nett ausschauende Eisdiele. Ein Kaffee zu diesem Zeitpunkt  wäre nicht ganz schlecht, auch der Magen begann langsam zu rebellieren, also versuchten wir unser Glück.

CIMG7895.JPG CIMG7893.JPG

Wir fanden allerhand Auswahl an Torten, verschiedenen Eisspeisen sowie Getränken, alles sah recht einladend aus.
Leider war der Kaffee welchen  wir bestellten ausgegangen, doch auf eine Portion Eis für je 6000Gs (dies entsprach 5 Kugeln, natürlich nach freier Wahl) wollten wir nicht verzichten.
Erstaunt stellten wir fest, dass dies der erste Besuch einer Eisdiele gewesen war, seit dem wir in Paraguay leben.  Wahrscheinlich hat es deshalb doppelt so gut geschmeckt, wie Ihr gleich sehen könnt.

CIMG7894.JPG CIMG7896.JPG CIMG7897.JPG

Die wunderbar blaue Himmeldecke vom Vormittag zog sich nach und nach in immer düster werdendes grau zusammen, es begann leicht zu tröpfeln doch bei noch über 30Grad keinerlei Grund in Panik zu geraten.

CIMG7901.JPG CIMG7899.JPG

Über Piribebuy, Caacupé und Altos fuhren wir zurück in unser derzeitiges zu Hause nach Nueva Colobia, wo wir wie immer mit großer Freude erwartet wurden.

CIMG7905.JPG CIMG7906.JPG
Einladung nach Caacupe (kinderpueblo)

Einladung nach Caacupe (kinderpueblo)

Am vergangenen Samstag ging es erneut in Richtung Caacupé. Wir fuhren über Luque, Aregua Richtung Caacupe. Allerdings bogen wir oben am Hang Richtung Atyra ab und dann rechts in die Capañas.

CIMG6733.JPG CIMG6736.JPG IMG_0774.JPG IMG_0802.JPG

Der große Trubel der Feierlichkeiten zum 8.Dezember schien vorüber. Nur vereinzelt begegneten uns noch Gruppen von Pilgern, welche sich in Richtung Basilika bewegten.

IMG_0780.JPG IMG_0782.JPG IMG_0792.JPG

Am frühen Nachmittag trafen wir dann wie geplant auf der Estancia bei Bettina zum Kaffeetrinken ein.
Bereits vor einigen Wochen berichteten wir von der Entstehung des „Kinderpueblo- Paraguay“ unter Ihrer Führung.

IMG_0797.JPG IMG_0795.JPG IMG_0783.JPG IMG_0801.JPG

Bettina präsentierte  uns nun voller Stolz zusammen mit Ihrem Sohn Jonny den ersten fertiggestellten Bau, dem Kindergarten.

CIMG6739.JPG CIMG6740.JPG

Der Anfang ist Dank bereits eingegangener Spenden, sowie der Unterstützung der „Deutschen Botschaft“ in Paraguay geschaffen, um einen großen Traum endlich verwirklichen zu können. Mehr Informationen über das geplante Projekt  findet man unter folgendem Link www.kinderpueblo-paraguay.com.

IMG_0784.JPG

IMG_0785.JPG
Nach einem ausgiebigen Plausch bei Kaffee und leckerem Kuchen ging es wieder in Richtung Heimat.
Noch immer auf Ausschau nach einem Grundstück entdeckten wir einige sehr schöne uns bisher unbekannte Gegenden.

CIMG6742.JPG CIMG6744.JPG IMG_0806.JPG

Rituelle Vorbereitungen

Rituelle Vorbereitungen. – Die Stadt Caacupé im Departament Cordillera, bereitet sich auf das grösste Jahres-Fest der katholischen Kirche in Paraguay vor. Im Vorfeld der Feierlichkeiten zu Ehren der „Wundertätigen Jungfrau von Caacupé“ am 8.Dezember, wird allgemein auch schon von einer erhöhten Besucher-Anzahl bei den sonntäglichen Messen gesprochen. Auch in diesem Jahr erwartet die religiöse Gemeinschaft in Caacupé, zu den Feierlichkeiten am 8.Dezember, den Besuch von mehreren Millionen Pilgern aus dem In – und Ausland. Die wichtigsten Aktivitäten dieses rein katholischen Festes, beginnen bereits mit der sognannten Novene am Freitag, den 28.November. Die Novene ist eine in der römisch-katholischen Kirche verbreitete rituelle Übung, bei der bestimmte Gebete an neun aufeinander folgenden Tagen, immer wieder verrichtet werden. Diese Gebets-Übungen dienen den katholisch Gläubigen üblicherweise zur mentalen Vorbereitung auf ein großes Fest. Aber auch vor einer wichtigen persönlichen Entscheidung oder einem bevorstehenden wichtigen Lebensereignis, wird die Novene absolviert. (ABC)

Einladung einer guten Bekannten in Caacupé

Einladung einer guten Bekannten in Caacupé

Gegen Mittag trafen wir nach mühsamen Suchen endlich auf dem Anwesen von Bettina ein. Am Rande von Caacupé gelegen lebt Sie zusammen mit Ihrer Familie in einem wunderschönen Tal inmitten eine idyllischen Landschaft.

CIMG6168.JPG

In unmittelbarer Nähe befindet sich ein wunderschönes,  großes Grundstück, mit einem von außen sehr ansprechendem noch unbewohntem Haus, welches schon viele Monate zum Verkauf steht.

Da der Besitzer, wohnhaft in Asuncion gerade vor Ort war, konnten wir Ihm gleich einen kurzen Besuch abstatten.

CIMG6169.JPG

Ein 9 Hektar großes Grundstück incl. Rinder, mit Pool (dieser  allerdings undicht),  einem sehr netten Häuschen (5 Jahre alt), welches uns auf Anhieb auch von innen gefallen würde, hatte jedoch den stolzen Preis von 180.000€, was als absolut  unrealistisch finden und  daher auch keiner Überlegung  wert ist.
Nach dem Mittagessen und einer kleinen Siesta (es waren schwüle 35 Grad an diesem Tag), spazierten wir über das 9 Hektar große Grundstück und genossen die pure Natur dort. Der kleine Wasserfall allerdings konnte trotz starkem Regen am Vortag nur in ausgetrocknetem Zustand bewundert werden.

CIMG6218.JPG CIMG6224.JPG CIMG6226.JPG

Auch die ersten Baumaßnahmen des bald entstehenden Kinderpueblos, gleich in der Nähe konnten wir besichtigen. Bettina arrangiert sich sehr sozial und ist momentan dabei ein Kinderdorf zu errichten. Nach Gründung eines Vereines vor wenigen Wochen, und bereits eingehende Spenden konnte  endlich mit dem Bau einer  Schule für die Kinder begonnen werden, welche im November eröffnet werden soll. Hier der Link zur Homepage www.kinderpueblo-paraguay.com
Nach leckerem Kaffee & Kuchen sowie ein paar gemütlichen, unterhaltsamen Stunden brachen wir gegen 16Uhr wieder auf in Richtung Luque.

CIMG6251.JPG

Alle Bilder des Ausfluges und des Hauses hier.