Gasofen

Winterstimmung…

Meteorlogisch gesehen befinden wir uns hier in Paraguay noch immer in den letzten Herbstwochen diesen Jahres, doch seit wenigen Tagen hält der Winter seinen Einzug und das ziemlich heftig.
Nachdem es in der vergangenen Woche, mit Ausnahme des Montag kaum einen Moment gab in dem sich die Sonne zeigte und dazu täglich die Temperaturen Stück für Stück nach unten kletterten, viel Regen fiel und die Luftfeuchtigkeit stets über 70% lag, konnten wir am Pfingstmontag endlich wieder einen herrlichen Tag genießen.
Trotz gemessener 15 Grad tagsüber lässt es sich in der Sonne sehr gut aushalten, teilweise sogar kurzärmlig.
Vergangene Nacht fielen die Temperaturen dann erstmals auf 7,4 Grad ab, was uns das morgendliche Aufstehen nicht unbedingt erleichtert 😉
In unserem Mietshaus genießen wir die kuscheligen Abende dank unseres neuen Gasofens.
Anders als im vergangenen Jahr in der Villa Kunterbunt lassen sich die doch kleinen Räume des Paraguay Mietshauses schnell erwärmen, das genießen wir mit vollen Zügen.
Dennoch mussten wir heute erschreckend feststellen, dass unsere Gasflasche bereits ihren Geist aufgab. Flasche leer, schon nach wenigen Tagen??

CIMG8596.JPG CIMG8601.JPG

Nur man fragt sich, war sie denn je richtig voll gewesen beim Kauf vor 2 Wochen? Oder ist der Verbrauch des neuen Ofens so enorm hoch? Ich tippe eher auf ersteres…
Wir lassen das Teil noch heute neu auffüllen und werden in wenigen Tagen die Antwort darauf kennen.

… wieder zu Hause mit der vollgefüllten Gasflasche (kosten hierfür 50000Gs derzeit 7,25 €) standen wir vor einem weiteren Problem. Die Tür zu Wohnzimmer und Büro ließ nich nicht mehr öffnen. Das Schloss war defekt, muerte, keinerlei Chance auf Heilung. Für uns eigentlich nichts Neues, da dies vor einigen Wochen bereits an der Schlafzimmertür aufgetreten war.
Der Türgriff ließ sich plötzlich um 360 Grad drehen, was Oliver jedoch keineswegs aus seiner Ruhe brachte, wie auch 😉 Ich bewundere Ihn dafür!

CIMG8606.JPG
Dank seiner Ordnung befand sich natürlich der Werkzeugkasten noch im Büro, weil man ihn vorgestern da brauchte.
Glücklicherweise fand sich noch einiges an Werkzeug im Haus und so verbrachten wir 1 gute Stunde damit hinter diese Tür zu gelangen.
Morgen wird dann wohl ein neues Schloss gekauft werden müssen.

Und am Abend wurde es dann wieder warm im Paraguay Häuschen…

CIMG8612.JPG

Samstag, ein Tag voller kleiner Überraschungen…

Am Nachmittag fuhren wir zu Bekannten von uns nach Luque, deren Container aus Deutschland pünktlich am Dienstag hier im Lande eintraf. Auch an Board waren ein Gasofen für die bevorstehenden harten Wintertage, viele neue Bücher sowie ein Päckchen von den Schwiegereltern mit lauter netten Sachen.
Vielen lieben Dank nochmals an Elke & Dieter für das Mitbringen!!
Weiter ging es dann nach Lambaré,  wo Freunde zu einem Asado eingeladen hatten.  Dort verbrachten wir einen lustigen, sehr netten Abend mit wunderbar leckerem Essen.


Erstmals seit vielen Monaten kam ich wieder in den Genuss Thüringer Bratwurst essen zu können.


Danke Ingrid & Karl, es war eine gelungene Überraschung!!
Nachdem wir erst um 2 Uhr morgens in unsere Betten fielen,  war die Nacht eine nur sehr kurze gewesen.
Heute morgen nach dem Frühstück, wurden dann die Pakete aus der alten Heimat geöffnet, für uns eine richtig tolle Osterüberraschung…

… der Winter kann kommen. Übrigens, als wir letzte Nacht nach Hause fuhren, waren die Temperaturen von tagsüber 33 Grad auf nur noch 13 gesunken, brrrr….

Heute, am Ostersonntag  wird bei uns ein wenige gefaulenzt, die Reisetasche ist gepackt, jetzt heißt es Kraft tanken, noch ein Nickerchen am Nachmittag, denn morgen früh müssen wir bereits um 4.30Uhr aufstehen ;(

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.