Pflanzen Paraguay´s

Wieder mal neue Pflanzen

Wieder mal neue Pflanzen

letztes Wochenende sind wir spontan mit Freunden nach Caacupe zum Pflanzenkaufen gefahren…wieder einmal 🙂 Naja, das Grundstück ist ja groß genug und somit finden sich genügend Plätze für neue Sträucher und Bäume. Es ist danach eh immer erstaunlich wie schnell so eine Wagenladung an Pflanzen dann „verschwindet“.

Also fuhren wir zuerst zum Koreaner am Ortseingang von Caacupe. Dort fanden wir allerdings nicht viel Neues. Deswegen ging es nach einem kurzen Einkauf dort weiter in die Cabanas, das ist eine Strasse in Caacupe wo sich mehrere Gärtnereien befinden.
Dort bekamen wir dann die Ladefläche des Dodge noch voll.

Zuhause angekommen wurden die Pflanzen erst mal im Schatten gestellt und gegossen.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Nun werden Sie nach und nach auf dem Grundstück verteilt.
In 2 Wochen wollen wir nochmals fahren 🙂

PS: Unterwegs sieht man gerade überall die schönen Lapacho Bäume blühen.

SONY DSC
Ein Tag in Caacupe….

Ein Tag in Caacupe….

Gestern fuhren wir mir Jutta und Rüdiger nach Caacupe. Es war geplant das wir Kaffee Bohnen für Vollautomaten kaufen, Brot holen und danach zur Expo Flora fahren und wie Pflanzen kaufen.

Zuerst fuhren wir in das Café ALEMANA 5. Dies hat vor kurzem neu eröffnet und befindet sich im ehemaligen Sugu Café. Dort soll es auch Kaffeebohnen geben.
Dort angekommen fragten wir zuerst nach den Bohnen. Die gab es auch für 32.000GS das halbe Kilo. Das war uns zu teuer. Wir wissen ja das die Bohnen aus Altos kommen und dort das halbe Kilo 20.000GS kostet. Da wir je Paar 5 Kilo kaufen wollten, entschieden wir uns für den Umweg nach Altos.

Vorher ging es aber noch in Petra´s Patchwork Café (wir berichteten hier). Dort gibt es jetzt auch wieder das Bock Brot zu kaufen. Manuela hatte am Donnerstag schon eine große Bestellung aufgegeben. Ausserdem wollten wir dort ein Kaffeetrinken. Dazu gab es ein leckeres Sandwich, frisch zubereitet auf einem Sesamhörnchen.

Frisch gestärkt ging es weiter nach Altos, durch San Bernardino (das sich gerade für den Ferienansturm rüstet). Da wir nur ungefähr wussten wo es den Kaffee gibt ( in einer kleinen Boutique!!) fuhren wir erst ein paar Querstrassen ab ohne diese zu finden. Also fragten wir und bekamen es auf Anhieb gut und richtig erklärt.
Und siehe da kaum waren wir in der Boutique kam uns schon der Kaffeegeruch entgegen. Es war zum Glück auch genügend Kaffee für uns vorrätig.

Zurück ging es nach Caacupe in die Gärtnerei Expo Flora. Die schön gerichtete Parkanlage lädt immer wieder zum Bummeln ein.
Natürlich wurden wir auch alle wieder fündig und die Ladefläche des Dodge war wieder voll von Pflanzen. Wir haben noch einige Bäume für den Aussenbereich gekauft (Flammenbaum, gelber Lapacho, Flaschenbau…) du wieder ein paar Büsche.
Nun warten wir erst mal den nächsten Regen ab und haben solange die Pflanzen an einem schattigen Platz untergestellt wo Sie solange gegossen werden.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC

SONY DSC
Ein Tulpenbaum

SONY DSC
Flaschenbaum

Abschied

Die letzten Wochen vergingen leider wie im Fluge bei uns, so kam die Zeit viel zu rasch näher, wo man sich bereits auf die Rückreise vorbereiteten musste.
Doch den letzten Tag hier in Paraguay, dazu noch an Ihrem Geburtstag, ging es nach einem gemütlichen Geburtstagfrühstück erneut auf eine Ganztagstour in Richtung Caacupé.

CIMG0972
In der Früh stand gleich ein Friseurtermin bei Andrea an, welche wir glücklicherweise vor ein paar Wochen kennenlernen durften. Da der Friseursalon noch nicht fertiggestellt ist, diente die Terrasse als solches. Zum Glück spielt dies bei den hiesigen Temperaturen meist keine all zu große Rolle hier. Mit frisch geschnittenem und neuem frisiertem Haar fuhren wir weiter in die Cabanas, um dort noch einmal durch die ein oder andere Gärtnerei zu stöbern, natürlich mit einer kleinen Liste dabei und so einigen Wünschen welche es zu erfüllen gab.

IMG_4566 CIMG0985 CIMG0989

IMG_4562
So kauften wir u.a. an die 40 Sträucher, verschiedenfarbige Hibisken, Allamandas in allen Variationen, Tecoma Stans. Diese wurden dann gleich an unserem Zaun im Außenbereich zum Nachbargrundstück gesetzt um diesen Bereich als Sichtschutz zuwachsen zu lassen.

[Bild nicht gefunden] IMG_4578

IMG_4579
Nachdem wir mit unserem ersten Tulpenbaum keinen so großen Erfolg hatten, kam auch hier gleich ein Neuer her. Ebenso wurden 2 Planteras gefüllt, welche endlich die Säulen am Eingangstor schmücken.

IMG_4581

Auch der Poolrand bekam eine neue Bepflanzung, bestehend aus Hibisken, Lilien und Zitronengras.
IMG_4570

Nachdem wir unsere Rechnung bezahlt hatten und uns verabschieden wollten, erlebten wir noch eine sehr nette Überraschung. Die kleine Tochter der Inhaberin, ein ca. 7  jähriges Mädchen, kam mit einem kleinen Present, einem Geweihfarn zu uns, schenkte diesen meiner Mum  und sprach ganz stolz  ein paar Worte in deutsch:  „Alles Gute zum Geburtstag Bruni“.

CIMG0992

Am frühen Nachmittag besuchten wir dann Gerti und Walter, die gleich in der Nähe wohnen und ebenso gerade Familienbesuch aus Deutschland hatten. Wir verbrachten dort einen netten Nachmittag, bei Kaffee und leckerem Kuchen und fuhren schließlich mit einer großen Tüte frischgebackenem Laugengebäck und einem kleinen Trompetenbaum wieder in Richtung Heimat. Vielen herzlichen Dank nochmals Euch Beiden für alles.
Und somit ging auch der letzte Urlaubstag meiner Mum vorüber, welcher mit einem gemütlichen Abend und ein klein wenig einkehrender Abschiedsstimmung endete.
Freitagmorgen war dann Kofferpacken, wiegen, Verabschiedungen von Freunden und schließlich am Nachmittag die Fahrt zum Airport angesagt. Von dem vor einigen Tagen angekündigten Streiks blieben wir glücklicherweise verschont, wobei noch eine kleine Verlängerungswoche zumindest mir unheimlich sehr gefallen hätte 😉

CIMG0762
Blüten im Winter

Blüten im Winter

Im Gegensatz zu Deutschland blühen hier im Winter auch viele Pflanzen. Dies hat den einfachen Grund weil die Temperaturen dann niedriger sind und nicht alles so schnell verbrennt.
Ausserdem haben hier fast alle Pflanzen keine Wachstumspause wie in Europa.
Das hat den Vorteil das hier im Winter nicht alles grau in grau ist sondern alles weitgehend Grün bleibt. Es verlieren nur sehr wenige Bäume hier Ihr Laub im Winter.
So geniessen wir trotz den für uns niedrigen Temperaturen hier das schöne Grün und die Blüten im Garten.

IMG_3786 IMG_3787 IMG_3812 IMG_3813 IMG_3814 IMG_3816 IMG_3817 IMG_3819 IMG_3820 IMG_3820 IMG_3824 IMG_3833 IMG_3837 IMG_3839
Pool, Wege und Pflanzen

Pool, Wege und Pflanzen

Die Wege um das Haus, diverse Treppen (zur Terrasse, zur Aussentoilette) und die Poolterrasse sind nun fertiggestellt. Der Weg führt einmal um das Haus und verbindet Terrasse, Poolterrasse, Hintereingang und die  „Winterterrasse“ hinter dem Haus.

IMG_3496 IMG_3495 IMG_3497 IMG_3490 IMG_3491

Der Pool ist seid gut einer Woche endlich komplett mit Wasser gefüllt, aber mit 25 Grad Wassertemperatur schon für uns zu kalt.

IMG_3493

Nachdem nun alles fertiggestellt ist, fuhren wir zusammen mit Jutta und Rüdiger in die Cabanas nach Caacupe. Zum einen hatte Manuela eine Clivie bestellt, weche es wohl in Paraguay nicht ganz so einfach zu finden gibt, diese sollte abgeholt und unseren Nachbarn das für Sie neue Gartencenter gezeigt werden.

Das Ganze endete, wie sollte es auch anders kommen,  in einem „leichten“ Kaufrausch und wir hatten erneut am Ende den Dodge voller Pflanzen 🙂 Natürlich war nur die Hälfe davon für uns bestimmt!!

 CIMG9956

CIMG9961 CIMG9964

Diese wollten wir am Samstag natürlich gleich einpflanzen, doch es fehlten noch diverse Pflanzkübel aus Ton. Da wir eh in die Nähe von Asu auf die Aceso Sur fahren mussten um flache rote Steine zum Verkleiden des Poolrandes zu besorgen, kauften wir auf dem Rückweg eben gleich noch einige der Planteras ein.

Am Nachmittag konnte dann alles gesetzt udn teilkweise neu gestaltet werden.c IMG_3516

IMG_3517 IMG_3519 IMG_3521 IMG_3511

Nun ist erst einmal Schluss mit all dem grünen Rausch, sonst müssen wir noch unseren Garten vergrößern, was wir jedoch derzeit nicht beabsichtigen…

Muchos gracias…

Muchos gracias…

Vielen lieben Dank für all Eure Glückwünsche, besonders die, welche aus der alten Heimat hier ankamen! Es tut gut zu wissen, das man auch nach 3 ½ Jahren noch nicht ganz in Vergessenheit geraten ist 😉
Trotz des teilweise verregneten, trüben Dienstags… dem nicht wirklich aufbauendem Alter… und zweier mir sehr wichtiger Menschen, welche leider nicht hier sein konnten… war es dennoch ein wunderschöner Tag geworden.
Ganz arg begeistert bin ich natürlich von all den vielen Geschenken in Grün ;), daher besonders ein
„Muchos gracias a Oliver, Renate & Thomas y Dagmar & Gottfried!!“

Das Wetter lädt derzeit ja praktischen zum Pflanzen ein, so wurden die wenigen trockenen Stunden am Mittwoch natürlich gleich genutzt, um die Blumenkästen mit verschiedenen Jasmin Arten zu vervollständigen und die Duschwand etwas grün zu gestalten.

CIMG9923 CIMG9905 CIMG9876 CIMG9916

Ebenso fand der Pflaumen und Birnenbaum im Gästehausbereich ein passendes Plätzchen.

CIMG9933 CIMG9934 CIMG9935

Gestern dann, als erstmals in dieser Woche unsere Arbeiter am Morgen eintrudelten, wurden Sie gleich gebeten 3 Kokospalmen im Garten zu entfernen, eine etwas kränkliche außerhalb.

IMG_3464 IMG_3463 IMG_3466

Durch das feuchte Wetter der letzten Tage, konnte mit dem Weiterpflastern der Wege eh nicht begonnen werden, dazu müssen die Natursteine erst wieder abtrocknen.
Wir haben mittlerweile nicht mehr viel Freude an den Kokos, so beschlossen wir an jeder der Stellen eine andere Palmenart zu setzen, was auch schon geschehen ist 😉

CIMG9888

Caryota- Fischschwanzpalme

CIMG9903

Dypsis decaryi- Dreieckspalme

CIMG9907

Ravenala madagascariensis- Palme der Reisenden

CIMG9885

Roystonea- Karibische Königspalme

CIMG9884

Livistonie- Livistonia totundifolia

CIMG9898

einige Ableger dieser Rhapis humilis- Steckenpalme bekamen wir vor einigen Tagen von Zacarias einem früheren Maurer von uns…

Ein paar weitere Zuwächse der letzten Tage folgen hier:

CIMG9879 CIMG9893 CIMG9894 CIMG9895 CIMG9896 CIMG9900

Ein Teil des Poolrandes wurde ebenso schon begrünt…

CIMG9904

In unserem Wäldchen hat sich auch einiges getan…

CIMG9908 CIMG9910 CIMG9913 CIMG9920 CIMG9924 CIMG9931

Nachdem der Herbst mittlerweile begonnen hat bei uns, was man an den Temperaturen schon leicht erkennen kann (zumindest in den Nächten), freue ich mich schon riesig auf die kommenden Wochen, in welchen hoffentlich so manche Pflanze wieder Ihre brachtvolle Blüte zeigen wird.

 

 

 

 

 

Manuelas Geburtstag = Pflanzentag

Manuelas Geburtstag = Pflanzentag

Nachdem man Manuela mit Pflanzen immer eine Freude machen kann ging es gestern zu Ihrem Geburtstag in die Cabanas nach Caacupe um ein paar Pflanzen zu kaufen.
In der Strasse findet man einige gut sortierte Gärtnereien wo man fast alles finden kann.
In der Ersten kauften wir 2 Paar Kiwi (da braucht man immer eine weibliche und männliche Pflanze), einen Birnbaum und eine Südamerikanische Pflaume.

CIMG9873

Ein paar Meter weiter in der nächsten Gärtnerei sahen wir einige Palmen, so gingen wird dort hin. Was von vorne recht unscheinbar aussah entpuppte sich als ein riessiges Pflanzenparadies wo wir einige Palmen (u.A. die Palme der Reisenden), diverse blühende Pflanzen und Sträucher kauften.

CIMG9850 CIMG9854 CIMG9856 CIMG9861

Der Dodge war dann voll 🙂

CIMG9869

Zu Hause wurde erstmal alles abgeladen und die nächsten Tage wird dann alles gepflanzt.

CIMG9870 CIMG9872

Vorher müssen noch einige Cocopalmen aus dem internen Garten raus damit dort die anderen Palmen gepflanzt werden können.

Paraguay „Freuden“

Paraguay „Freuden“

Paraguay bietet ja bekannterweise touristisch und kulturell nicht sehr viel. Aber wer Natur erleben will ist hier richtig. (auch wenn dieser hier sehr zugesetzt wird).

Hier in Paraguari können wir endlich wieder schöne Sonnenauf- und Untergänge geniessen.
In Nueva Colombia waren wir ja unten in einem Tal und bekamen davon nichts mit.
Hier sieht man fast jeden Abend andere Färbungen m Himmel.

IMG_2846 IMG_2850

Ebenso erstrahlt hier alles in den verschiedensten Grüntönen und viele Pflanzen blühen.

IMG_0079 IMG_2759 IMG_2826 IMG_2827 CIMG9318 CIMG9312
Die Macauba Palme – Coco Mbokaya

Die Macauba Palme – Coco Mbokaya

Die meist verbreitete Palmenart in Paraguay ist die „Coco Plame“ oder Coco Mbokaya sowie in verschiedenen Regionen auch noch unter anderen Namen bekannt, gehört zur Pflanzenfamilie der Arecaceae (auch Palmaceae genannt). Sie wächst eigentlich im ganzen Osten des Landes.
Die Palme wird 6-15 Meter hoch.
Die Krone besteht aus etwa 20 (bis zu 40) grünen und mehreren braunen, trockenen und bald abfallenden, ledrigen Blättern von 3 bis 4 Metern Länge. Sie sind in zahlreiche schmale und spitz zulaufende Segmente von bis zu 60 Zentimetern Länge und nur 6 Millimetern Breite geteilt.
Die Kokusnüsse sind relativ klein, etwa 3-5 cm im Durchmesser, schmecken aber wie die „normalen“ Kokusnüsse.
Die Früchte (Coco) werden hier gesamelt und zu Öl oder Seife weiter verarbeitet.

IMG_2610 IMG_2607

Umzug der Pflanzen Teil 2

Am vergangen Sonntag zogen dann die restlichen Bäume und Palmen nach Paragaurí um und fanden ein nettes Plätzchen im neuen Garten.

IMG_1657 IMG_1659 IMG_1660

Die hiesigen Erdlöcher hier in N.C. wurden gefüllt und mit Gras bepflanzt. Als Schutz vor unseren beiden derzeit sehr aktiven Hunden steckte Patrica netterweise eine  kleine Umzäunung herum, welche erstaunlicherweise nach knapp einer Woche noch immer steht 😉

CIMG9039 CIMG9043

Bleiben nur noch all die Kübelpflanzen auf der Terrasse,  unsere  Orchideen und ein paar Töpfchen mit Ablegern, welche ich gestern eingesetzt habe, wie auch die Ziersteine welche noch auf die Abfuhr warten.

CIMG9034 CIMG9038 CIMG9035 CIMG9045
Erster Umzug

Erster Umzug

Am vergangen Wochenende durften ein Großteil unserer Pflanzen bereits auf das Grundstück nach Paraguarí umziehen.

IMG_1602

Nachdem wir am Samstag mit Hilfe unseres Señor Silvestre so einiges ausgegraben und das Auto beladen hatten, mussten wir feststellen, dass die Ladefläche des Dodge noch immer zu klein scheint.

IMG_1601

Der hiesige Garten in Nueva Colombia wirkt nun wieder sehr trostlos, überall kahle Stellen und Erdlöcher welche die Tage noch mit Gras bepflanzt werden müssen.

IMG_1603

Wir hatten uns arg verschätzt, denn nicht alles passte auf das Auto, so dass wir die gleiche Aktion in dieser Woche wiederholen werden.
In Paraguarí angekommen, (glücklicherweise noch bei Sonnenschein, denn gemeldet hatten die Wetterfrösche Regen), suchten wir nach optimalen Plätzen für das erste eigene  Grün im Garten. Ein sehr schönes Gefühl 😉

IMG_1613 IMG_1607 IMG_1608 IMG_1609 IMG_1610

Auch hier bekamen wir durch Wifriedo unseren Aufpasser samt seinem Sohn Hernan Unterstützung.

IMG_1611
Terrassen- und Gartenarbeiten

Terrassen- und Gartenarbeiten

Und so schaut es jetzt nach getaner Gartenarbeit bei uns  aus.

CIMG8678                                                               CIMG8671 CIMG8670

Einige Pflanzen wurden umgetopft, weil deren Wurzeln inzwischen die Kübel zu sprengen drohten,  bzw. weil Töpfe zu Bruch gingen, während des Unwetters  in der vergangen Woche.

CIMG8673 CIMG8674 CIMG8676

Die eigens gezüchteten Ananas- und Pomelobäumchen treiben mittlerweile auch so langsam vor sich hin, das auch ihnen eine größere Behausung zustand.

CIMG8672

Oliver baute aus Bambusstäben eine Halterung für die neue Kletterpflanze.


Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, wann Wilma wieder einmal ihren Rappel bekommt und bei all den Neuerungen zuschlägt um Kostproben zu nehmen.

Momentan ist sie zum zweiten Mal schon läufig und seit einigen Tagen demnach verdächtig ruhig. Wie wir jedoch wissen, kann sich das bald ganz schnell ändern…

CIMG8665 CIMG8667 CIMG8669

Neue Gartengestaltung am Samstag

Nachdem wir auf unsere  Rückweg aus Asunción die Gartenstraße und somit „unsere“ Stammgärtnerei besuchten, wurde so Einiges  eingekauft.
Da sich in diesem Jahr Ende März noch immer die Temperaturen jenseits der 35Grad bewegen, werden wir wohl noch 2-3 Wochen damit warten müssen Kräuter,- Tomaten,-  Paprika,- und Chilipflanzen, vor allem aber Blühendes für die Blumenbeete zu kaufen, wie wir erfahren mussten.
Dennoch, finden kann man ja immer etwas bei Anton was das Herz begehrt.

Gleich am Nachmittag bekamen dann all die Pflanzen einen neuen Standtort in unserem Garten.

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.