Asunción: Hoha Anzahl von Kindern in Kinderheimen

Über 3 tausend paraguayische Kinder leben in Kinderheimen. Das geht aus Daten des Zentrums für Adoptionen hervor, das vom Sekretariat für Kindheit und Jugend verantwortlich ist. Manche Kinder sind noch nur einige Tage alt, andere sind 5 Jahre. Das Sekretariat sucht nach Familien, die bereit sind, diese Kinder zeitweise aufzunehmen, während der Gerichtsprozess in ihrer Sache läuft. Sowohl ein Prozess wegen Adoption als auch der gerichtliche Vorgang beim Verlassen von Kindern durch die Eltern dauert seine Zeit. Das Sekretariat für Kindheit und Jugend besitzt zwar einige Heime zur Unterbringung dieser Kinder. Nach Ansicht der führenden Personen sind die Kinder jedoch besser in einer Pflegefamilie aufgehoben. (Abc)

Erntezeit

Der Herbst ist gekommen, auch wenn mit bisher nur kleinen Schritten. Inzwischen haben wir Anfang Mai und noch immer überschreiten die Tagestemperaturen die 30 Grad Marke.

In Deutschland würde man dies ganz sicher noch als Hochsommer bezeichnen 😉
Am letzten Wochenende beschlossen  wir, nachdem schon einige Zitrusfrüchte gefallen waren, unsere Pomelos zu ernten.

Einige Obstbäume in unserem Garten tragen schon reichlich Früchte, wenn auch durch den Wassermangel im vergangen Sommer weniger große und nicht all zu saftige wie sich anschließend herausstellte, vom Säuregehalt ganz zu schweigen ;(


Aber gesund ist´s, also wird es auch gerne getrunken.

CIMG8523.JPG
Es wurden einige Liter an Saft gepresst, bis der Entsafter plötzlich heiß gelaufen war und seinen Geist aufgab, jedoch nach einiger Zeit wiederbelebt werden konnte und weiter ging es…
An Vitamin C  & Kaliummangel werden wir die kommenden Tage ganz sicher nicht leiden müssen.

Anhebung des Mindestgehaltes

Anhebung des Mindestgehaltes. – Die Regierung hat heute eine Anhebung des Mindestgehaltes um 5 Prozent angekündigt. Das hebt das bisher geltende Mindestgehalt um 67 tausend Guaranies. Die Ankündigung wurde von Justiz- und Arbeitsminister Humberto Blasco gemacht nach einer Sitzung mit Staatspräsident Fernando Lugo und Finanzminister Dionisio Borda. Das Präsidentschaftsdekret schreibt eine Anhebung des Mindestgehaltes von eine Million 341 tausend 775 Guaraníes auf eine Million 408 tausend 863 Guaraníes vor. Die Anordnung tritt mit dem 1.Mai in Kraft.(IP)