Klage gegen Geldwäsche

Mehrere soziale Organisationen bereiten eine Klage gegen Geldwäsche vor. Wie die Tageszeitung ABColor berichtet, wollen sich die Organisationen bei internationalen Verbänden darüber beschweren, dass von ihnen verliehene Gelder nicht für den bestimmten Zweck genutzt wurden. Es geht dabei um Millionen-Kredite von seiten der Weltbank, der interamerikanischen Entwicklungsbank, Bid, und dem UN-Entwicklungsprogramm, Pnud. Nach Erkenntnissen der sozialen Organisationen Paraguays sind zahlreiche Projekte nur bis zur Hälfte ausgeführt worden, um den Rest des Geldes dann zu unterschlagen. Als Beispiel führte Ingenieur Augusto Ríos Tonina von der bürgerlichen Front Asuncións das Abwasser-System an. Für die Einrichtung eines Abwassersystems in Asunción und einigen Städten des Inland hätten Weltbank und Bid über 150 Millionen Dollar freigegeben. Die Arbeiten seien nur niemals ausgeführt worden, sagte Ríos. Die sozialen Organisationen haben sich unter dem Namen zusammengeschlossen „Staatsbürger gegen die Korruption“. Sie werden ihre Klage vor der Staatsanwaltschaft einreichen. (ABC)

Urlaubsende

Die ersten Tage im neuen, für uns sicherlich sehr ereignisreichen Jahr, sind bereits vorüber, wie auch leider unsere wenigen Urlaubstage, an welchen wir bis auf nur wenige Ausnahmen täglich unterwegs gewesen waren.
Es gab so Einiges zu erledigen, Liegengebliebenes aufzuarbeiten, aber wir schafften es auch endlich einmal liebe Bekannte zu besuchen, was schon seit langer Zeit geplant gewesen war (Liebe Grüße nach Itu…), wie auch diesen farbenprächtigen Regenbogen zu entdecken.

IMG_1064

IMG_1069
Seit gestern jedoch hat uns der Alltag wieder fest im Griff… also, auf ein Neues.

Einkauf bei Mercantil

Nach den Feiertagen fuhren wir in das Bad- und Fliesengeschäft Mercantil nach Asunción.

CIMG8821

Wir nutzten unseren Urlaub für den Kauf der Fliesen für Haus und Terrasse, sowie der Badausstattungen.
In den 2 Ausstellungsräumen gibt es eine Vielzahl an Fliesen, Bädern, Toiletten und Armaturen, sowohl in preiswerter als auch in gehobener Ausstattung.

CIMG8822 CIMG8835 CIMG8823

Hier findet man eine breit gefächerte Auswahl ähnlich wie in Europa.

CIMG8824 CIMG8825 CIMG8842 CIMG8832 CIMG8829

Die Artikel sind alle mit Nummern versehen, über die man die Preise bei einem Mitarbeiter erfragen kann, was problemlos und auch schnell funktionierte.
Wir haben uns also zuerst auf die Fliesen gestürzt und uns diverse Modelle notiert. Danach uns die Preise geben lassen.
Ebenso sind wir bei Toiletten und Waschbecken für unser Bad und die Gästetoilette, der Badewanne, und den Armaturen für die Waschbecken, Badewanne und Dusche verfahren, wie auch dem 100l Boiler.
Nach einigem Hin und Her wegen unserer Bodenfliesen. (Die ersten gab es gar nicht mehr, die Zweiten nicht in genügender Menge) ließen wir uns ein Angebot erstellen.
Dies nahmen wir dann an. Es gab auch die üblichen 25 % Rabatt inkl. der Lieferung nach Paraguarí, welche für heute Donnerstag bereits geplant wurde.

Zu unserer Überraschung teilte uns Thomas bereits gestern Abend mit, das die Waren schon eingetroffen sein.

Von Paraguay direkt zur Fussball WM

Die Reise-Agentur Intertours macht ein spezielles Angebot fuer einen Direktflug, an alle Fussball Freunde die an der diesjaehrigen Weltmeisterschaft in Sued Afrika teilnehmen möchten. Wie „La Nacion“ berichtete ist der Flug 10 Stunden und geht von Asuncion direkt nach Kapstadt. Der Flug geht am 12 Juni 2010, fuer der die Agentur eine Boing 747 von der Fluggesellschaft Gol gemietet hat. Die Kosten betragen sich auf 8.364 US Dollar plus die Flughafen Steuer und die Eintrittskarten der Spiele. Mit eingeschlossen sind dabei 12 Übernachtungen mit Frühstück, davon 5 Nächte in Kapstadt und 7 Nächte in Klerksdorp, der Transport zu den 3 Spielen der National Mannschaft und einige Rundfahrten in Kapstadt, Besichtigung eines Weinanbaues, Johannesburg und eine fotografische Safari des Tier Resevats in Pilanesberg. Begleitet wird man mit 6 Toursitenfuehrer aus Paraguay und einige lokale Fuehrer in Sued Afrika. Ab morgen ist dieses Flugpaket in allen Agenturen im ganz Paraguay erhaeltlich. Auch wenn das gemietete Flugzeug bis zu 200 Personen an Bord haben kann, erwaehnte der Manager der Intertours, Alejandro Ocampo, dass die Plaetze begrenzt sind, da die Sponsoren selber Plaetze belegen werden, desgleichen haben einige auch schon im voraus dieses Angebot gekauft.