Korallenschlange

Korallenschlange auf dem Grundstück

Korallenschlange auf dem Grundstück

Als wir heute unsere abendliche Runde machten entdeckte Manuela eine Korallenschlange.
Sie sperrte ersteinmal die Hunde weg und ich machte ein paar Fotos.

IMG_2426 IMG_2428 IMG_2429

Danach habe ich Sie erschlagen und entsorgt.
Für den Menschen ist Sie eigentlich nicht gefährlich, da Sie unter normalen Umständen nicht aggressiv, sondern ängstlich ist und das Weite sucht. Ausserdem ist Ihr Kopf zu klein um einen Menschen effektiv zu beißen. Es kam bisher zumindest zu wenigen Bissen bei Menschen.

Todesfälle sind aufgrund der Lebensweisen und der geringen Größe der Giftzähne (keine tiefe Injektion) bei Korallenschlangen seltener (allerdings ist einer der selten Bissunfälle sehr ernst zu nehmen!), als oft behauptet wird, sie tragen als Gattung zu gerade mal etwa einem Prozent an den ernsten Schlangenbissunfällen in Lateinamerika bei. Insbesondere die Große Korallenschlange ist für sehr wenige Todesfälle verantwortlich, Bissunfälle sind jedoch bereits vorgekommen.

weitere Details

Lystrophis semicinctus (Banded hognose snake)

Die dreifarbige Heckennasennatter ist in Südamerika zu Hause.
Sie benutzen die typischen Farben (schwarz, rot und weiß) der hochgiftigen Korallen Schlangen. Der Bauch ist jedoch schwarz, im Gegensatz zur Micrurus pyrrhocrytus (Korallenschlange).
Sie ernährt sich von kleinen bis mittleren Kröten und kleinen Eidechsen und ist immun gegen die Gifte, welches die Kröten sekretieren.
Sie kann bis zu 70cm groß werden.
Vorkommen in Westparaguay

Lystrophis semicinctus.jpg

Nicht giftig!

Fortsetzung folgt…

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.