Weitere Neuigkeiten aus Paraguay

Mietshaus

– bereits 5 Wochen sind inzwischen vergangen, seit wir hier in Paraguay angekommen sind;
– wir leben noch immer bei den Ruck´s und warten auf die Fertigstellung unseres Mietshauses;
– der Termin unseres Einzuges hatte sich um einige Tage verschoben, laut Vermieter können wir jedoch am kommenden Samstag, den 24.11. das Haus beziehen;

CIMG2873.JPG

– mit Ausnahme der Fertigstellung der Küchenmöbel, sowie der gesamten Außenanlage, welche erst nach und nach gebaut werden sollen, würden die Arbeiten im Haus gegen Ende dieser Woche abgeschlossen werden; da wir jedoch nach wie vor täglich nach Fortschritten schauend (an so manchem Tage leider auch danach suchend) in unsere „Villa Kunterbunt“
fahren, scheint uns trotz der Versprechungen von Makler & Hausbesitzer dieser Termin recht unrealistisch?
– wir lassen uns jedoch überraschen…

Führerschein

– unsere beiden Touristen-Führerscheine ( Kosten je 12 €) haben wir innerhalb von 3 Tagen nach Beantragung erhalten; Sie haben eine Gültigkeit von 1 Jahr;

– erhalten wir irgendwann unsere Daueraufenthaltsgenehmigung, welche bereits im Oktober letzten Jahres beantragt wurden ist, wird umgehend die Cedula beantragt; erhalten wir dann diese, können wir den „normalen“  Führerschein beantragen, welcher einmal jährlich verlängert wird und momentan 5 Jahre lang gültig ist;

Autokauf

– seit knapp 2 Wochen sind wir auch endlich stolze Besitzer unseres  
ersten Autos hier im  Lande;

Terrano 1.JPG

– haben unseren Nissan Terrano II  bekommen;
– momentan fahren wir allerdings noch immer ohne Nummernschild umher, da wir noch immer auf den notwendigen Notartermin und somit die Zulassung des Wagens warten; da die Zulassungsstelle aber seit Wochen streikt, kann sich dass noch um einige Zeit verzögern;


Die ersten Möbel

-in der vergangenen Woche haben wir einen uns sehr empfohlenen österreichischen Schreiner aufgesucht, welcher schon viele Jahre hier lebt und qualitativ sehr gut arbeiten soll;
– wir haben uns bei Ihm ein Bett incl. der Matratzen, sowie einen 5-türigen Kleiderschrank aus Massivholz bestellt; Liefertermin hierfür ist Mitte/ Ende Januar 2008

– um die Zeit bis dahin zu überbrücken, werden wir uns kommende Woche in einem Möbelgeschäft hier im Ort, ein recht einfachens Bett und einen etwas kleineren Schrank kaufen, welches wir später dann als Gästeschlafzimmer nutzen werden;
– am Ortsausgang Luque in Richtung Aregua kann man in diversen Schreinereien & kleineren Möbelgeschäften bereits gefertigte Kleinmöbel, aber auch Schränke und Betten finden;

Shopping

– einige Haushaltsartikel, sowie Wäsche sind bereits gekauft;
– eine Möglichkeit hierfür alles Notwendige für eine Neueinrichtung zu finden, aber auch wunderschöne Dekoartikel, ist das „Mariscal López Shopping“  in Asuncion;
– diverse Haushaltswaren, aber auch Elektrogeräte kann man oftmals sehr günstig in größeren Supermärkten hier kaufen;


Krankenversicherung

– in den kommenden Tagen werden wir zusammen mit Carmen, in Asuncion ein relativ neues Krankenhaus namens „La Costa“ besichtigen, dessen Krankenversicherung aufsuchen, um angebotene Leistungen und Kosten mit der „El Samaritano“ Krankenversicherung zu vergleichen; und somit zu  
einem Vertragsabschluß bei einer der beiden Krankenversicherungen   
kommen;

CIMG3225.JPG CIMG3228.JPG

CIMG3410.JPG

Ganz liebe Grüße an all unsere Freunde, Bekannte & natürlich auch an die Familie,  sowie an all die interessierten Leser unserer Website!

Hasta luego

Oliver & éla

CIMG2686.JPG

CIMG2812.JPG

Weitere Neuigkeiten aus Paraguay weiterlesen

Unsere ersten Tage in Paraguay

nach den letzten vielen, mehr oder weniger chaotischen Wochen in der alten Heimat war es dann endlich soweit… von Familie & Freunden verabschiedeten wir uns am Airport München und um 18.30Uhr startete unser Flieger in Richtung Paris, weiter flogen wir , ohne größere Wartezeit nach Sao Paulo wo wir knapp 6h Aufenthalt  genießen durften. Gegen Mittag flogen wir  dann weiter nach Asuncion, wo wir am 16.10.2007 gegen 12Uhr PY Ortszeit bei ca. 24 Grad landeten.  Zu unserer Überraschung  war das gesamte Gepäck bereits vor uns am Airport Petirossi eingetroffen.

CIMG2661.JPG

 Mittlerweile sind bereits 13 Tage in unser „neuen Heimat“ vergangen, wir wohnen für die ersten 4 Wochen wie bereits in den vergangenen beiden Urlauben auf der „Quinta Tiffany“  in Luque, einem Vorort von Asuncion, bei Familie Ruck.
-Bereits die ersten Tage hier, konnten wir mit dem Spanisch Unterricht beginnen, wo wir derzeit wöchentlich 2 Doppelstunden nehmen.
-Wir haben 8 Mietshäuser am Rande von Asuncion besichtigt, und sind bereits fündig geworden.
-Am Rande von Luque in ruhiger Lage, haben wir am Montag, dem 22.10.07  ein ziemlich verrücktes, sich noch in Renovierungsarbeiten  befindliches „Traumhaus“ zu mieten gefunden; es kostet monatlich  2.000.000,-Guarani (umgerechnet ca. 320€)
Das Haus ist riesig groß, hat einen Pool, einen großen Garten, 4 Bäder eine riesige Dachterrasse, sowie einen 4-stöckigen Turm; Da es in den Farben Gelb/orange &  Blau gehalten ist und derart urig ausschaut,  bekam es von uns den Namen „Villa Kunterbunt“.
 Das besondere an dem Anwesen ist, das zwei Bäume mitten im Haus eingewachsen sind, welche auch die gesamte Dachterrasse beschatten.
Leider jedoch sind wir (oder besser gesagt nur „ich“) skeptisch, dass die Bauphase wie vom Vermieter zugesagt wurde, in max. 30Tagen beendet sein wird und wir dann auch einziehen können. Da wir das Anwesen jedoch mindestens jeden 2. Tag besuchen, kann man schon sehen, dass es da voran geht….
Ob Küche, Kleiderschränke und Klimaanlagen installiert werden, was meist in Mietshäusern hier üblich ist, wissen wir auch noch nicht, das muss heute noch mit der Vermieterin abgeklärt werden, genauso der Anschluss des Telefons/ Internet.
-Ende dieser Wochen bekommen wir unseren Nissan Terrano II,  der Kauf des Autos hatte  sich ein klein wenig verzögert, da die notariellen Papiere noch nicht fertig waren, daher haben wir uns gleich am zweiten Tag  einen Leihwagen genommen, so das wir  mobil sind.
-vergangene Woche erlebten wir hier 2 größere Gewitter, mit anschließenden Stromausfällen
-während wir vor wenigen Tagen die ersten E-Mails mit Meldungen über Schneefall in Deutschland lasen, genießen wir hier mittlerweile ca. 38Grad.
– auf der Fahrt nach Caacupe´ trafen wir wieder einmal in eine Polizeikontrolle, da  uns diesmal kein Fahrverstoß nachgewiesen werden konnte, durften wir nach genauster Prüfung der Papiere weiterfahren.
-In unserem Appartementhaus entdeckte ich vor einigen Tagen am Abend eine Flachspinne, sie war nicht unbedingt sehr groß, auch ist sie nicht giftig, dennoch kann ein Biss dieser Spinne eine starke Entzündung hervorrufen, Olivers Versuche sie zu töten gelang nicht, da sie schnell wie der Blitz ist und  in unser Schlafzimmer verschwand. Schließlich erlegten wir sie mit einem Giftspray und konnten beruhigt zu Bett gehen 😉

Unsere ersten Tage in Paraguay weiterlesen