Deposito

Flachdach = Mist

Flachdach = Mist

Einer der wenigen Fehler welche wir beim Bau vor 5 Jahren gemacht haben war, auf das Deposito ein Flachdach zu konstruieren. Dies wollten wir als „Relax- Terrasse“ oder Aussichtsplattform verwenden. Zum Einen nutzten wir diese fast nie, zum Anderen wurde das Flachdach nach 3 Jahren undicht, das unten liegende Deposito nass und schließlich schimmelig. Das Wasser drang an ein paar wenigen Stellen hindurch. Das Abdichten brachte uns leider auch keine großen Erfolge. Also musste das Ganze mit einem Dach versehen werden. Wir entschieden uns für ein Blechdach, da dies eh schon im Schuppenanbau und am Wäscheplatz Verwendung findet.
Wir bestellten ein paar Bleche und Balken, und die Arbeiten konnten beginnen.
Die obrige Mauer auf einer Seite wurde ein wenig abgesenkt, so dass ein Gefälle entsteht.

CIMG6491

Anschließend wurden die Balken quer eingesetzt, wie eingemauert.

CIMG6502 CIMG6503

Am nächsten Tage konnten die Bleche mit extra für die Dachbleche erhältlichen Nägeln angenagelt werden und schon waren wir fertig.

CIMG6500 CIMG6506

Rudi, ein lieber Bekannter aus der Nachbarschaft schweißte uns noch eine kleine Schiebetür zum verschlissen des Eingangs.

SONY-DSC SONY-DSC

Somit haben wir zwar leider keine Aussichtsplattform mehr, dafür entstand ein Stauraum für Dinge welche man nur selten oder wahrscheinlich nie mehr benötigen wird  (wie übrige Fliesen des Hauses beispielsweise). Gespannt wurde auf den nächstgrößeren Regen gewartet und…. das Haus ist dicht 😉

 

Dach drauf…und fertig

Dach drauf…und fertig

Zumindest fast ist unser Deposito Anbau fertig. Nach dem die Mauern hochgezogen waren wurden die Balken auf Länge geschnitten und oben im Giebel eingemauert.
Wir haben uns bei dem Anbau für ein Wellblechdach entschieden. Zum einen ist es günstiger und zum zweiten bekommt auf der anderen Seite des Depositos der Wäscheplatz auch ein Blechdach zum Beschatten. Somit sieht das Ganze dann gleich aus.

Danach wurden die Bleche (die gibt es hier in verschiedenen Längen) überlappend auf die Balken genagelt. Dazu gibt es spezielle Nägel die oben einen sehr großen Kopf mit einer Dichtung haben und unten der Schaft ist gedreht wie bei einem Bohrer. So kann es die Nägel durch Windvibrationen nicht aus dem Holz ziehen.

SONY DSC SONY DSC CIMG3953

Anschliessend wurde das Blech an den Seiten und Rändern eingemauert das dort kein Wasser eindringen kann.

SONY DSC

Ganz zum Schluss wurde das Sichtmauerwek noch verfugt und die Rampe für den Rasentraktor gegossen.

SONY DSC

Und fertig ist der Anbau. Naja fast. Nun muss das Tor noch gemacht werden und oben an die Lüftungsöffnung kommt noch ein Mosquitero.

Deposito – Mauern

Deposito – Mauern

Nachdem die Bodenplatte abgetrocknet war, ging es mit dem Mauern der Wände weiter. Dafür hatten wir uns wieder die gepressten und doppelt gebrannten Steine aus Tobati besorgt mir welchen wir auch unser Haus gemauert haben. Die Steine waren geringfügig teurer wie vor 3 Jahren, im Gegensatz zum Zement.
Es wird hier noch mit einfachen Mitteln gearbeitet. Lot und Faden, Seil und Nagel und fertig ist alles ausgerichtet. Das eigentliche Mauern ging zügig voran. Bis auf diverse Unterbrechungen durch Regen.
Der Anbau wird recht hoch angesetzt falls wir doch noch einmal erweitern wollen. Somit hätten wir dort auch genügend Höhe unterm Dach.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Über der Tür wurde einige Meter Eisen (8 mm) verarbeitet um die Tragfestigkeit zu gewährleisten und ein „durchhängen“ zu verhindern.

SONY DSC SONY DSC
Deposito Fundament und Bodenplatte

Deposito Fundament und Bodenplatte

Diese Woche kam der Maurer und sein Adjudante und es ging mit dem Deposito los. Zuerst wurde für das Fundament ein ca. 40 cm tiefer Graben ausgeschachtet.

SONY DSC

Darin wurde Bruchsteine geschichtet und diese dann mit Zement verfüllt.

SONY DSC SONY DSC

Der obere (sichtbare) Teil wurde auch mit Bruchsteinen gemauert, allerdings wurden diese sauber zu Quadern geschlagen.

SONY DSC

Ebenso wurde vom Stromregister wo die Hauptlinie lang geht ein Leerrohr in das Fundament verlegt. Dort soll ja das Stromaggregat untergebracht werden und der Umschalten für Netz- und Generatorbetrieb.

SONY DSC

Danach wurde aus 6mm Eisen und Draht ein Gitter für die Bodenplatte gebaut.

SONY DSC

Als nächster Schritt wurde die Bodenplatte (ca. 10 cm hoch) gegossen.

SONY DSC
Deposito ist zu klein

Deposito ist zu klein

Einer der wenigen Fehler bei der Planung war, das unser Deposito mit 15qm zu klein ist. Es dient als kleine Werkstatt aber eben auch als Lager für allerlei Gartengeräte und Werkzeug. Und dies wird immer mehr. Nun haben wir beschlossen seitlich am Deposito anzubauen. In diesen Raum kommen die Mülltonnen, der Rasentraktor und das Stromagregat. Der Rasentraktor steht im Moment im Freien unter einer Plane und das Stromagregat hat noch gar keinen Platz.
Außerdem werden noch das eine oder andere Gartengerät darin untergebracht somit ist im eigentlichen Deposito wieder mehr Platz.

Rudi brachte diese Woche schon Bruchsteine für das Fundament und gewaschenen Sand. Nun fehlen noch die Ziegel und der Zement und dann wird es in ca. 10 Tagen losgehen.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC
Aussichts Terrasse

Aussichts Terrasse

Nachdem ja zu unserem ersten Mietshaus in Luque ein richtigen Turm gehörte, beschlossen wir hier unser Deposito mit einem Flachdach zu versehen.
Darauf sollte eine kleine Terrasse entstehen, welche man mittels Treppe besteigen kann.

Diese Treppe wurde nun nach vielen Wochen „endlich“ fertiggestellt. D.h. ein Schreiner kam und hat die Bretter für die Stufen montiert, nachdem wir sie mit einem Holzschutz- Lack gestrichen hatten. Geliefert wurden diese ja schon vor 3 Wochen.

IMG_3717 IMG_3718

Nun können wir von hier oben auch die schöne Aussicht auf unser Grundstück und die Umgebung geniessen, wie auch vielleicht das ein oder andere Sonnenbad an den kühleren Tagen da nehmen.
Auch unsere Wilma hat dort oben bereits Ihr kleines Versteck gefunden 😉 nachdem sie anfangs etwas skeptisch die Treppe beschnüffelte, dauerte es nicht wirklich lange, das sie vom Türmchen nach unten schaute.

IMG_3636 IMG_3633 CIMG9803
Dies und Das

Dies und Das

Die Zeit vergeht hier auch wie im Fluge.
Letzten Samstag haben wir unseren Dodge nach Luque in die Werkstatt gebracht. Dort wird das Differenzial getauscht (wurde in Amerika bestellt, Lieferzeit über 3 Wochen).

Am Deposito wurde auch Kies direkt um das Haus und unter dem Wäscheplatz angebracht. Ausserdem wurden die Steine noch mit verdünnter Säure von den Zementschlieren gesäubert.

IMG_2861

Unser Gärtner sticht um den Pool Rasen aus, der dann eh den Wegen und der Liegefläche weichen muss, und verlegt diesen an anderer Stelle im Garten wo noch Rasen fehlt.

IMG_2862

Am Gästehaus wurde wieder das Blechdach an der Seite angebracht, das es bei einem Sturm herunter geweht hat. Dabei wurde das Holz gleich neu gestrichen. Nun kommen an die Seite noch ein paar Platten.

IMG_2864

Darunter soll dann das Brennholz für den Winter gelagert werden, was wir ja noch massig auf dem Grundstück liegen haben.
Aussen werden wir Maracuja ranken lassen, welche wir selber gezogen haben.

Meine Eltern streifen immer wieder über das Grundstück oder erkunden die nähere Umgebung. Dabei gibt es auch immer Allerlei zu sehen und zu entdecken.

IMG_0145 IMG_0148 IMG_0272 IMG_0402 IMG_0460 IMG_0378 IMG_0389 IMG_0246
Aussicht vom Deposito

Aussicht vom Deposito

Wir wollten ja auch eine erhöhte Sitzfläche oder Terrasse haben. Diese haben wir ja auf unser Deposito machen lassen. Einfach anstatt eines herkömmlichen Daches ein Flachdach mit Brüstung. Das Deposito hat eine Bodenfläche von ca. 12 qm somit ist die „Dachterrasse“ auch ausreichend groß.
Letztes Wochenende waren wir zum ersten Mal oben und konnten feststellen das wir einen schönen Ausblick von dort haben.

IMG_1595 IMG_1596 IMG_1597 IMG_1598 IMG_1599
Deposito Teil 2

Deposito Teil 2

Letzte Woche wurde das Deposito fertig gemauert.
Das Holz und die Techalones wurden verlegt und dann die Betondecke gegossen.
Es soll ja auf dem Dach eine Art Freisitz entstehen.

IMG_1321 IMG_1322 IMG_1323 IMG_1324 IMG_1326

Ebenso wurde das Holz für den Dachstuhl fertig geschnitten angeliefert. Das Holz wurde dann noch vorbereitet und diese Woche wird mit dem Dachstuhl begonnen.

IMG_1314 IMG_1315
Deposito

Deposito

Nachdem ja erst diesen Donnerstag die Holzbalken für das Dach kommen und die Mauer für den Zaun fertig ist, haben unsere Arbeiter diese Woche mit dem Deposito begonnen. Son nennt man hier ein Lagerhäuschen.
Nachdem es hier keine Keller gibt braucht man anderen Stauraum für z.B. Gartengeräte usw.
Es wurde diese Woche das Fundament ausgehoben, gemauert, die Bodenplatte gegossen und über die Hälfte der Mauern hochgezogen.

IMG_1302 IMG_1309 IMG_1310 IMG_1311

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.