Gästehaus Umbau Teil 4

Am Gästehaus ist innen das Dach fertig gestrichen nun wird noch das Dach der großen Terrasse gestrichen.

IMG_2561 IMG_2564

Im Inneren des Gästehauses ist der Klempner dabei die Wasserinstallation zu verlegen. Es wurden Schlitze geklopft und anschliessend die Warm- und Kaltwasserleitungen verlegt und die Anschlüsse für die Armaturen vorbereitet.

IMG_2562 IMG_2567 IMG_2569

Auf der Aussenseite der Küche wird das Häuschen für die Gasflasche gemauert.

IMG_2556

Manuela hat diese Woche die Fenstergitter des Gästehauses abgeschliffen und begonnen diese neu zu streichen.

IMG_2550 IMG_2551

Wassermangel

Hier hat es jetzt die letzten 6-8 Wochen nicht geregnet und die Pflanzen benötigen nun dringend Wasser.
Es treten durch die lange Trockenheit (typisch für den Winter) auch vermehrt Brände auf.

Auch wir haben in unserem Brauchwasserbrunnen nun Wassermangel.
Der Brunnen ist ca. 11,50 Meter tief und hat nun anstatt 8 Meter Wasser nur noch ca. 30 cm.

Da wir direkt an unserem Grundstück eine Lagune voller Wasser anliegen haben kam uns eine Idee.
Ich versenkte unsere Kärcher Tauchpumpe am Ufer (dazu musste erst ein Loch ausgehoben werden).

IMG_2450

Dann wurden 2 Gardena Schläuche á 50 Meter verbunden und vom Brunnen zur Pumpe geführt, ebenso wie ein Stromkabel.

IMG_2447 IMG_2449

Nun läuft das Wasser in den Brunnen und wir können wieder die Pflanzen im Garten gießen. Auch die Arbeiter müssen nicht mehr unter dem Mangel an Wasser leiden und können somit problemlos weiterarbeiten.

IMG_2452 IMG_2459

Die Feuerwehr Dein Freund und Helfer

Wir haben zur Zeit ein Stadtwasserproblem.
Die Pumpe in unserem Virtel leidet an Alterschwäche und bekommt den Waserturm nicht mehr ganz voll. Dadurch kommt bei uns in der Ecke kein Wasser mehr an da der Druck nicht reicht.
Zum Glück haben wir eine 7000 Liter Zisterne und konnte so die erste Zeit überbrücken. Doch irgendwann gehen auch diese zur Neige.
Daher kam 2 mal die Feuerwehr von Paraguari mit einem Löschzug (Rundhauben Mercedes aus DE Baujahr 1967) mit jeweils 2400 Liter Wasser und füllte unsere Zisterme.

IMG_2082 IMG_2084

Nun ist von der Gemeinschaft beschlossen worden eine neue Pumpe zu kaufen. Nun müssen wir nur noch abwarten wann das passiert…tranquilo 🙂

Solange hilft uns Rudi aus. Er hat ein 2000 Liter Tank auf seinem LKW montiert und liefert uns Wasser wenn die Zisterne wieder leer wird.

Zisterne

Nachdem bei uns das Stadtwasser mit recht geringem Druck ankommt, haben wir uns entschlossen eine Zisterne zu bauen. Ausserdem hat man so eine Reserve bei Wasserausfall.
Da wir nicht so einen hässlichen Hochtank  und doch einige Kubikmeter an Wasser haben möchten, fiel die Entscheidung zur Zisterne an die eine Pumpe angeschlossen wird.

Vergangene Woche begann der Aushub. Danach ging es daran die Bodenplatte zu giessen.

IMG_1620 IMG_1652 IMG_1653 IMG_1618

Wasserrohrbruch

Am Montagmorgen entdeckten wir direkt vor unserer Haustür eine kleine Wasserstelle, aus der es leicht wie aus einer Quelle blubberte. Es hatte nicht geregnet, daher konnte es sich nur um einen Wasserrohrbruch handel.

CIMG5243.JPG

CIMG5244.JPG
Wir informierten unseren Vermieter darüber, welcher seinen Hausklempner schickte, allerdings erst am späten Nachmittag, eine Stunde vor Dämmerung. So wurde schnell ein Loch gegraben, um nach der Ursache zu suchen. Die Zeit reichte jedoch nicht aus, so ging er wieder nach Hause und teilte uns mit das er am heutigen Tag weiterarbeiten wird.

CIMG5246.JPG

Am späten Abend sah das Ganze dann schon so aus…

CIMG5249.JPG CIMG5252.JPG

Heute dann, nach 10 Uhr stand er mit seinem Gesellen vor der Tür und die Arbeit konnte fortgesetzt werden. Nach 4 Stunden fanden die Beiden tatsächlich ein defektes Wasserrohr, welches wohl durch die Wurzeln des Baumes beschädigt wurde.

CIMG5258.JPG CIMG5256.JPG CIMG5254.JPG

Er erklärte uns, dass die Leitung repariert werden würde, allerdings erst morgen. Momentan sei sie nur provisorisch geflickt. Da schauen wir mal, wie und ob die Geschichte morgen weitergehen wird.