Rohrbruch

Kleiner Wasserschaden

Kleiner Wasserschaden

Vergangene Woche fiel uns auf, dass die Wasserpumpe an unserer Zisterne wieder einmal ungewöhnlich oft läuft. Zuerst dachte ich es sei erneut der Ballon für den Zwischentank. Entweder zu wenig Druck oder ein Loch. Dem war jedoch nicht so. Also verschwindet das Wasser anderweitig. Die Wasserrechnung kam auch zufällig gerade die Tage, doch auch diese war nicht weiter auffällig erhöht. Doch dann entdeckten wir das Übel.  Auf der Küchenterrasse bildete sich zusehends ein feuchten Fleck auf den Steinplatten.
Also gut, da muss wohl Wasser sein 🙂
Es wurden ein paar Steine herausgenommen und etwas gegraben und siehe da… das Problem schien gefunden. Aber leider an einer recht blöden Stelle, direkt unter dem Abwasserregister.

SONY-DSC

Da sollte sich der Klempner mit herumärgern. Also ab in den Ort. Doch unser bisheriger Klempner, welcher sonst diese Arbeiten verrichtet war nicht mehr auffindbar.  Wie wir erfuhren sei er vor 3 Monaten schon in den Chaco „ausgewandert“.

Glücklicherweise war bei  unserem Schreiner und Holzlieferanten Jorge gerade ein Klempner aus Ita vor Ort. Er meinte dieser sei gut und schickte Ihn gleich mit uns mit.
Nach 2 Stunden mühseligen Graben und Basteln war das Leck schließlich dicht. Ein T-Stück war gerissen und somit undicht. Da auch Bereiche des Abwasserregisters erneuert werden mussten, hieß es für uns 24 h kein Wasser im Haus laufen lassen. Somit wurden Toilettenbesuche, das abendliche Dusche, Abspülen usw. in das Gästehaus verlegt.

SONY-DSC SONY-DSC SONY-DSC

Am nächsten Tag war noch alles dicht und die Steinplatten konnten wieder eingesetzt werden.

SONY-DSC SONY-DSC
Kleine Ursache – große Wirkung

Kleine Ursache – große Wirkung

Als Francisco uns letzte Woche die Wasserrechnung brachte meinte er das stimmt was nicht.
Normalerweise liegen wir immer unter dem Minimum, d.h. wir zahlen 15.000 GS. Vergangenen Monat hatten wir aber einen Verbrauch von 34 Kubikmeter und somit eine Rechnung von 34.000 GS. Also meinte er, entweder die Wasseruhr ist defekt, wir haben ein Leck oder es „klaut“ uns jemand Wasser.
Daraufhin habe ich bei uns auf dem Grundstück den Haupthahn abgedreht das wir keine Wasser mehr verbrauchen (wir haben ja ca. 8 Kubikmeter in der Zisterne). Und bin vor an das Grundstücks unseres Nachbarn gefahren, wo unsere Wasseruhr ist, und habe dort den Zähler abgelesen).
Die zwei darauf folgenden Tage nochmals den Zähler abgelesen und siehe da es liefen jeden Tag 400 – 500 Liter Wasser durch den Zähler obwohl wir nichts verbraucht haben.
Daraufhin ging ich mit Francisco unsere Leitung auf dem Nachbargrundstück ab, das sind ca. 1200 Meter und ca. 50 Meter vor dem Zähler wurden wir endlich fündig. Dort war der Boden auf 2 Quadratmetern nass. Also aufgegraben und das Loch gefunden.
Daraufhin sind wir zurückgelaufen und mit dem Auto zum Schwager unseres Arbeiters, der ist Klempner.
Er kam auch gleich mit, sägte das Rohr an der Schadstelle auf und verbaute eine Connection. Das schadhafte Teil sieht man auf dem Bild. Das war ein Fabrikationsfehler, da das Koch von Innen kommt durch einen Einschluss im Material.

SONY DSC

Naja, Hauptsache den Fehler gefunden und schnell behoben. Nun fließt das Wasser wieder nur in unsere Zisterne 🙂

Unser Wasser fliesst!

Unser Wasser fliesst!

Wie wir ja berichteten, hatten wir seid Monaten ein Problem mir dem Stadtwasser. Dies scheint nun gelöst zu sein.

Es wurden zunächst etliche weitere Lecks in der Hauptleitung gefunden. Diese aber alle zu flicken erschien uns wie ein Fass ohne Boden, noch dazu wo es nicht unsere Aufgabe ist.
Also gingen wir zu Plan B über. Wir hatten ja von dem Präsident des Wasserwerkes in unserem Barrio schon die Genehmigung uns direkt an der Hauptlinie an zuschließen. Dadurch sparen wir uns eine Schleife von mehreren Kilometer die das Wasser sonst machen würde.
Der Klempner welcher hier alle Arten von Dienstleistungen rund um das Wasser abdeckt (egal ob im Haus oder an den öffentlichen Leitungen) kaufte also rund 350 Meter Wasserleitung, ein paar Anschlüsse und Absperrventile und los ging es. Der Nachbar durch dessen Grundstück wir die „Abkürzung legen wollen hat schon längst sein Einverständnis gegeben, da er ja somit auch Aussicht auf Wasser hat.

IMG_2702 IMG_2701

Es wurden also in einem Tag 350 Meter Leitung verlegt und die Leitung angeschlossen. Nun hieß es: warten. Aber es kam erstmal nichts. Der Grund dafür: ein weiteres Leck und es dauert erstmal u.U. stundenlang bis das Ganze Rohrsystem wieder mit Wasser gefüllt ist. Dann war das Loch welches von der Linie an unsrem Grundstück unsere Leitung versorgt zu klein, das kaum Wasser durch kam.
Aber Gestern war es dann soweit das Wasser kam, zwar nicht den ganzen Tag aber mehrerer Stunden (u. A. deswegen haben wir ja eine Zisterne gebaut). Nun ist die Zisterne fast voll (ca. 7 Kubikmeter) und wir haben somit genügend Wasser zur Verfügung mit einem vernünftigen Druck.

IMG_2706 IMG_2708 IMG_2710 IMG_2716

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.