villa kunterbunt

Fazit des Einbruchs

Trotz des glücklichen Ausgangs der ganzen Geschichte, beschlossen wir am vergangenen Freitag uns ein neues Häuschen zu suchen. Wir fühlten uns einfach nicht mehr sicher und unwohl in dem Barrio Cuadro in Luque. Es stellte sich heraus, dass dies eine durchaus unsichere Gegend sei, auch in Nachbarhäusern eingebrochen wurde, dass es mehrere Banditos da gebe.
Außerdem verzwickte sich die gesamte Situation zunehmend.
Angefangen von Beschuldigungen unserer Empleada, welche jedoch ein sicheres Alibi vorweisen konnte, bis hin zu unserem Hausbesitzer, oder gar der Polizei… wem konnte man da noch Vertrauen schenken?!
Nun saßen wir ähnlich wie schon vor einem Jahr vor den Immobilienseiten des Internets und ist nicht gerade einfacher ein nettes Mietshaus auf dem Lande zu finden.
So fiel uns das kleine Paraguay Häuschen von Anne & Lothar, den Besitzern der Straußenfarm, welche wir erst kürzlich besuchten, ein. Dies  stand zur Vermietung frei.
Nach kurzer telefonischer Rücksprache konnten wir bereits einen Tag später das Häuschen in der Colonia Nueva besichtigen.

Und es passte alles. Auf einem 1000 qm großen eingezäunten Grundstück fanden wir ein nettes kleines Häuschen nach unserem Geschmack.

CIMG6288.JPG

Nach Abklärung einiger Details beschlossen wir baldmöglichst umzuziehen.
Samstagabend feierte die Villa Kunterbunt Ihr letztes Festl…unser einjähriges Leben in Paraguay, Olivers Geburtstag, sowie den Abschied aus Luque.
Da die Nerven die gesamte Woche blank lagen, und auch die Zeit fehlte, bestellen wir über Lisa & Uli viele Leckereien  über deren Party – Service.
Es wurde ein gelungenes Fest, das Essen schmeckte köstlich, wir amüsierten uns mit all unsere bisherigen Freunde und guten Bekannten bis in die frühen Morgenstunden.

CIMG6295.JPG

Alle Bilder Hausbesichtigung un der Feier

Reinigung unseres Nachbargrundstückes

Am Freitagmorgen glaubten wir unseren Augen nicht zu trauen. Zwei Herren versuchten das Tor des stark verschmutzten und leerstehenden Grundstückes neben uns zu öffnen. Als Ihnen dies nicht glückte kletterten Sie über den Zaun, welcher (aus Sicherheitsgründen) ringsherum mit Glasscherben verziert ist und öffneten das Eingangstor von innen mit einem Bozenschneider. Anschließend machten Sie sich an die Arbeit das gesamte Anwesen, mit einer Machete in der Hand zu Säubern. Hin und wieder sah man während der 4h einen Pferdekutscher halten, welcher zahlreiche Glasgegenstände entsorgte, aber auch herumliegende Eisenteile wurden entfernt. Die Holz und Grasabfälle liegen leider noch immer dort, auch konnten uns die Jungs nicht sagen, ob und wann diese Brutstelle nebenan desinfiziert wird. Wir hoffen allerdings dass dies bald geschehen wird…
Bereits unser Vermieter Mr.Angel versuchte seit Monaten schon dies zu erreichen, da jedoch der Besitz einem hiesigen Rechtsanwalt gehört, welcher kein Interesse an der Säuberung zu haben schien, blieb es bisher verwahrlost.
Durch die derzeitige Gelbfieber und Dengue Lage, vor allem im Raum Asuncion werden jedoch von den Gemeinden aus diverse Anwesen gereinigt und anschließend fumigiert, um die Aedes aegypti (Gelbfiebermücke) und Aedes albopictus (Asiatische Tigermücke) zu bekämpfen, welche Beide Überträger des gefährlichen Virus sind.
Auch an verschiedene Krankenkassen, wie die „Asismed“ beispielsweise, kann man verwahrloste Grundstücke melden, welche dann fumigiert werden.

Hier ein paar Eindrücke vor und nach der Aktion…

CIMG4280.JPG CIMG4264.JPG CIMG4274.JPG CIMG4273.JPG CIMG4269.JPG CIMG4326.JPG CIMG4292.JPG CIMG4309.JPG CIMG4334.JPG CIMG4314.JPG CIMG4318.JPG CIMG4324.JPG CIMG4325.JPG CIMG4329.JPG CIMG4340.JPG CIMG4345.JPG

Erneuter Baustop in der „Villa Kunterbunt“

Wir lernen es anscheinend niemals…

Wie wir bereits voller Freude berichtet hatten, sollte vergangenen Freitag der Schreiner unseres Hauseigentümers die Arbeiten am und im Haus, nach seinem 8-wöchigem Weihnachtsurlaub wieder aufnehmen.

Ich glaubte Ihm das natürlich und wartete am Freitag Morgen vergebens. Auch die folgenden Tage tat sich überhaupt nichts, so das wir nun täglich unserem Vermieter mit der Frage: „Wo bleibt denn der versprochene Schreiner.“ quälen.

Da wir ungewöhnlicherweise keinerlei Antwort mehr von dem guten Mr.Angel erhalten, teilten wir Ihm heute am Vormittag mit, das wir (nach nun knapp 3 Monaten, in welchen wir hier leben) wegen Nichtfertigstellung des Hauses, nicht bereit sind, die volle Miete zu zahlen und uns nach einem andern Haus umsehen werden.

Wir erhielten erneut keine Antwort von Ihm darauf, doch (welch ein Zufall) ca. 1/2h später erschien der Schreiner vor unserem Haus.

Er wollte heute damit beginnen die wasserdurchlässigen Fenster abzudichten ( das bedeutet gut 85% aller Fensterscheiben!), doch wir erklärten Ihm das es wichtiger sei, das hintere Gartentor zu bauen, so das die Zwischenwand endlich abgerissen werden kann und unsere Emmy eine größere Lauffläche hat.

Er schien dies zu verstehen und sagte er würde heute mit der Arbeit beginnen. Seine Schreinerarbeiten führt er nicht vor Ort durch, daher ist für uns nur schlecht zu prüfen, ob dies der Wahrheit entspricht.

Wir werden erneut ein paar Tage geduldig warten (sind ja schon geübt darin) und mal schauen was dann geschehen wird…

Fortschritte…

In den letzten Tagen konnten wir einige positive Überraschungen, betreffend der Fertigstellung unseres Mietshauses erleben 😉 Die Außenmauer im Garten wurde komplett gestrichen.
Kommenden Freitag wird der Schreiner mit dem Bau des Tores beginnen, so das in wenigen Tagen (so hoffen wir) der Garten genutzt werden kann.
Am Vormittag bekamen wir Besuch eines weiteren Schreiners, welcher unsere Küchenmöbel (wie er sagte) innerhalb von 2 Wochen schreinern und einbauen wird.
Die beiden Moskiterotüren werden kommenden Dienstag geliefert 😉
Eine erfolgreiche Woche, wie man sehen kann!

CIMG4116.JPG CIMG4122.JPG

Auch der Installateur besuchte uns heute für eine halbe Stunde, um wie
bereits gewohnt, das Pool-Pumpenloch, welches nach wie vor innerhalb
weniger Tage voller Wasser gelaufen ist, leer zu pumpen…

CIMG4113.JPG CIMG4112.JPG

(mehr …)

Carpintero dringend gesucht…

Hier ein kleiner Aufruf von uns, mit Bitte um rasche Hilfe!
Wir bekamen heute von unserem österreichischen Schreiner per Anruf mitgeteilt, das er wegen Personalmangels unsere Moskitero-Tür nicht wie vereinbart am kommenden Freitag liefern kann. Auch die anderen Möbel könne er derzeit nicht schreinern, da er dringend Arbeitskräfte sucht.
Wir möchten daher, die bereits in Paraguay lebenden Menschen, welche unsere Homepage besuchen bitten, sich etwas umzuhören und uns über das Kontaktformular Bescheid zu geben, solltet Ihr fündig geworden sein!
Vielen lieben Dank!

éla & Oli

(mehr …)

überraschender Besuch vom Schreiner

Heute, am Sonnatg Vormittag bekamen wir überraschenden Besuch von dem Schreiner unseres Vermieters, welcher ja seit 2 Wochen unerreichbar & nicht auffindbar gewesen ist und somit die restlichen Arbeiten sich am und auch im Hause verzögerten.
Er schaute sich staunend die gesamten Wasserschäden an und erklärte uns anschließend das er am 15.02. seine Arbeiten hier fortsetzen würde, mit der Fertigstellung des Gartentores beginnend, alle Fenster abdichten, Fensterläden anbringen, das Tor am Vorhof des Hauses bauen, sowie die Küchenmöbel einbauen wird. Der Zeitrahmen für all die Arbeiten würden 2 Monate betragen.
Wir sind sehr froh darüber, das die Arbeiten wieder einmal voran gehen werden & genießen heute den Nachmittag im Pool bei netten 35 Grad…

CIMG4062.JPG

(mehr …)

Unser grosser Garten läßt noch immer auf sich warten, dennoch haben wir einen Rasenmäher gekauft

Gestern kauften wir uns einen Rasenmäher, da das Gras auf unserer kleinen Wiese an dem Terrassenbereich so arg gewachsen war, das es die Emmy vorzog lieber in den Turm, manchmal auch in das Haus Ihr Häufchen zu setzen…

CIMG3869.JPG CIMG3871.JPG You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Wie sich auf den Fotos erahnen läßt, hatte die Emmy keine große Freude an diesem Teil. Auf dem folgenden Video kann man es sehr deutlich sehen und auch hören…

(mehr …)

Arbeiten an der Terrasse vor dem nächsten Regen

Heute hatte unser Hauseigentümer „Großkampftag“ für seine Handwerker angesetzt.
Er stand heute morgen um 7 Uhr mit einem „Ingenieur“ vor der Tür um sich des „Terrassen-Wasser“ Problemes anzunehmen.
Dadurch das der Baum oben auf dem Dach direkt aufliegt, ist diese ganz zermürbt und das Wasser lüft von der Terrasse u.a. direkt zwischen Terrassenfliesen und Decke. Dadurch wird die darunterliegende Mauer gewässert und das Wasser tropft teilweise von der Decke bis in dei im unteren Stockwerk liegende Küche.

CIMG3860.JPG

Nachdem gestern ein Handwerker oben um den Baum einen kleinen „Wall“ gemauert hatte, wurde der heute wieder entfernt.

CIMG3896.JPG

Dafür wurden massivere „Geschütze“ aufgefahren.
Der Baum wurde eingemauert, es wurden größere Abflussöffnungen geschlagen und über die darunter liegende Terrasse mit Rohren abgeführt.

CIMG3947.JPG CIMG3952.JPG CIMG3956.JPG

Der Regen, der die nächsten Tage kommen soll wird zeigen, ob diese Konstruktion hält was es verspricht:)Weiter Bilder davon gibt es in der Bildergalerie .

(mehr …)

1/4 Jahr lang sind wir bereits hier…

CIMG2936.JPG

Die Zeit scheint momentan wie im Fluge zu vergehen. Als wir gestern kurz nach 12Uhr mittags die Tam landen sahen, stellten wir fest, das wir es waren, die genau vor 3 Montaten hier in Paraguay ankamen. Es ist kaum zu glauben das wir schon 1/4Jahr lang hier leben und was wir in diesem Zeitraum schon alles gemeistert haben.
Wer unsere Homepage bisher verfolgt hat, weiß bereits das wir ein Auto, sowie den Touristenführerschein, ein Mietshaus in ländlicher Lage (wie wir es uns wünschten) gefunden haben, eine Krankenversicherung abgeschlossen wurde, sowie seit den ersten Tagen hier in Paragauy Spanisch Unterricht nehmen. Unsere Aufenthaltserlaubnis wird in den kommenden Tagen zur Abholung bereit liegen und auch das noch immer fehlende Auto- Kennzeichen wird demnächst fertig sein. Lediglich das benötigte Autozubehör ist hier noch schwerer zu beschaffen.
Nicht zu vergessen, haben wir seit einigen Wochen ein kleines Hündchen namens Emmy!
Uns Drei´n geht es super gut, wir genießen trotz vieler Arbeit unseren ersten Sommer hier im Lande & mit Ausnahme von ganz wenigen Kleinigkeiten, sowie natürlich einiger guter Freunde & der Familie, vermissen wir unsere alte Heimat bisher keineswegs.

CIMG3410.JPG CIMG2946.JPG

(mehr …)

Arbeiten am Garten

Gestern und Vorgestern haben wir mit unserem Auto bei einer Gärtnerei ca. 50 Säcke mit eunden Kiessteinen gekauft.

cimg3562.jpg

Diese wollten wir in den Teil des Gartens hinter unserem Sitzplatz füllen, damit das „Dreckloch“ zu ist. Dort ist es durch die Terasse darüber und den Baum zu schattig um Gras zu Pflanzen.

cimg3563.jpg CIMG3565.JPG

Fertig!. Nun werden hier bestimmt bald einige Planzen stehen (Orchideen z.B.).

CIMG3637.JPG

(mehr …)

Unsere erste Einladung…

Wenige Tage nach unserer Ankunft in Paraguay lernten wir Aleda & Manfred, ebenso Auswanderer aus Deutschland kennen.
Sie entschieden sich im Oktober 2006 nach einem Schnupper-Urlaub, ein Häuschen in Luque bauen zu lassen und ein Jahr später (Oktober 2007) hierher auszuwandern.
Am Samstag, den 27.Oktober konnten wir an Iher Einweihungsfeier teilnehmen, an der alle Arbeiter samt Familie, Nachbaren, Freunde & Bekannte den Einzug der „Hausherren“ feierten.
Bei leckerem Asado & allerhand Bier wird in lustiger Runde beisammen gesessen, geschwätzelt, gelacht & getanzt…
Hier ein paar kleine Eindrücke davon.

CIMG2956.JPG CIMG2953.JPG CIMG2957.JPG CIMG2952.JPG CIMG2900.JPG CIMG2955.JPG

(mehr …)

Error: Access Token is not valid or has expired. Feed will not update.
This error message is only visible to WordPress admins

There's an issue with the Instagram Access Token that you are using. Please obtain a new Access Token on the plugin's Settings page.
If you continue to have an issue with your Access Token then please see this FAQ for more information.